Mittwoch, 13. August 2014

Rezension zu "Radioactive - Die Verlorenen - Band 3" von Maya Shepherd

Amazon



Titel: Radioactive - Die Verlorenen - Band 3
Autor: Maya Shepherd
Seiten: 261
Preis: E-Book: 4,99
Erschienen: 12.04.2014













Klappentext:

Cleo gilt in der Zentrallegion als Verräterin. Sie hat mit schweren Vorwürfen zu kämpfen und steht unter ständiger Beobachtung. Unter diesen Umständen ist es ihr nicht möglich, für den Widerstand zu kämpfen. Zudem leidet sie unter der Trennung von Finn. Sie weiß nicht, ob er noch am Leben ist oder sie ihn jemals wiedersehen wird. Finn und die Rebellen dagegen haben weitaus existenziellere Probleme. Die Legion ist zerstört, das Umland verwüstet. Sie haben kaum noch Vorräte und plötzlich verschwinden immer wieder Mitglieder aus ihrer Mitte. Verdächtigt werden die Mutanten, doch wie gefährlich diese wirklich sind, erfahren Finn und seine Freunde sehr bald am eigenen Leib. Gibt es für Cleo und Finn eine Chance, während nicht nur Meilen, sondern auch etliche Feinde zwischen ihnen stehen? Ist ihre Liebe stark genug?

Meine Meinung:

Die Zentrallegion erweist sich für Cleo alles andere als ein Zuckerschlecken, die Zentrallegion sieht sie als Verräterin an, sie steht unter ständiger Beobachtung und muss sich immer wieder schwere Vorwürfe gefallen lassen. Zudem setzt ihr die Trennung von Finn sehr zu. Sie weiß weder ob er noch lebt noch ob sie ihn jemals wiedersehen wird.

Finn und die Rebellen haben ganz andere Probleme. Die Legion ist zerstört und mit ihr das gesamte Umland. Sie haben kaum noch Vorräte und immer wieder verschwinden auf mysteriöse Weise Mitglieder aus ihrer Mitte. Verdächtigt werden sofort die Mutanten. Doch wie brutal und gefährlich sie wirklich sind werden Finn und seine Freunde schon sehr bald zu spüren bekommen.

Werden Cleo und Finn wieder zueinander finden? Gibt es für sie eine Chance? Ist ihre Liebe stark genug um alle Hürden zu nehmen?

Nachdem ich die ersten beiden Teile geradezu verschlungen habe konnte ich es kaum erwarten diesen dritten Teil der Radioactive Reihe zu lesen! Da mir die beiden ersten Teile wahnsinnig gut gefallen haben hatte ich dementsprechend sehr hohe Erwartungen, und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil mit diesem dritten Teil hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen.

Ich begann mit dem Lesen und sofort war ich wieder mitten im Geschehen, Cleo ist mir im Laufe der Zeit richtig ans Herz gewachsen und ich finde es erstaunlich welche Wandlung sie gemacht hat! Überhaupt gibt so viele tolle Charaktere die einen einfach ans Herz wachsen.

Der Schreibstil der Autorin fesselt seinen Leser von der ersten bis zur letzten Seite, man kann und will nicht aufhören zu lesen. Tja so kam es das ich in Rekordzeit diese 3 Bände gelesen habe. Der vierte Teil ist schon auf meinen Reader und ich freue mich schon riesig darauf zu erfahren wie es mit Cleo und Finn weitergeht!

Das Cover:

Diese Cover ist mal was anderes, bisher sahen wir immer eine junge Frau ( Cleo ?) nun sieht man auf den Cover einen jungen Mann ( Finn ?), ich muss sagen es gefällt mir wahnsinnig gut, da es einfach klasse zum Titel und zur Geschichte passt!

Fazit:

Mit "Radioactive - Die verlorenen - Band 3" ist der Autorin eine grandiose Fortsetzung der Radioactive Reihe gelungen. Immer wieder schafft sie es mit ungeahnten Wendungen den Leser sprachlos zu machen! Mitreißend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite! Daher ganz klar 5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.