Donnerstag, 4. Dezember 2014

Rezension zu "A little too far" von Lisa Desrochers





Autor: Lisa Desrochers
Verlag: dtv
Seiten: 400
Preis: Taschenbuch: 9,95 / E-Book: 7,99 Euro
Erschienen: 01.12.2014






Klappentext:

Wie konnte das passieren? Wie konnten sie so weit gehen? Ihr Stiefbruder Trent war doch immer Lexis bester Freund und engster Vertrauter. Fluchtartig verlässt Lexi ihre Familie und bricht zu einem Auslandsjahr in Rom auf. Aber auch Tausende von Kilometern entfernt und trotz des attraktiven Alessandro schafft sie es nicht, den Mann, den sie nicht haben kann, zu vergessen . . .



Der erste Satz:


Mein Ex ist ein Idiot.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt und konnte es kaum erwarten es zu lesen.
Ich sollte recht behalten denn dieses Buch ist etwas ganz besonderes.

Der Klappentext und auch die Leseprobe haben mich sofort überzeugt aber niemals hätte ich mit einer solchen mitreißenden aber auch berührenden Geschichte gerechnet. Daher kann ich schon jetzt sagen das dieses Buch für mich ein absolutes Highlight ist!

Alles beginnt damit das wir Lexi aber auch ihren Stiefbruder kennen. Lexi leidet noch unter der Trennung mit ihren Ex Freund und so kommt es das sich Lexi bei ihren Bruder ausweint. Es kommt zu einem Zwischenfall den beide nicht mehr vergessen können, doch aus Angst sich ihren Gefühlen zu stellen, reist Lexi für ein Austauschjahr nach Italien. Doch schnell merkt sie das sie auch hier ihren Gefühlen nicht entfliehen kann....

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Locker und flüssig schreibt sie die Geschichte, tja und so kam es das ich auch dieses Buch wieder in Rekordzeit ausgelesen hatte!

Die Charaktere sind alle durchweg authentisch und liebevoll beschrieben und Lexi war mir innerhalb weniger Seiten einfach sympatisch.

Die Handlung war in diesem Buch sehr abwechlungsreich, zunächst findet sie in Kexis Heimat Amerika statt doch danach dreht sich alles nur um Italien. Es wird viel über die Italienischekultur gesprochen, auch Lexis Projekt an dem sie arbeitet rückt in den Vordergrund. Es gibt allerdings auch einige wenige Szenen in Lexis Heimat, dies ist das besondere und macht dieses Buch zu einen wahren Lesegenuss.
Auch die Gefühle der Protagonisten bringt die Autorin super rüber, die einigen Erotischen Szenen sind wahnsinnig gefühlvoll und leidenschaftlich beschrieben.

Was bleibt mir nun noch zu sagen? Ich bin restlos begeistert und kann daher dieses Buch jeden New Adult Fan nur ans Herz legen. Denn hier findet man alles was das Leserherz höher schlagen lässt.

Ich freue mich nun riesig auf den zweiten Teil der sich wohl um Alessandro, ein guter Freund von Lexi, den sie in Italien kennen lernte, handeln wird.


Das Cover:

Das Cover sieht einfach wunderschön aus, es ist ein wirklicher Hingucker und gefällt mir wahnsinnig gut!

Mein Dank geht an den dtv Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars!


Fazit:

Mit "A little too far" ist der Autorin ein emotionaler und mitreißender New Adult Roman gelungen der mich vollkommen überzeugen konnte. Daher bekommt dieses Buch die volle Punktzahl von mir, 5 Sterne! 

Kommentare:

  1. Huhu Line
    Schöne Rezi, aber gemein! Jetzt hab ich wieder ein Buch mehr auf meiner WuLi ;-)
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Dani :-)Das kenne ich meine WuLi und mein SuB wachsen ohne Ende :-D

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.