Sonntag, 12. Oktober 2014

Rezension zu "Die Sache mit Callie und Kayden" von Jessica Sorensen

Amazon




Titel: Die Sache mit Callie und Kayden
Autor: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Seiten: 384
Preis: Taschenbuch: 8,99 / E-Book: 7,99 Euro
Erschienen: 10.03.2014












Klappentext:

Wenn eine kurze Begegnung das Herz zum Rasen bringt

Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…


Der erste Satz:

So vieles im Leben ist Glückssache: welches Blatt einem ausgeteilt wird, on man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.





Meine Meinung:

Ich muss sagen das ich zu beginn wirklich sehr gespannt auf dieses Buch war, ich habe die unterschiedlichsten Meinungen dazu gelesen. Dennoch waren die meisten mehr oder wemiger begeistert! Dies wiederum weckte meine Neugierde, denn bisher kannte ich noch kein Buch der Autorin.

Tja dann beginnt man mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen.

Callie glaubt nicht mehr an Glück, seit einem traumatischen und brutalen Erlebnis hat sich das fröhliche und aufgeweckte Mädchen immer mehr zurück gezogen. Sie sperrt ihre Gefühle weg, doch auch nach 6 Jahren ist sie nicht über das traumatische Erlebnis hinweg gekommen, noch immer Kämpft sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit. Schließlich lernt sie Kayden kennen und rettet ihn vor seinem schlimmsten Feind. Kayden kann nicht mehr aufhören an Callie zu denken, er will sie unbedingt für sich gewinnen und sie erobern. Doch je näher er Callie kommt, desto mehr begreift er das nun Callie seine Hilfe braucht....

Wow, wow und nochmal Wow!!!!!!!

Ich bin restlos begeistert, nie im Leben hätte ich gedacht das mich dieses Buch dermaßen emotional so bewegen würde. Ich bin wirklich sprachlos, Wow!

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll, bereits innerhalb weniger Zeilen ist man schon in den Bann der Geschichte gezogen wurden.

Die Charaktere allen voran Callie und Kayden sind authentisch und liebevoll beschrieben.
Callie hatte ein unbeschwertes Leben, doch an ihren zwölften Geburtstag wurde ihr alles genommen. Zurück blieb eine Callie die niemanden mehr trauen konnte und jedes Gefühl einfach wegsperrte. Dennoch sucht sie ihren Weg und lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Doch immer wieder plagen sie die Dämonen ihrer Vergangenheit. Dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher als für immer zu vergessen....

Auch Kayden hat es nicht leicht nachdem seine älteren Brüder zu Hause ausgezogen sind zieht er die Wut seines brutalen Vaters auf sich alleine. Als sein Vater wieder einmal die Beherrschung verliert kommt Callie in letzter Minute und verhindert schlimmeres. Für Kayden ist ab diesem Zeitpunkt eines klar, er muss Callie unbedingt wieder sehen....

Wie man sieht haben beide Protagonisten alles andere als ein leichtes Leben, Callie wird immer noch von den Dämonen ihrer Vergangenheit verfolgt. Und Kayden gelingt es auch nicht sich gegen seinen brutalen Vater durchzusetzen. Doch beide nähern sich ganz langsam an und verraten den anderen ihre düsteren und schlimmsten Geheimnisse.

Das ist das was dieses Buch zu etwas ganz besonderen macht, denn die Protagonisten haben ein schwieriges zu Hause und haben einige traumatische Erlebnisse einstecken müssen. Aber was die Autorin hier geschaffen hat ist der Wahnsinn, einfühlsam und gefühlvoll erzählt sie Callie und Kaydens Geschichte und Stück für Stück kommt die brutale Wahrheit ans Licht.....

Wie ihr seht komme ich nicht mehr aus dem schwärmen nicht mehr heraus. Dieses Buch ist eines meiner Highlights. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und hatte sehr bewegende Lesemomente. Ganz klar das ich hier und da auch mal ein Tränchen im Auge hatte.

Das spannungsgeladene und bewegende Ende hat leider ein Cliffhanger, auf der einen Seite ist das wirklich fies denn man möchte ja unbedingt wissen wie es weiter geht, auf der anderen Seite schafft es dieser Cliffhanger die Neugierde und Spannung auf den zweiten Teil immens zu steigern.




Das Cover:

Dieses Cover ist ein wirklicher Hingucker. Es wirkt sinnlich und verträumt, daher passt es ganz hervorragend zur Geschichte.



Zitat:

Aber es ist meine Schuld. Alles ist meine Schuld. Ich schlinge die Arme um Kayden, atme ihn ein, will ihn nie wieder loslassen.......

Fazit:

Mit "Die Sache mit Callie und Kayden" ist der Autorin ein New Adult Roman gelungen der spannender und emotionaler nicht hätte sein können, dadurch gelingt es ihr den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Ganz klar das dieses Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne bekommt. Schon jetzt bin ich wirklich gespannt auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten zu wissen wie es mit Callie und Kayden weiter geht!!!




1 Kommentar:

  1. Huhu :)
    Das ist eine sehr schön geschriebene Rezension. Bei so "schnulzig" anmutenden Büchern gehe ich eigentlich immer auf Abstand, da ich mit solchen Geschichten einfach nicht klar komme. Aber dieses Buch scheint nicht so Schnulz geladen zu sein ;)
    Daher packe ich es mal auf die Vielleicht-Liste.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.