Freitag, 28. März 2014

Rezension zu "Supermänner" von Susanne Lieder

Amazon




Titel: Supermänner
Autor: Susanne Lieder
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 212
Preis: Taschenbuch 14,90 Euro
Erschienen: Februar 2014









Rita ist auf der Flucht vor einem Stalker. Anna versteckt sich vor ihrem eigenen Mann. Katja hat ihren fremdgehenden Mann gründlich satt. Drei Frauen, deren Wege sich zufällig kreuzen. Rita und Anna sehen sich verblüffend ähnlich, und eine tragische Verwechslung bringt sie auf eine verwegene Idee. Als Katja mit ihrem Mann in der Wildnis unterwegs ist, bekommt auch sie die Gelegenheit, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen …

Meine Meinung:
Das das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken ist erfahren Katja, Anna und Rita am eigenen Leib.
Rita lebt in ständiger Angst und flieht vor ihren Stalker. Anna hat Angst vor ihren eigenen Mann und versteckt sich vor ihm. Katja hat die ständigen Affären ihres Mannes gründlich satt. Wie man sieht haben alle mit den Männern so ihre Probleme. Durch einen Zufall laufen sich die drei Frauen über den Weg, die drei Frauen merken schnell das sie einiges verbindet, so dauert es nicht lange bis die Frauen sich anfreunden und eine tiefe Freundschaft die Frauen miteinander verbindet. Gemeinsam beschließen sie sich nicht mehr unterkriegen zu lassen und nehmen von nun an ihr Schicksal selbst in die Hand.

Ganz durch Zufall bin auf dieses humorvolle Buch aufmerksam geworden, durch den kurzen Klappentext wurde meine Neugierde geweckt und ich musste dieses Buch einfach lesen. Und siehe da ich wurde nicht enttäuscht.
Die Geschichte hat mich mit gezogen, so das ich nicht mit dem lesen aufhören wollte.
Kurz um ein erfrischender, witziger, leicht makaberer aber dennoch absolut lesenswerter Roman, den ich so leicht nicht vergessen werde :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.