Donnerstag, 25. September 2014

Rezension zu "Tausend mal gedenk ich dein" von Heike Eva Schmidt

Amazon



Titel: Tausend mal gedenk ich dein
Autor: Heike Eva Schmidt
Verlag: Bastei LübbeBoje
Seiten: 256
Preis: Gebundene Ausgabe: 12,99 Euro / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 15.08.2014













Klappentext:


Die 15-jährige Nelly ist glücklich, denn die ein Jahr ältere, charismatische Pina hat sie vor einem halben Jahr als ihre beste Freundin auserkoren. Seitdem sind die beiden unzertrennlich. Als sich in der Klasse mysteröse Unfälle häufen und der Verdacht ausgerechnet auf Nelly fällt, scheint bald nur noch Pina zu ihr zu halten. Nelly bekommt anonyme Drohungen und sie hat das unheimliche Gefühl, beobachtet zu werden. Langsam bekommt Nelly wirklich Angst: Wer will ihr schaden?




Der erste Satz:

Wenn du dich umgebracht haben wirst......Dann werden sie traurig sein.







Meine Meinung:

Nelly ist nicht sonderlich beliebt in ihrer Klasse, einzig Pina steht ihr bei, denn die beiden sind beste Freundinnen.
Ihre Freundschaft ändert sich schlagartig als Nelly beginnt sich mit Elias zu treffen. Hinzukommen merkwürdige Unfälle die sich an der Schule häufen. Wer steckt dahinter? Waren es wirklich nur Umfälle? Warum reagiert Pina so merkwürdig auf Elias?

Ein Jugendthriller der mitreißender nicht sein könnte und euch mit einer Überraschenden Wendung sprachlos machen wird!!!


Ich bin immer noch restlos begeistert!

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten in der Geschichte. Der Schreibstil ist einfach klasse locker und flüssig, so das man quasi durch die Seiten fliegt. Innerhalb weniger Seiten war ich schon in den Bann der Geschichte gezogen. Tja und wie das so mit mir ist konnte ich nicht mehr mit dem lesen aufhören, ich habe dieses Buch innerhalb von Stunden ausgelesen.

Die Spannung in diesem Buch wächst von Seite zu Seite bis zu dem wirklich Überraschenden Ende.

Die Charaktere sind durchweg authentisch und jeder für sich auch sympatisch beschrieben. Was mir besonders gut gefiel waren die "Briefe an mich", durch diese Briefe wird die Spannung noch einmal immens gesteigert!

Kurz gesagt dieses Buch hat mir Spannende Lesemomente beschert und mich wahnsinnig gut Unterhalten!


Das Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut, es fiel mir sofort auf und ich musste unbedingt wissen welche Geschichte sich dahinter verbirgt!


Zitat:

Dann musst du den Schmerz betäuben, ehe er dich von innen auffrisst und du dich in einem Säurebad von Wut und Hass auflöst.


Fazit:

Mit "Tausend mal Gedenk ich dein" ist der Autorin ein mitreißender und spannender Jugendthriller gelungen der durch sein Überraschendes Ende jedes Leseherz höher schlagen lässt! Von mir bekommt dieser Thriller klare 5 von 5 Sternen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.