Sonntag, 23. März 2014

Rezension zu "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf

Amazon




Titel: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten
Autor: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Seiten: 255
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 06.03.2014












Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Meine Meinung:

Die Welt so wie wir sie kennen existiert nicht mehr, wir Menschen haben sie durch unsere Habgier und Umweltverschmutzung zerstört und fast ausgerottet. Als Göttin Gaia das ganze Ausmaß bewusst wird, weint sie um die Erde, unter ihren Tränen beginnt die Erde zu heilen. Gaia gelingt es einen sicheren Platz für die Menschen zu schaffen, der Rest der Erde liegt unter ewigen Eis. Aus allen überlebenden Menschen wählt sie die klügsten Frauen, diese Frauen sprechen im Namen Gaias und führen die Menschen. Alle 100 Jahre wird eine Hütterin auserwählt, um ein Jahrhundert an der Seite, eines von Gaias Söhnen zu verbringen, der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter. Dieses Jahr ist Maya Jasmine Morgentaus die Auserwählte, und eine rührende Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden, das erste was mir in die Augen stach war dieses wunderschöne Cover, auf dem Cover ist eine junge Frau abgebildet die tatsächlich Maya sein könnte.

Was für ein wunder volles Buch, ich habe es innerhalb eines Tages gelesen so war ich gefangen in der Geschichte um Maya und die Jahreszeiten. Dieses Buch bieten alles was sich ein Leserherz wünscht, diese Geschichte hat so viele Emotionen in mir geweckt was nur selten ein Buch schafft. Maya ist einfach so sympatisch das man sich super in sie hineinversetzten kann, ich habe mit ihr gefiebert, mit ihr gezittert und mit ihr gefühlt, zum Ende habe ich sogar ein paar Tränen verdrückt, ach was will man mehr?

Diese Geschichte ist eine neue unverbrauchte, frische und in den Bann ziehende Geschichte, die einem mit reißt und nicht mehr los lässt.

Ich danke LovelyBooks, Jennifer Wolf und dem Carlsen Verlag für dieses wundervolle Buch.

Mein Lieblingszitat:
”Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder: Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst, der bringt Trauben, der Winter den Schnee.”

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    ich werde das Buch auch bald lesen und habe nun schon einige gute Rezensionen dazu gelesen, weshalb ich mich schon darauf freue :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.