Sonntag, 16. Februar 2014

Rezension zu "Ich versprach dir die Liebe" von Priscille Sibley

Amazon




Titel: Ich versprach dir die Liebe
Autor: Priscille Sibley
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch: 8,99 Euro
Erschienen: 14.02.2014








Inhalt:

Nach einem tragischen Unfall liegt Elle im Koma, ohne Hoffnung auf Heilung. Schon immer hat sie sich gegen lebensverlängernde Maßnahmen ausgesprochen. Doch dann erfährt ihr Ehemann: Seine Frau ist schwanger - und er weigert sich, die Maschinen abstellen zu lassen - Was bedeutet es, über Leben und Tod eines geliebten Menschen, der keine Stimme mehr hat, entscheiden zu müssen? Davon handelt dieser weise Roman und erzählt zugleich eine unglaublich anrührende Liebesgeschichte.

Meine Meinung:

Matt ist Neurochirurg und arbeitet gerade in seiner Praxis als er einen Anruf aus dem Krankenhaus erhält, seine Frau Elle sei schwer gestürzt und er müsse sofort kommen. Als Matt ins Krankenhaus kommt traut er seinen Augen kaum, gerade er als Arzt weiß auf den ersten Blick wie es um Elle steht. Elle ist von einer Leiter gestürzt und direkt auf ihren Kopf gefallen alle medizinischen Untersuchungen  zeigen das Elles Gehirn schwere Schäden davon getragen hat. Einzig die lebenserhaltenden Maschinen verhindern das sie stirbt. Matt ist fassungslos wie sich sein Leben von einer Minute auf die andere ändern kann.
Nach eingehenden Untersuchungen stellt sich heraus das Elle in der 10 Woche schwanger ist. Nun muss sich Matt die Frage stellen ob er die lebenserhaltenden Maschinen abstellen lässt und dadurch seine Frau und sein ungeborenes Baby verliert, oder lässt er die Maschinen laufen bis sein Baby auf die Welt kommen kann. Wenn es da nicht noch Probleme mit Elles Wunsch nie künstlich am Leben erhalten zu werden und mit ihrer Patientenverfügung gäbe, wäre für Matt die Entscheidung längst gefallen. Nun beginnt für Matt ein Kampf gegen die Zeit und für das Leben seines ungeborenen Babys.

Eine kurze Anmerkung möchte ich noch zum Cover machen, dieses Cover ist so schön gestaltet mit dem Herzen, allein durch das Cover was einen sofort ins Auge fällt hätte ich das Buch gekauft. Und auf der Buchumschlagseite ist noch eine Überraschung, diese wird aber nicht verraten.


Ein berührender Roman über, die Liebe, das Leben, den Glauben und den Tod. Feinfühlig erzählt die Autorin ihre emotional aufwühlende Geschichte, die tiefgreifende Fragen nach Leben und Tod, Glauben und den Grenzen der modernen Medizin aufwirft und gleichzeitig voller Schönheit und Anmut die Kraft der Liebe beleuchtet. Eine Kraft, die verletzen und heilen kann.
Eins muss gestehen dieser Roman hat mich zutiefst berührt und ich habe hier und da auch mit den den Tränen kämpfen müssen. Auch nach Ende des Buches bleibt die Geschichte im Kopf und lässt einen so leicht nicht mehr los. 

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich ja wirklich berührend an. Das ist auf jeden Fall auch ein Buch für mich. Die Geschichte klingt echt traurig und schwierig. - Ein hin und hergerissener Ehemann. - Ich bin jetzt echt neugierig geworden.

    Du hast eine tolle Rezension geschrieben. Danke dafür! <3

    Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Eine grausame Situation! Und klingt nach einer emotionalen Geschichte. Das Buch wäre zwar nicht so richtig was für mich, aber schöne Rezi :)

    Schönen Sonntag noch, Philly

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön liebe Philly und liebe Janine :-)
    Dieses Buch ist mir wirklich ans Herz gewachsen, wenn auch es keine einfache Story ist.

    Liebste Grüße
    Line

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.