Sonntag, 12. Januar 2014




Meine Rezension von Cecelia Ahern - Ich hab dich im Gefühl



Inhalt:

Ein wunderbarer Liebesroman, der im wahrsten Sinne des Wortes von Herzen kommt – denn mit einer Blutspende beginnt die Geschichte von Joyce und Justin. So romantisch, so witzig, so berührend, wie nur Cecelia Ahern es schreiben kann. Joyce überlebt nur knapp einen Unfall – und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt habt. Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt – er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte …

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von Cecelia Ahern, und ich muss sagen irgendwie wurde ich mit der Geschichte nicht warm. Manche Stellen im Buch haben sich ewig gezogen. Klar an manchen Stellen musste ich auch lachen oder schmunzeln gerade auch wegen Joyces Vater. Aber dennoch fand ich die Geschichte merkwürdig und es hat ewig gedauert bis Joyce und Justin sich näher kamen und das Ende fande ich auch mehr als dürfig.


Mein Fazit:

Ich hab dich im Gefühl ist ein schöner Roman mehr aber auch nicht. Mich hat er nicht überzeugt. Es kam einfach kein Gefühl rüber. Ich habe noch 3 weitere Bücher von Cecelia Ahern im Regal stehen, ich bin gespannt wie diese Bücher sind und lasse mich von diesen Roman jetzt nicht abschrecken und lese mit Spannung meine anderen 3 Bücher von ihr :-)

Buchdaten:
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416
Verlag: Fischer Verlag
Erscheinungsdatum: 28.07.2009
ISBN-13: 978-3810501448

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.