Montag, 16. Juni 2014

Rezension zu "Venezianische Nächte" von Felicity La Forgia






Titel: Venezianische Nächte
Autor: Felicity La Forgia
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 228
Preis: E-Book 6,99 Euro
Erschienen: 01.05.2014













Klappentext:


Wenn du aufwachst aus einem Traum und alle Masken fallen - hast du den Mut, den anderen zu erkennen für das, was er wirklich ist?
Das Leben läuft nicht rund für Clara Hummel. Nicht nur, dass sie von ihrem Ex-Freund durch eine neue Flamme ersetzt wurde, auch ihr Job hängt am seidenen Faden. Nur der Erfolg, den venezianischen Lingerie-Hersteller La Giarrettiera für ihren Arbeitgeber zu gewinnen, kann sie noch retten. Dafür reist sie mitten in der Karnevals-Zeit nach Venedig. Doch Niccolo Contarini denkt gar nicht daran, es ihr leicht zu machen, und seine Dessous über Claras Firma zu verkaufen.

Frustriert über ihren drohenden Untergang, stürzt sie sich ins venezianische Nachtleben - und in die heiße Affäre mit einem maskierten Cavaliere. Was er ihr nicht zeigt, ist sein Gesicht, doch was er ihr zeigt, ist fremd, exotisch und verboten - aber auch einfach zu gut, um es sich entgehen zu lassen.


Meine Zusammenfassung:

Clara hat es nicht einfach, betrogen und versetzt von ihrem Freund nimmt sie gerne den Auftrag ihrer Firma an und reist nach Venedig. Immer im Hinterkopf hat sie allerdings das ihr Job von dieser Reise abhängt, sie muss den Lingerie - Hersteller La Giarrettiera für ihren Arbeitgeber gewinnen, leider ist das alles nicht so einfach wie es sich anhört, denn Niccolo Contarini macht es Clara nicht leicht. Im gegenteil er weigert sich seine Dessous über Claras Arbeitgeber zu verkaufen. Clara wird alles zu viel da sie schon die Kündigung vor Augen sieht, frustriert stürzt sie sich ins bunte venezianische Nachtleben und lernt durch Zufall den maskierten Cavaliere kennen und beginnt eine heiße Affäre mit ihm. Er verführt sie nach allen Künsten und zeigt ihr wie exotisch und verboten Verlangen und Erotik sein können...

Meine Meinung:

Man beginnt zu lesen und taucht ein in den venezianischen Karneval, Clara die zu beginn mit ihrer Freundin den Karneval bestaunt, trifft durch Zufall den anziehenden Cavaliere. Der Cavaliere und auch Clara selbst sind beide Verkleidet so das sie das wahre Gesicht ihres Gegenübers nicht sehen können. Allein das macht schon einen gewissen reiz aus, doch man merkt förmlich wie die funken zwischen den beiden spüren, so beginnt Claras Abenteuer. Der Cavaliere entführt sie in eine ihr unbekannten Welt aus Unterwerfung und Dominanz. Die Erotischen Szenen sind gefühlvoll, prickelnd und vor allem fesselnd geschrieben. Ich als Leser konnte mich nur sehr schwer von diesem Buch trennen. Den Autorinnen gelingt es die erotische Stimmung bis auf den Gipfel zu treiben so das dem Leser nichts anderes übrig bleibt als zu lesen. Dennoch zeigt diese Buch auch eine humorvolle Komponente auf, allerdings ohne die erotische Geschichte um Clara ins lächerliche zu ziehen! Einfach eine perfekte Mischung aus prickelnder Erotik und humorvollen Szenen die diesen Buch zu einem Leseerlebnis der besondern Art werden lassen.

Mein Fazit:

Ein Erotikroman der besonderen Art! Erotik, Humor, fesselnd und sinnlich umgesetzt! Daher bekommt dieser fesselnde und prickelnde Roman von mir 5 von 5 Sternen.

Infos zu den Autorinnen:
Hinter dem Pseudonym Felicity La Forgia steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. 2011 haben sich die Autorinnen in einem Online-Forum für Schriftsteller kennengelernt. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mit ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin bei einem DVD-Label. Corinna über Nicole: Begeisterungsfähig, fantasievoll und voller Energie - wenn ich einen Tritt in den Hintern brauche, um über eine Schreibblockade hinwegzukommen, poliert Nicole schon ihre Stiefel! Nicole über Corinna: Mit ihrem Blick fürs Detail, den unermüdlichen Fragen nach Motivation und Logik, und vor allem ihrem Händchen, unseren Figuren auch aus den ärgsten Sackgassen herauszuhelfen, sorgt Corinna dafür, dass mir in all meiner Euphorie für unsere Geschichten nicht auf halbem Weg die Puste ausgeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.