Mittwoch, 9. April 2014

Rezension zu "Das Mädchen mit dem Haifischherz" von Jenni Fagan

Amazon


Titel: Das Mädchen mit dem Haifischherz
Autor: Jenni Fagan
Verlag: Antje Kunstmann Verlag
Seiten: 320
Preis: Gebundene Ausgabe 19,95 Euro
Erschienen: 12.03.2014









"Ein Sandwich und ein Buch im Bett, voll Fett!"

Klappentext:

Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ..

Zusammenfassung:

Anais ist 15 Jahre alt und hat schon einiges erlebt, Drogen und Missbrauch kennt sie wie keine andere aber auch Schlägereien gehören bei ihr zur Tagesordnung. Anais kennt ihre eigenen Eltern nicht, so kam es das sie in verschiedenen Pflegefamilien leben musste. Im zarten Alter von 9 Jahren beginnt Anais bereits mit dem Rauchen und Trinken, scheinbar niemand kann sie davon abhalten. So kommt es das Anais eines Tages beschuldigt wird einen Polizistin ins Koma geprügelt zu haben. Darauf hin wird ins Panoptikum gebracht, dies ist eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche. Ist das Panoptikum ihre letzte Rettung? Wird ihr hier geholfen? Und was hat es mit der schwer verletzten Polizistin auf sich?


Meine Meinung:

Ich war wahnsinnig neugierig auf dieses Buch ich hatte schon viel verschiedene Meinungen gehört. Ich wollte mir unbedingt selber ein Bild über dieses Buch machen, und war gespannt was sich hinter dem vielsagenden Cover verbirgt. Innerhalb weniger Seiten war ich schon von Anais und ihrer Welt in den Bann gezogen worden. Ich konnte mir nicht vorstellen das für einige Jugendlich ein solches Leben bitterer Ernst ist, durch Anais wurde ich eines besseren belehrt. Ich finde sie unheimlich stark denn sie lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Das zeigt sie deutlich. Mich hatte sie damit sofort auf ihre Seite, ich habe mit ihr gefiebert, gezittert und gelitten, aber auch mit ihr gelacht. Ich habe die Geschichte um Anais verschlungen und wurde nicht enttschäuscht.

Das Cover:

Dieses Cover ist wirklich außergewöhnlich, ein totaler Hingucker der einem sofort ins Auge fällt. Im Buch hat sich allerdings noch etwas versteckt, ein wunderschönes Lesezeichen passend zum Buch.  Auch das Lesezeichen ist ein echter Hingucker und einfach schön!

Mein Lieblingszitat:

"Die Realität überzeugt mich einfach nicht so ganz und Punkt."  ( S. 108 )

Mein Fazit:

Dieses Buch möchte ich jedem ans Herz legen der gerne außergewöhnliche Bücher liest, denn "Das Mädchen mit dem Haifischherz" ist ein außergewöhnliches Buch über ein außergewöhnliches Mädchen und absolut Lesenswert, die Geschichte von Anais bleibt auch nach dem Lesen im Kopf und man wird sie so leicht nicht vergessen. Einzig die Sprache ist reine Geschmacksache, mich hat es nicht gestört, im Gegenteil es passt einfach zu Anais.

Kommentare:

  1. Tja, dann werd ich mal Leser hier! Dein Blog gefällt mir wirklich. :) An dem Mädchen mit dem Haifischherz kommt man ja nicht mehr vorbei. :D Steht auch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. So oft drüber nachgedacht, ok nun wird es gekauft und du bist schuld :P

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.