Donnerstag, 20. Februar 2014

Rezension zu "Düstere Seelen" von Daniela Frenken

Amazon





Titel: Düstere Seelen
Autorin: Daniela Frenken
Seiten: 256
Erschienen: 03.02.2014
Preis: 2,99











Inhalt:

Manchmal lauert das Böse gleich nebenan. Betrogen, desillusioniert und ziellos entschließt sich Nina, gemeinsam mit ihrer Mutter in deren Heimatort zurückzukehren um einen Neuanfang zu wagen. Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben wird schnell gedämpft, denn der Empfang ist alles andere als herzlich, gute Jobs sind nicht vorhanden und Ninas Cousine Julia hat sich sehr verändert. Zum Glück findet Nina schnell neue Freunde und sogar eine neue Liebe und sie wäre zufrieden, gäbe es nicht neue Probleme in der Familie. Denn hinter der merkwürdigen Stimmung ihrer Cousine scheint mehr zu stecken als eine einfache Depression. Als Nina ihrer Cousine helfen will und auf die wahren Gründe für Julias Verzweiflung stößt, ist sie entsetzt. Nach und nach offenbaren sich die menschlichen Abgründe, die hinter den Fassaden des beschaulichen Ortes lauern und Nina steckt plötzlich mittendrin in einem Meer aus Misstrauen, Verrat, und Tod.

Meine Meinung:

Nina zieht mit ihrer depressiven Mutter zu ihren Großeltern. Sie erhofft sich einen Neuanfang doch alles kommt anders. Statt zu studieren arbeitet sie als Kassiererin in einen Supermarkt ihre Mutter flüchtet sich nach der Trennung, von ihren Mann in die Tablettensucht und ihre Großeltern zeigen ihr, mehrfach wie unerwünscht sie eigentlich ist. Umso mehr freut sich Nina endlich wieder ihre Cousine Julia wieder zusehen doch leider hat sich Julia verändert sie ist verschlossen und depressiv. Was hat es mit Alex auf sich den sie eines Abends auf einer Party kennen lernt? Ist er der lang ersehnte Lichtblick für Nina?
Als Nina sich weiter Sorgen um ihre Cousine macht schnüffelt sie im Leben von Julia herum, dort findet sie Sachen heraus von denen sie sich besser fern gehalten hätte. Doch es ist zu spät denn die ersten Morde geschehen.


Ein spannend geschriebener Roman der Schreibstil ist flüssig und man kommt gut in die Geschichte rein. Von der ersten Seite an geht es spannend los und bald kann man das Buch schon nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin förmlich über die Seiten geflogen und zu keiner Zeit kommt Langeweile auf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.