Freitag, 7. November 2014

Rezension zu "Ewige Buße" von David Mark

Amazon




Titel: Ewige Buße
Autor: David Mark
Verlag: Ullstein
Seiten: 432
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen:10.10.2014
















Klappentext:

Kein Motiv, keine Schuld, keine Gnade 

Eigentlich kann Detective Aector McAvoy die Brutalität seines Berufs ganz gut wegstecken. Er hat nur eine Achillesferse: seine Familie. Er liebt seine Frau über alles. Trotz seiner schlimmsten Fälle hilft sie ihm, an das Gute im Menschen zu glauben. Doch mit jedem Mord kommt das Böse seiner Familie näher. Jetzt versetzen drei brutale Morde seine Stadt in Angst und Schrecken. Und der Mörder fängt gerade erst an. Sein Ziel: McAvoy und dessen Familie ...

Der erste Satz:

Weiter, weiter, es sind nur Schmerzen, atme einfach und lauf, atme und lauf, verdammt noch mal, lauf!




Meine Meinung:

Ich war ja wirklich gespannt auf dieses Buch, da ich den Autor noch nicht kannte. Ich wusste aber das dieses Buch das dritte seiner Reihe ist. Doch habe ich gehofft es auch ohne Vorkenntnisse lesen zu können zum Glück sollte ich recht behalten. Denn durch immer wiederkommende Rückblenden lässt sich dieses Buch auch so lesen.

Detective Aector McAvoy kann die Brutalität und Grausamkeit seines Jobs ganz gut wegstecken. Doch das ändert sich wenn es um seine eigene Familie geht. Seine Frau liebt er über alles und sie ist der Lichtblick der ihn an das Gute im Menschen und an die Menschlichkeit glauben lässt. Mit jeden grausamen Verbrechen rückt auch seine Familie ins Visier. Drei brutale Morde erschüttern seine Stadt, doch was er nicht ahnt ist das der Mörder gerade erst angefangen hat, denn der Mörder hat nur ein Ziel Aector und seine Familie.....

Wow, welch ein spannungsgeladener und mitreißender Thriller. Endlich hat es ein Thriller wieder geschafft mich zu überzeugen denn das ist schwer geworden.

Der Schreibstil ist locker und flüssig und liest sich weg wie nichts, innerhalb weniger Seiten ist man mitten in der Geschichte und kann sich dem Bann nur schwer entziehen. Ich persönlich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen da ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht.

Die Handlung ist durchweg spannend doch zu beginn des zweiten Teils nimmt sie nochmal enorm an Fahrt auf. Ich habe mich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt!

Ich denke dieses Buch kann ich uneingeschränkt jeden Thriller Fan empfehlen, aber man sollte dieses Buch nicht als Gute Nacht Lektüre lesen. Denn eins ist sicher man wird kein Auge zu tun :-)

Mein Dank geht an:








Das Cover:

Das Cover ist düster und gleichzeitig geheimnisvoll, diese Mischung macht es zu etwas ganz besonderen. Mir gefällt es richtig gut!


Fazit:

Mit "Ewige Buße" ist dem Autor ein spannender Thriller gelungen, der mich vollkommen sprachlos gemacht hat! Atemberaubend und spannend zu gleich gelingt es dem Autor seinen Leser an die Seiten zu fesseln! Daher ganz klar dieses Buch bekommt 5 Sterne!





1 Kommentar:

  1. Schön, dass dir das Buch auch so gefallen hat :)

    Der Satz mit der Gute Nacht Lektüre steht so ähnlich auch in meiner Rezension. Vor´m Einschlafen, ging dieses Buch gar nicht.

    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.