Donnerstag, 9. Oktober 2014

Rezension zu "Vernichte mich" von Tahereh Mafi



Amazon




Titel: Vernichte mich
Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann
Seiten: ca. 56
Preis: 0,99 Euro
Exklusive nur als E-Book erhältlich
Erschienen: 25.08.2014

















Klappentext:

In Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, laufen die Vorbereitungen zum Angriff auf das Reestablishment. Doch Adams Gedanken sind nicht bei der aufkommenden Schlacht: Tief erschüttert durch die Trennung von seiner großen Liebe Juliette, voller Angst um das Leben seines besten Freundes und in Sorge um die Sicherheit seines kleinen Bruders James trifft ihn das Signal, das die Rebellen zum Aufbruch ruft, völlig unvorbereitet. Werden sie siegen? Oder wird das Reestablishment und mit ihm Warner, Adams verhasster Halbbruder, alles zerstören, für das Adam sein Leben lang gekämpft hat? Und wird er Juliette je wiedersehen?


Der erste Satz:

"Addie? Wach auf, Addie."





Meine Meinung:

Ich muss sagen ich bin ja wirklich ein großer Fan dieser Reihe, aber dieses Buch über Adam hat mir überhaupt nicht gefallen.

Klar der Schreibstil ist wieder klasse, die Geschichte hat mich auch in ihren Bann gezogen. Aber irgendwie wollte der Funke nicht überspringen.
Als ich dann auch noch lesen musste wie es um Adams Gefühle zu Juliette wirklich steht, war ich ehrlich gesagt fassungslos!!!

Ich wusste es von Anfang an, nun hat es sich für mich persönlich bewahrheitet. Adam war mir ja nie geheuer, ich konnte ihn einfach nicht leiden.

Daher empfehle ich dieses Buch nur an Kenner dieser Reihe, wer gerne auch mal aus Adams Sicht eine Geschichte lesen möchte, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient.



Das Cover:

Auch dieses Cover gefällt mir wieder richtig gut.



Fazit:

Mit "Vernichte mich" ist der Autorin eine Fortsetzung gelungen die mich nicht völlig überzeugen konnte. Ich kann mit Adam einfach nichts anfangen, von dem her gebe ich diesem Buch 4 Sterne.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.