Montag, 9. Juni 2014

Rezension zu "Verstecktes Herz" von Thomas Dellenbusch


Amazon



Titel: Verstecktes Herz
Autor: Thomas Dellenbusch
Verlag: KopfKino - Verlag Thomas Dellenbusch
Seiten: 76
Preis: E-Book: 1,49 Euro
Erschienen: 13.04.2014

















Klappentext:

Eine junge, hübsche und alleinerziehende Mutter zieht im Sommer 1963 in ein kleines niederbayerisches Dorf. Sie sucht weder eine Anstellung, noch sucht sie Kontakt. Als die Dorfbewohner verschiedene Herrenbesuche feststellen, sind sie entsetzt. Sie halten die Fremde für eine Prostituierte und suchen nach Möglichkeiten, sie zu verjagen. Nur ein junger, im Dorf lebender Journalist ergreift ihre Partei und hält zu ihr. Er vermutet, dass sie sich hier versteckt. Aber vor wem oder was ...? Und ist seine Solidarität echt, oder wurde er auf sie angesetzt, um hinter ihr Geheimnis zu kommen?

Meine Meinung:

Dies war meine erste Erzählung die ich gelesen habe, demnach war ich sehr neugierig auf dieses vielversprechende Buch, da mich der Klappentext richtig neugierig gemacht hat. Zu beginn lernt der Leser ein kleines 800 Seelen Dörfchen im Jahr 1963 kennen, in dem der Tratsch und die Gerüchte einfach an der Tagesordnung stehen, im Moment ist das Tratschthema Nummer 1 die wunderschöne Yvonne. Yvonne ist gerade mit ihrem kleinen Sohn Paul in das Dorf gezogen. Eine alleinerziehende Frau ist zu dieser Zeit eine Schande, da sie aber auch noch wunderschön ist, ist klar das alle anderen Frauen im Ort kein gutes haar an ihr lassen, innerhalb kurzer Zeit ist das komplette Dorf gegen Yvonne, einzig Benedikt steht zu ihr und hilft ihr wo er kann. Zudem macht Yvonne ein großes Geheimnis um ihre Vergangenheit und hüllt sich in Schweigen.

Diese Erzählung hat mir richtig gut gefallen, der Schreibstil sorgt dafür das man innerhalb weniger Seiten mitten im Geschehen ist. Yvonne ist einem sofort sympatisch, man fühlt und leidet mit ihr. Teilweise ist man schockiert wie die Dorfbewohner gegen sie vorgehen und kann es kaum glauben. Diese Erzählung hat mich wirklich mitgenommen.

Das Cover:

Das Cover wirkt auf mich fröhlich und unbeschwert, helle leuchtende Farben runden das ganze ab. Mir gefällt dieses Cover richtig gut.

Fazit:

Eine bewegende Erzählung die einem mitnimmt und nicht mehr los lässt, die dem Leser aufzeigt was Rufmord und Tratsch anrichten kann. Daher bekommt diese Erzählung 5 von 5 Sternen.

Kommentare:

  1. Das klignt ja wirklich traumhaft, das Cover lädt absolut zum Tröumen ein, klingt nach einem tollen Sommerbuch <3 Ich wünsche dir einen schönen Pfingstmontag!
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
  2. Na toll, jetzt will ich auch wissen, was mit Yvonne ist und warum sie vo viel Männerbesuch bekommt ;-).
    Das Buch muss ich mir mal merken.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.