Samstag, 21. Juni 2014

Rezension zu "Delia 2 - Das rubinrote Licht" von Mia Bernauer

Amazon


Titel: Delia 2 - Das Rubinrote Licht
Autor: Mia Bernauer
Verlag: Iris Line
Seiten: 252
Preis: E-Book: 2,99
Erschienen: 11.06.2014













Klappentext:

Ende März …

Fast drei Monate sind vergangen, in denen Delia einen Neubeginn in der Welt der Halbwesen wagt. Sie beschließt an einer anderen Universität zu studieren, verlässt ihre Eltern und lernt neue Freunde kennen. Damit hofft sie, endlich den schrecklichen Erinnerungen fliehen zu können und bei Leander zu bleiben. Doch der Prozess um Cassian Bellingham steht ihr noch bevor, der leider anders verläuft, als Delia und Leander es geplant haben. Zugleich wird ihr von den Therion eine endgültige Frist von 90 Tagen für ihre Entscheidung mitgeteilt. Als Delia glaubt, es könnte nicht schlimmer kommen, taucht Aaron O’Lorcan, der gefährliche Teiler, auf. Und was ist mit Kira, Cassians Schwester, die sich als neue Beschützerin anbietet? Ist ihr wirklich zu trauen?

Meine Meinung:

Delia möchte einen Neubeginn mit Leander an ihrer Seite. Sie beschließt  an einer anderen Uni zu studieren und verlässt dadurch ihre Eltern und ihre Freunde. Delia hofft so den traumatischen Erinnerungen entfliehen zu können. Der bevorstehende Prozess gegen Cassian lässt Delia auch keine Ruhe finden. Als es dann soweit ist verläuft der Prozess für alle anders als erwartet. Gleichzeitig bekommt Delia von den Therion eine 90 Tage Frist. Ist diese Frist vorbei muss sie eine Entscheidung treffen.  Wie wird sie sich entscheiden?  Gerade als Delia denkt es könnte nicht schlimmer kommen taucht auf einmal Aaron auf und was hat es mit Kira auf sich, die plötzlich hinter ihr steht und sie beschützen möchte?

Ich habe den ersten Teil verschlungen und konnte es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen, und das vollkommen zu Recht. Mit Deila - das Rubinrote Licht übertrifft die Autorin sogar noch den ersten Teil. Die Spannung in diesem Buch ist fast mit den Händen zu greifen, sie packt den Leser und zieht ihn mit in Delias Geschichte! Der Leser schließt Delia einfach in sein Herz und fiebert mit ihr. So kam es das ich auch diesen Teil verschlungen habe, einige Wendungen haben mich sprachlos gemacht, da ich damit niemals gerechnet hätte. Dennoch werden die aufgeworfenen Fragen nach und nach beantwortet.

Worüber ich der Autorin sehr dankbar bin das es am Ende keinen fiesen Cliffhanger gibt das hätte ich wirklich nicht ausgehalten, denn ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Band und kann es kaum noch erwarten!
Mit der Delia Trilogie hat Mia Bernauer eine grandiose Trilogie geschaffen die den Leser packt und ihn mit sich reißt, absolute Sucht Gefahr! Man kann und will nicht mehr mit dem Lesen aufhören.

Das Cover:

Auch dieses Cover gefällt mir wieder richtig gut. Die Farben sind hervorragend auf einander abgestimmt, das Cover fällt einem ins Auge und man möchte wissen welche Geschichte sich hinter dem Cover verbirgt.

Meine Lieblingszitat:

"Bäume über Bäume. Ich rannte. Rannte blind durch den Wald. Stürzte mehrmals über aufgewölbte Wurzeln und rappelte mich schnell wieder auf. Mein Unterarm brannte wie Feuer. Die Bisse machten mir zu schaffen. Hinter mir kamen die drei dunklen Gestalten immer näher".

Fazit:

Mit Delia 2 - Das rubinrote Licht übertrifft die Autorin den ersten Teil um längen, es gelingt ihr die Spannung bis ins unerträgliche zu steigen und zieht so den Leser in den Bann der Geschichte. Ein atemberaubender zweiter Band der es in sich hat! Am 26. Juli erscheint Delia 3 - Das smaragdgrüne Feuer und ich kann es kaum erwarten!

Daher ganz klare Leseempfehlung, schlagt zu und besorgt euch diese grandiose Reihe. Meine Bewertung ist daher klar 5* von 5 Sternen, dieser Band bekommt aber noch ein kleines extra Sternchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.