Montag, 28. April 2014

Rezension zu "Faltenfrei" von Gerlinde Friewald


Amazon


Titel: Faltenfrei
Autor: Gerlinde Friewald
Verlag: Sutton Verlag
Seiten: 272
Preis: Taschenbuch: 12,00 Euro
Erschienen: 01.09.2013









Klappentext:

Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er. Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen.

Zusammenfassung:

Nick Stein ist einer der besten Ermittler des Bundeskriminalamt Wien. Als er mitten in der Nacht zu einen Tatort in seine Heimatstadt gerufen wird ahnt er noch nicht was er dort finden wird. Als er sich die Frauenleiche genau ansieht erkennt er sofort das es sich bei der Leiche um seine ehemalige Mitschülerin Susanne Rippel handelt. Gleich darauf bekommt er ein schlechtes Gewissen, denn er und seine Freunde haben ständig Susanne wegen ihres Übergewichtes gehänselt, das obwohl er wusste das Susanne heimlich in Nick verliebt gewesen war. Bei Susannes Obduktion kommt ihr Geheimnis zu Tage, sie hatte einen Hang zu Schöhnheitsoperationen. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, da er im laufe der Ermittlungen mit seiner alten Clique in Kontakt treten muss. Dennoch behält er den Fall und wird sich bald bewusst warum er den Kontakt zu seinen ehemaligen Freunden abgebrochen hat. Nun beginnt für Nick eine Jagd auf den wahren Täter und nach der Frage warum?

Meine Meinung:

Dies ist einer der spannendsten Krimis die ich je gelesen habe, der Schreibstil ist einfach klasse, man liest und fliegt förmlich durch die Seiten ohne es zu merken, von der ersten Seite an geht es spannend los und hält dies über das komplette Buch hinweg. Die Charaktere gefielen mir gut und waren mir sympatisch und authentisch, sie passten stimmig ins Buch. Ein sehr gelungener Krimi der einem bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte eintauchen lässt, einen in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Das Cover:

Das Cover fiel mir sofort auf, schlicht in weiß mit einer Spritze. Das machte mich neugierig und ich wollte unbedingt wissen welcher Krimi hinter diesem vielversprechenden Cover verbirgt. Kurz um ein sehr gelungenes Cover welches mir sehr gut gefällt.

Fazit:

Ein packender und atemberaubender Krimi der einen packt und nicht mehr los lässt. Eine absolute Leseempfehlung für alle Krimifans und die die es noch werden wollen. Daher ist meine Bewertung ganz einfach, volle Punktzahl, 5 Sterne!

Infos zur Autorin:

Gerlinde Friewald erblickte 1969 in Mödling das Licht der Welt. Sie war viele Jahre im PR- und Werbebereich tätig. Seit 2009 konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und präsentiert mit „Faltenfrei“ den ersten Fall ihres charmanten Ermittlers Nick Stein.

Kommentare:

  1. Ich danke für den Tip, lese auch gerade nachlängerer Zeit wieder ein Krimi
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir diesen Krimi nur empfehlen :-) Absolut Lesenswert :-)

      Löschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.