Samstag, 24. Mai 2014

Rezension zu "Burnout - Für immer auskuriert" von Alice Spogis

Amazon




Titel: Burnout - Für immer auskuriert
Autor: Alice Spogis
Verlag: Sutton Verlag
Seiten: 384
Preis: Taschenbuch 12,00 Euro
Erschienen: 1.09.2013










Klappentext:

Ella Brandt ist am Ende. Fertig. Den Job los. Den Mann los. Auf Juist sucht die Münsteraner Journalistin Rettung in der Dunenburg-Klinik. Rettung vor sich selbst, vor einem Leben, das sich nur noch falsch anfühlt. So schlimm wie befürchtet sind die Klinik und die anderen Patienten gar nicht. Vor allem versteht Dr. Rottmann sein Handwerk. Die Spezialtherapie des Chefarztes soll wahre Wunder wirken. Dazu das Meer, die Dünen. Und dieser Lysander hat es ihr angetan, muss sich Ella widerwillig eingestehen. Schade, dass der sich mehr für ihre depressive Tischnachbarin Mascha interessiert. Eines Morgens ist Mascha tot. Selbstmord, heißt es. Doch erst als auch noch die beste Schwimmerin unter den Patienten „ertrinkt“, wacht Ella auf: Hier stimmt etwas nicht! Wenn sie überleben will, muss sie kämpfen. Nicht nur gegen ihre eigenen Dämonen …


Meine Meinung:

Da ich schon einige Bücher aus dem Hause Sutton gelesen habe war ich sehr gespannt auf dieses Krimi. Bisher hat mich noch kein Buch enttäuscht dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an Burnout. So viel verrate ich schon jetzt ich wurde nicht enttäuscht! Zu beginn lernen wir Ella kennen, Ella ist völlig am Ende, alles was ihr einst wichtig war hat sie verloren. Ihre letzte Hoffnung auf Rettung sieht sie in der Dunenburg Klinik, trotz ihrer anfänglichen Skepsis erkennt sie schnell das die Klinik wie auch die anderen Patienten gar nicht so schrecklich sind. Auch die Behandlung durch Dr. Rottmann soll wunder wirken, dazu die wunderschöne Landschaft mit dem Meer und den Dünen sind Balsam für Ellas Seele. Doch schon bald ändert sich alles und plötzlich geht es nur noch um das nackte Überleben....
Einfach gesagt Wow, dieser Debüt Krimi der Autorin zieht den Leser innerhalb weniger Seiten in seinen Bann. Von der ersten Seite an baut die Autorin die Spannung auf, diese Spannung nimmt immer mehr zu, so das man nicht mehr in der Lage ist das Buch aus der Hand zu legen. Diese Buch hat absolutes Sucht Potenzial. Durch die Verwobenen Handlungen gelingt es dem Leser nicht heraus zu finden wer der wirklich Täter ist, gerade wenn man einen Verdacht hat wird dieser wieder Verworfen, das ist das was einen richtig guten Krimi für mich aus macht, der Leser tappt lange im dunklen und so sollte es auch sein.

Das Cover:

Das Cover fällt einem sofort ins Auge, es wirkt düster, geheimnisvoll und mysteriös. Genau das hat mich neugierig gemacht. Denn dieses Cover ist ganz klar ein absoluter Hingucker!

Meine Fazit:

Mit ihrem Debüt Krimi "Burnout - Für immer auskuriert" gelingt der Autorin einen spannendes und packendes Krimi Debüt,ich freue mich schon jetzt auf weitere Bücher der Autorin! Daher bekommt dieses grandiose Buch von mir 5 von 5 Sternen!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Sutoon Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares bedanken!

Infos zur Autorin:

Alice Spogis, Jahrgang 1969, hat die Juristerei fürs Schreiben an den Nagel gehängt und war jahrzehntelang in leitender Stellung als Journalistin und PR-Beraterin tätig. Seit einigen Jahren arbeitet sie ausschließlich als Autorin mit Schwerpunkt im kriminalistischen Genre. Nach zahlreichen Wettbewerbsbeiträgen und Kurzgeschichten präsentiert die „Mörderische Schwester“ nun ihren ersten Spannungsroman.

1 Kommentar:

  1. Mit diesem Krimi fesselt die Autorin den Leser von Anfang an, denn gerade dadurch, dass sie ihm Rätsel aufgibt, macht sie auch neugierig darauf, wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.