Freitag, 29. August 2014

Rezension zu "Glutroter Mond - Undying Blood 1" von Narcia Kensing


Amazon



Titel: Glutroter Mond - Undying Blood 1
Autor: Narica Kensing
Seiten: 237
Preis: Taschenbuch: 9,90 E-Book: 0,99 Euro
Erschienen: 29.01.2014

















Klappentext:

Im Jahr 2183 liegen Städte in Trümmern, ganze Länder sind entvölkert. Die Überlebenden eines verheerenden Krieges führen ein tristes und von wenigen Obrigkeiten vorbestimmtes Leben in umzäunten und streng bewachten Arealen. Die sechzehnjährige Holly ist nur eine von vielen, doch sie träumt seit ihrer Kindheit davon, in die Ränge der Obersten aufzusteigen, denn einmal im Jahr werden junge Menschen aus den Ghettos in ihre Reihen rekrutiert. Sie hält es für einen Glücksfall, als der düstere Cade sich bereit erklärt, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch damit nimmt ihr Martyrium erst seinen Anfang, denn Cade ist weder der, der er vorgibt zu sein, noch ist das Leben jenseits der Barrieren das Paradies, das Holly sich immer erträumt hat. Ist am Ende alles nur eine Lüge?

Der erste Satz:

So viel Ärger wegen einer Blechkonserve!


Meine Meinung:

Im Jahr 2183 ist von der Welt nicht mehr viel übrig geblieben, die Städte liegen in Trümmern, beinahe ganze Länder sind entvölkert. Die Überlebenden eines brutalen Kriegs führen ein tristes Leben und leben umzäunt und sterng bewacht. Auch die 16 jährige Holly ist eine von ihnen, doch sie hat nur einen Traum, sie will um jeden Preis zu den Obersten aufsteigen. Jedes Jahr werden junge Menschen in ihre Reihen rekrutiert. Genau das ist Hollys Traum.....

Ich war sehr neugierig auf dieses Buch, als ich mit dem lesen begann war ich richtig angetan und konnte nicht mehr aufhören!
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig so das es einem sehr leicht fällt sich in den Bann der Geschichte ziehen zu lassen. Der Erzähstil wechselt zwischen Holly und Cade, das gefiel mir richtig gut!

Holly ist eine wirklich starke und sympatische Protagonistin, die einige harte Situationen überstehen muss. Wird sie ihren Traum erreichen können?

Kurz gesagt die atemberaubende Reise von Holly und Cade beginnt! Packend und mitreißend erleben die beiden ein Abenteuer nach dem anderen und ziehen den Leser ganz automatisch in den Bann!


Das Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut! Es fiel mir sofort auf und ich wollte unbedingt die Geschichte lesen die sich dahinter verbirgt!


Mein Lieblingszitat:

"Ich hebe den Kopf und blicke geradeaus. Vor mir erstreckt sich eine weite Wasserfläche, die sich am Horizont in der flirrenden Energiebarriere verliert, die um unsere Stadt gespannt ist. Nur eine Brücke führt hindurch. In meinen Büchern steht, die Barriere schütze uns vor erneuten Virusepidemien. Mir ist es gleichgültig. Ich weiß, das es dahinter nichts mehr gibt als das Ende der Welt und den Himmel, aus dem die Viren gekommen sind."

Fazit:

Mit "Glutroter Mond" ist der Autorin ein atemberaubende und mitreißende Dystopie gelungen die seinen Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt! Daher klare 5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.