Sonntag, 23. März 2014

Rezension zu "Das goldene Herz - Band 1" von Vanessa Winter

Amazon



Titel: Das goldene Herz Band 1
Autor: Vanessa Winter
Verlag: Tredition Verlag
Seiten: 384
Preis: Taschenbuch: 14,80
Erschienen: 16.10.2013







Als Aurea Vitaes Reise beginnt, ist sie unglücklich verheiratet. Ihr Mann Devius, König der Welt und ein hitzköpfiger Magus der Dunkelheit, macht ihr das Leben schwer. Wie es das Schicksal will, findet sie heraus, dass ihr ehemaliger Verlobter Ian Vehemens einer ihrer Gefährten ist, die sie auf der Reise begleiten sollen.Alte Gefühle blühen wieder auf, doch ihre Liebe scheint aussichtslos. Wird das goldene Herz ihr bei der Suche nach dem Seelenverwandten helfen können? Und was hat es mit dem Gott der Luft Jae-Hwa auf sich, der mit ihr ebenso verbunden zu sein scheint?
Über 3000 Jahre nach der Apokalypse im Jahre 2015 nach Christus hat sich die Welt, die wir einst kannten, völlig verändert. Menschen beherrschen die vier Elemente, so wie die Kräfte von Licht und Dunkelheit, und werden von sechs Unsterblichen regiert. Diese Regierung wird jedoch durch einen hasserfüllten Menschen namens Ater Cor bedroht, der die Seelen der Götter vernichten will.Es gibt nur eine Person, die ihn gemeinsam mit ihren elf Gefährten aufhalten kann. Aurea Vitae.Dieses erste Kapitel ihrer Geschichte erzählt vom Beginn einer langen Reise.

"Halt mich und lass mich in deinen Armen zergehen. Ein besseres Ende gibt es nicht. S. 378 by Vanessa Winter aus  Eis

Meine Meinung:
Aurea beginnt ihren Gefährten eine abenteuerliche Reise.  Als wenn das nicht schon schwierig genug wäre muss sie sich gegen ihren Mann Devius zur Wehr setzten. Der Magus der Dunkelheit nutzt jede Gelegenheit um Aurea zu schaden, er verletzt sich körperlich wie seelisch und gibt ihr so zu verstehen was er von ihr hält. Man mag es kaum glauben aber Aurea und Devius sind Seelenverwandte, doch schon bald wird diese Seelenverwandtschaft in Frage gestellt. Spätestens dann als Aurea Ian wieder begegnet, beide hatten vor Aureas Hochzeit mit Devius, eine glückliche Beziehung, wurden dann aber getrennt und so kam es das Aurea den Magus der Dunkelheit heiraten musste. Wird sich die Seelenverwandtschaft zwischen Aurea und Devius als falsch herausstellen? Welche Abteuer erwarten Aurea und ihre Gefährten auf ihrerer Reise?
Dieses Buch ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Von der ersten Seite an schafft es die Autorin mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Aurea ist mir sehr sympatisch ich habe richtig mit ihr gelitten, gerade wenn Devius sie wieder erniedrigte. Der Schreibstil gefiel mir richtig gut, er liest sich locker, allerdings muss man sich auf diese gefühlvolle Geschichte konzentrieren, dieses Buch ist nicht dafür gedacht zwischendurch gelesen zu werden.
Ich bin begeistert von dieser Geschichte und ich warte schon jetzt Sehnsüchtig auf Band 2, ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es mit Aurea weiter geht. Dieses Buch hat mich berührt und bleibt auch nach dem aus lesen noch lange im Kopf.

Meine Lieblingszitate:

"Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag." S. 8

"Wahre Liebesgeschichten haben kein Ende" S. 278

Zum Schluss noch ein Zitat was mir sehr ans Herz gewachsen ist, ich weiß auch das es von der Autorin das Liblingszitat ist :-)

"Ja, wir sprechen beide gerne in Rätseln. Das haben wir schon immer getan. Weil wir uns kennen und es keiner klaren Worte zwischen uns bedarf." S. 374

Infos zu Autorin:

Vanessa Winter wurde am 13.08.1991 in Baden-Württemberg geboren. Sie wuchs in der malerischen Klosterstadt Maulbronn auf und fühlt sich dieser sehr verbunden. »Das Goldene Herz« entstand im Jahre 2009, als die Autorin durch das Schreiben versuchte, die häusliche Gewalt in ihrer Beziehung zu verarbeiten. Im Laufe der Zeit arbeitete sie die Geschichte aus, bis sie zu dem wurde, was sie heute ist. Ihr Interesse am Schauspiel bewegte sie außerdem dazu vier Drehbücher zur Buchreihe zu schreiben, die sieben Romane umfassen soll. Der Künstlername „Winter“ steht für ein Herz aus Eis, das sich von Romantik nicht mehr beeindrucken lässt und zu einer Autorin gehört, die trotzdem darüber schreibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.