Mittwoch, 17. September 2014

Rezension zu "Der Besuch" von Hila Blum

Amazon



Titel: Der Besuch
Autor: Hila Blum
Verlag: Berlin Verlag
Seiten: 416
Preis: Gebundene Ausgabe: 22,99 - E-Book: 16,99 Euro
Erschienen: 11.08.2014

Leseprobe *klick*
















Klappentext:

Von Zeruya Shalev bejubelt, von der Presse gefeiert: Hila Blum erzählt von der Liebe, von einem Paar, das seine Geheimnisse gewahrt hat, von einer längst vergessen geglaubten Nacht in Paris. Ein großer Liebes- und Familienroman aus Israel, dessen reine Intensität zu Herzen geht.

Es ist der Sommer der nicht so fernen Katastrophen. Eine ungewöhnlich hartnäckige Hitze liegt über Jerusalem, ein Wohnhaus stürzt ein, ein Junge verschwindet. Nili und Nataniel haben eine Woche ohne Kinder vor sich, als ein Anruf aus Paris die empfindliche Balance ihres Lebens stört. Duclos, ein französischer Millionär, kommt nach Israel und will sie treffen. Jahre zuvor war er ihnen bei einem unseligen Vorfall in einem Pariser Sternerestaurant zu Hilfe gekommen. Nie haben sie einander eingestanden, was an jenem Abend wirklich geschah.

Hila Blums Debüt erzählt nicht nur die Geschichte dieses Paares, Nili und Nataniel, ihrer verborgenen Seiten, Sehnsüchte und nie offenbarten Geheimnisse; es ist ein Roman, der das Porträt einer modernen Familie zeichnet. Blum spürt die Risse in der Fassade auf, Momente der Unsicherheit, die man vielleicht zu schnell kaschiert, Gefühle, die man zu rasch unterdrückt hat. Ein großer Familienroman aus Israel, eine Autorin, deren Stilgefühl und klarer, kluger Blick verblüffen.



Der erste Satz:

Es gibt Dinge, die können nur in den Spalten der Nachlässigkeit geschehen, der Unaufmerksamkeit, in einem Wirbel aus Trägheit und Licht.


Meine Meinung:

Ich muss sagen ich war wirklich sehr gespannt auf dieses Buch! Ich muss sagen mein Erwartungen wurden sogar noch übertroffen!
Ich gehe heute nicht weiter auf den Inhalt ein, denn ich denke der Klappentext sagt alles aus was man wissen muss! Man muss dieses Buch einfach lesen um sich in die Geschichte hinein zu versetzten.

Zu erste einmal zu dem Schreibstil, ich weiß es gibt ja verschiedene Meinungen, doch ich finde den Schreibstil der Autorin einfach wunderbar, ja fast schon poetisch. Dies gefiel mir richtig gut und ich war innerhalb weniger Zeilen schon mitten in der Geschichte! Die Charaktere sind authentisch und liebevoll beschrieben.

Doch in diesem Buch geht es um soviel mehr, es geht um die Wahrheit, aber auch um die versteckte Wahrheit die man nicht gleich entdeckt!
Es geht um die Risse eines jeden Menschen, um die Risse im Leben die das eigene Glück gefährlich bedrohen.

Diese besondere Mischung machen dieses Buch zu einem wahrem Lesegenuss, ich hatte wahnsinnig tolle Lesemomente und habe mich wunderbar unterhalten gefühlt!!!!





Das Cover:

Das Cover wirkt schlicht, es ist in weiß gehalten und darauf zu sehen sind Tauben. Das ist es was mir so gut gefällt, vollkommen schlicht aber doch so vielsagend! Einfach wunderschön.


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Berlin Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken!

Fazit:

Mit "Der Besuch" ist der Autorin ein Meisterwerk der Literatur gelungen! Einfühlsam aber gleichzeitig spannend erzählt sie ihre Geschichte und fesselt so den Leser von der ersten bis zur letzten Seite! Daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.