Samstag, 1. November 2014

Rezension zu "Die Rose von Suez" von Kim Henry

Amazon




Titel: Die Rose von Suez
Autor: Kim Henry
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 328
Preis: E-Book: 6,99 Euro
Erschienen: 01.11.2014

















Klappentext:

Ägypten 1862. Ein Jahrhundertbauwerk, eine politische Intrige und zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er nennt sie Malak, seinen Engel, für sie ist er nur ein wilder Barbar.

Nach einem kriegerischen Beduinen-Überfall strandet die junge, britische Mathematikerin Hazel Fairchild im Harem von Scheich Djamal. Mit spitzer Zunge und Sarkasmus wehrt sie sich dagegen, zu sehen, dass Djamal und sie womöglich mehr gemeinsam haben, als sie glauben möchte. Doch wie soll sie einem Mann widerstehen, der ihr mit mehr Leidenschaft und Respekt begegnet, als jeder andere Mensch zuvor?

Längst schon ist eine Intrige im Serail im Gange. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten, oder siegt am Ende die Politik?


Der erste Satz:

Wenn sie die Augen schloss, war da nur noch der Wind.





Meine Meinung:

Ägypten 1862. Ein Jahrhundertbauwerk, eine Intrige und zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten!

Als die junge Mathematikerin Hazel nach einem barbarischen Kriegsüberfall in Scheich Djamals Harem landet wehrt sie sich mit Händen und Füßen. Mit ihrer frechen Art und ihrer spitzen Zunge wehrt sie sich dagegen zu sehen das sie und Djamal mehr gemeinsam haben als sie jemals zugeben möchte. Doch wie ihr es gelingen soll sich der Anziehungskraft zu widersetzten, wo Djamal sie doch respektvoller behandelt als alle andere Menschen in ihrem leben, weiß Hazel nicht.

Gleichzeitig wurde schon ein Intrige in Serial gesponnen, wird es Hazel und Djamal gelingen ihre Liebe zu retten? Oder wird wieder einmal die Politik siegen?


Der Schreibstil der Autorinnen ist mal wieder einfach wundervoll, locker und flüssig lesen sich die Zeilen weg wie nichts.
Dennoch muss ich gestehen das ich zu beginn ein wenig skeptisch war. Warum? Nun ich lese nicht gerne Historische Romane, ich hatte dieses Genre immer wieder ausprobiert, konnte bisher aber kein Buch finden welches mich wirklich überzeugte. Bei diesem Buch allerdings war alles komplett anders. Denn "Die Rose von Suez" ist zwar ein Historischer Liebesroman, doch bei diesem Buch steht ganz klar die leidenschaftliche Liebesbeziehung der Protagonisten im Vordergrund. So das der eigentliche historische Teil des Buches in den Hintergrund rückt.

Die Charaktere allen voran natürlich beide Protagonisten Hazel und Djamal sind authentisch und liebevoll beschrieben. Man muss beide einfach sympatisch finden.

Die Handlung ist durchweg spannend, gefühlvoll und leidenschaftlich, diese besonder Mischung sorgt dafür das der Leser noch mehr in den Bann der Geschichte gezogen wird.

Kurz gesagt ich habe mich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt, ein Buch welches ich so leicht nicht vergessen werde, denn diese Geschichte bleibt einfach im Kopf.

Daher kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Besonders Leser die gerne prickelnde Liebesromane lesen werden mit diesem Buch gut bedient sein.

Das Cover:

Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Es wirkt auf mich leidenschaftlich und sprüht nur so vor Emotionen. Mir gefällt es richtig gut.


Fazit:

Mit "Die Rose von Suez" ist den Autorinnen ein historischer Liebesroman gelungen der vor Leidenschaft und Feuer nur so sprüht! Diesem Buch gelang es mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln und konnte mich vollkommen überzeugen. Daher bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne.


1 Kommentar:

  1. Und mein Wunschzettel wächst !

    Das hört sich gut an. Das Buch werde ich mir auch jeden Fall zulegen ...

    Herbstlich warme Gruesse !

    Karoliina

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.