Montag, 28. April 2014

Rezension zu "Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod" von Sam Bennet

Amazon




Titel: Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod
Autor: Sam Bennet
Seiten: 343
Preis: E-Book 3,99 Euro
Erschienen: 03.04.2014








Klappentext:

Der dreißigste Geburtstag ist ein Meilenstein – vor allem, wenn man Penny Lane heißt, das Leben einem Scherbenhaufen gleicht und man eigentlich nichts anderes mehr will, als sich sprichwörtlich in Luft aufzulösen. Und zwar mit aller Konsequenz und einem großen Knall. Der Auftragskiller wird gebucht, die Party geplant und dann passiert, womit sie nie gerechnet hätte: das Leben – plötzlich, tosend und völlig unerwartet, zeigt es sich von einer viel dunkleren und tieferen Seite, als sie es je geahnt hätte und mit dem berauschend hellen Funkeln eines knisternden Feuerwerkes, das man doch eigentlich noch zu Ende betrachten möchte.

Zusammenfassung:

Penny scheint nicht glücklicher sein zu können, sie ist mir ihrer Jugendliebe Melot immer noch glücklich zusammen, so denkt sie zu mindestens, sie wartet sehnsüchtig darauf das er um ihre Hand anhält. Als sie mit Melot auf einer öffentlichen Veranstaltung geht ahnt sie nichts schlimmes, doch es soll anders kommen. Ohne jegliche Vorwarnung trennt sich Melot von ihr, als wenn es nicht schon schlimm genug wäre bekommen das auch noch alle Leute mit, die Kameras laufen und zeichnen auf wie Penny plötzlich vor einem Scherbenhaufen steht. Doch es kommt noch dicker für sie, im selben Atemzug als sich Melot von ihr trennt hat er schon seine neue Freundin an der Hand. Penny ist fassungslos, flieht von dieser Party in einen Pub und trinkt erstmal ordentlich einen über den Durst. Traurig, gedemütigt und ihr Herz in tausend Stücke gerissen, sieht sie keinen Sinn mehr zu leben. Ein leben ohne melot scheint für sie nicht möglich zu sein. So will sie versuchen sich das leben zu nehmen, bringt es aber nicht übers Herz. Bis sie wieder in den Pub geht und Pearl kennen lernt, sie bietet ihr an das für sie zu übernehmen. Penny willigt ein, an ihrem 30 Geburtstag will sie spektakulär aus dem Leben scheiden....

Meine Meinung:

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite völlig überzeugt. Sam Bennet hat eine atemberaubende Geschichte über das wahre Leben erschaffen. Gleichzeitig gelingt es ihr knisternde Erotik, schwarzen Humor und gnadenlose Spannung in ihre Geschichte zu packen, eine grandiose Mischung. Ich habe mit Penny mit gefühlt, mit gelitten, mit gezittert und mit ihr gelacht, Penny ist eine starke Protagonistin die einem schon nach wenigen Seiten ans Herz gewachsen ist. Man kann sich super in sie hineinversetzten da sie einfach natürlich rüber kommt. Gleichzeitig muss man einfach über sie lachen denn sie lässt kein Fettnäpfchen aus :-)

Das Cover:

Ist schlicht in weiß gehalten, in der Mitte ist ein Herz abgebildet, so einfach und schlicht dennoch ist das Cover für mich ein absoluter Hingucker.

Fazit:

Ein wahnsinniges mit reißendes Debüt ist Sam Bennet mit ihrem Roman gelungen. Dieses Buch enthält alles was man sich nur wünschen kann. Ein packender Thriller mit knisternde Erotik und einer riesen Prise schwarzen Humor. Einfach eine Geschichte die uns zeigt das im Leben eben nicht alles positiv verläuft.
Daher gibt es von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezi! Das Buch ist glatt auf meiner Wunschliste gelandet. Hört sich wirklich vielversprechend an.

    Liebe Grüße
    Vicky
    http://trollmuttis-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir nur empfehlen :-) Bin immer noch ganz begeistert :-)

      Löschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.