Mittwoch, 29. Januar 2014

Meine Rezension zu Jenk Saborowski - Argwohn








Inhalt:

Die Karriere von Hauptkommissar Paul Regen scheint am Ende, als ein formalingetränkter Arm auf seinem Schreibtisch landet. Vor einigen Jahren wurden in Frankreich zwei Beinpaare auf einer Mülldeponie entdeckt. Ein Zufall? Zur gleichen Zeit verüben Menschenhändler einen Anschlag auf die Europapolizei ECSB. Die Ermittlungen führen Agentin Solveigh Lang tief in den Sumpf des organisierten Verbrechens. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Sicher ist nur: Nichts ist, wie es scheint ...

Meine Meinung:

"Argwohn" ist schon der dritte Roman des Autors, Jenk Saborowski und dem Ermittler Paul Regen und Solveigh Lang erschienen ist es im Piper Verlag. Aber dieses war mein erstes Buch, welches ich von dem Autor lese. Mir gefällt der Schreibstil des Autors sehr gut. Vor allem die kurzen Kapitel und die immer wieder wechselnden Perspektiven und Handlungsstränge, machen das Buch wirklich spannend. Gerade auch da man Einblicke in das Geschehen und Denken des Psychopathen bekommt macht für mich das Buch besonders spannend. Denn so kann man nachvollziehen was ihn zu seinen kranken Verhalten treibt.
Argwohn wird in 4 verschiedenen Handlungssträngen erzählt, die aber am Ende alle sehr fulminant miteinander verbunden werden. Und das finde ich das besondere an diesem Buch. Was mir auch gut gefiel ist die außergewöhnliche Namenswahl wie Paul Regen, Adelheid Auch oder Lila, und bei manchen Wortspielen um Frau Auch und Herr Regen muss man einfach schmunzeln. Ich finde das ist mal was neues und ist dem Autor sehr gut gelungen.
Aber auch die Geschichte der zwei moldawischen Mädchen Ioana und Lila hat mich gefesselt. Sie leben in einen armen Dorf in Moldawien bei ihren Großeltern da ihre Eltern zum arbeiten in Rumänien sind. Die beiden träumen von einer besseren Zukunft und wollen ihr Dorf verlassen. Und so kommt es das sie den Menschenhändlern in die Hände geraten.
Als schließlich Paul Regen und Solveigh Lang zusammen ermitteln auf der Suche nach den beiden Mädchen, den Menschenhändlern und dem Psychopathen kommt man aus dem lesen nicht mehr raus. Dadurch baut der Autor noch mehr Spannung auf. Man ist in den Bann gezogen und mitten drin in der spannenden Verfolgungsjagd.

Mein Fazit:

Durch Zufall bin ich bei LovelyBooks auf Argwohn von Jenk Saborowski aufmerksam geworden. Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, so kam es das mir der Piper Verlag ein Exemplar zur Rezension zur Verfügung gestellt hat. Falls ihr jetzt neugierig geworden seit hier geht es zur Leseprobe.


Argwohn ist ein Top Thriller der von der ersten Seite an spannend anfängt und zum Ende hält man es vor Spannung kaum noch aus, so sehr zieht einen dieser Thriller in seinen Bann und eins steht für mich jetzt schon fest, ich muss mir ganz schnell die ersten beiden Bücher von Jenk Saborowski besorgen :-)

Infos zum Autor (Quelle Piper Verlag):


Jenk Saborowski, geboren 1977 im Taunus, studierte Publizistik und Germanistik und zog nach New York. Er organisierte die erste interaktive Hundeschau der Welt, betextete unzählige Reklametafeln und arbeitete bei mehreren Medienunternehmen, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und seiner Tochter in München und Frankfurt. Fragen, Wünsche und Anregungen gerne an den Autor unter js@jenksaborowski.de

Samstag, 25. Januar 2014

Überraschende Bücherpost :-)


Gestern bekam ich vom Blanvalet Verlag ein Rezensionsexemplar von Colette McBeth Debütroman Zorneskalt! Ich freue mich schon sehr auf diesen vielversprechenden Thriller, ich kann es kaum erwarten mit den Lesen zu beginnen :-)
Wer auch Lust zum rein lesen hat, hier geht es zur Leseprobe.
Wünsche euch viel Spaß beim stöbern :-)


Ich hatte mich bei LovelyBooks bei einer Leserunde beworben, und ich hatte wirklich Glück gehabt und bin dabei. Mein großer Sohn Pascal und ich dürfen 'Die sagenhafte Saubande - Kommando Känguru' von Nina Weger lesen. Pascal war schon ganz hibbelig und konnte es kaum erwarten bis das Buch endlich kommt :-) Gestern kam es endlich mit der Post und heute morgen hat er das erste Kapitel geradezu verschlungen :-)
Wir sind gespannt wie es weiter geht!
Ein riesen Dank geht an das Team von LovelyBooks und an den Oetinger Verlag :-)


Gestern bekam ich mein Buchgewinn von vorablesen. Elisabeth Elo Debütroman 'Die Frau die nie Fror'. Ich freue mich schon sehr auf das Lesen :-) Ein riesen Dank geht wieder an das Team von vorablesen und natürlich an den Ullstein Verlag. Was ich besonders schön finde ist das es sich um eine gebundene Hardcover Ausgabe handelt, die erst ab den 01.02.2014 erhältlich ist :-)

Ich Moment lese ich Jenk Saborowski neues Buch Argwohn und ich bin einfach begeistert :-)
Nochmal vielen Dank an den piper.de Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!!!!
Wer Lust zum reinlesen hat hier ist die Leseprobe!
Viel Spaß :-)

Bei einen großen Blogger Gewinnspiel zu Anna Seidls neuen Buch 'Es wird keine Helden geben' habe ich ein unsigniertes Buch gewonnen. Ich konnte mein Glück kaum fassen :-) Ich wollte dieses Buch unbedingt haben :-) Ich kann es kaum erwarten es endlich zu lesen. Ach ich freue mich tierisch!!!!!

Donnerstag, 23. Januar 2014

Meine Rezension zu Valentina D'Urbano - Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung



Nächstes Jahr fahren wir ans Meer, sagt Beatrices Vater an zu heißen Sommerabenden jedes Jahr lächelnd. Ein Versprechen, das sich nie erfüllt, aber die Familie trotzdem glücklich macht. Im Stockwerk darüber jedoch wird Alfredo, Beatrices bester Freund, von seinem besoffenen Vater mal wieder halb totgeprügelt. So wie viele in der »Festung«, jenem Viertel in den Hügeln der Stadt, in das kein Taxi fährt, kein Polizist freiwillig einen Fuß setzt, hat Alfredo schon verloren, bevor sein Leben richtig beginnen kann. Als Kinder hat man Beatrice und Alfredo »die Zwillinge« genannt, später wurde aus der Freundschaft Liebe. Eine harte Liebe, ohne Romantik und Liebesgeflüster, und mit einem jähen Ende ..

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, schlicht aber dennoch aussagekräftig, der Titel zu dem Buch ist lang aber dennoch passend zum Buch, die 275 Seiten habe ich sehr schnell gelesen, der Schreibstil ist flüssig und liest sich gut. Beginnen tut es im Buch mit Tod, Alfredo ist gestorben und Beatrice erzählt die Geschichte dazu. Beide Leben in einen sozialen Problem Viertel und von der ersten Seite an ist man mitten in der Geschichte der beiden. Ein Leben lang kennen sie sich die beiden, werden von allen nur die Zwillinge genannt da sie unzertrennlich sind. Alfredo flüchtet regelrecht vor seinen Gewalttätigen Vater, und verbringt viel Zeit bei Bea zu Hause.
Diese Geschichte hat mich mit genommen, es ist kein Buch was man einfach mal zwischendurch lesen kann, denn eins ist klar die Geschichte bleibt im Kopf und man muss sie erst mal sacken lassen und verarbeiten. Und dennoch hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ließ mich nicht mehr los.

Meine Rezension zu Ganze Tage im Cafè von Sòlveig Jònsdòttir









Inhalt:

Am liebsten verbringen die vier jungen Frauen ihre Tage im Café und ihre Nächte auf Partys und in Kneipen, denn Reykjavik im Winter ist dunkel und kalt, ihr Alltag turbulent und chaotisch. Karen, die bei ihren Großeltern lebt, trinkt zu viel und wacht immer wieder in fremden Betten auf. Hervör, nach abgebrochenem Studium, jobbt im Café und wird von ihrem Gelegenheitslover hingehalten. Mia, die von ihrem Freund verlassen wurde, sitzt seither zwischen Umzugskartons. Silja, die Ärztin, erwischt ihren Ehemann mit einem "blonden Flittchen". (Das "blonde Flittchen" ist Karen, aber das weiß sie noch nicht.) Das Leben ist ein großes Drama, in dem auch Liam, der kleine (charmante) Engländer, und Georg, der zuverlässige, aber schüchterne Barista, eine Rolle spielen. Die tragende Rolle? (Schließlich sind es vier Männer, die vier Frauen zusammenbringen.) Ganze Tage lang erzählen sie sich von kleinen Glanzmomenten und ernsthaften Problemen, von ihrem Leben, das doch auch Lichtblicke zeigt, wenn sie mit ihrem Latte macchiato to go ihr Café wieder verlassen. Ein erfrischender Roman über die Liebe und das Leben!

Meine Meinung:

In diesem Buch geht es um vier Frauen Mia, Hervör, Karen und Silja alle vier Leben in Island und machen gerade eine schwere Zeit durch. Jede der vier hat ihre ganz eigenen Probleme. Mia wird von von Freund ihren sitzengelassen wegen einer anderen Frau. Hervör jobbt im Cafè Viertel und wird von ihren ehemaligen Professor und Gelegenheitslover hingehalten. Karen lebt bei ihren Großeltern und ist in ihrer Trauer gefangen, ihr Leben dreht sich um Alkohol, durchzechten Nächten und Sex mit fremden Männern. Silja ist Ärztin und erwischt ihren Mann mal wieder mit einer anderen Frau. In Ganze Tage im Cafè lernt man diese vier Frauen kennen und lieben, gleichzeitig erfährt man wie sie sich nicht geschlagen geben und ihr Leben in die Hand nehmen.
Dieses Buch war etwas neues, etwas ähnliches hatte ich noch nicht gelesen. Und ich bin sehr froh dass ich diesen Roman Lesen durfte. Er beschreibt das Leben vier verschiedener Frauen die gerade eine schwere Zeit durch machen, jede auf ihre eigene Art.
Das Buch liest sich durch den direkten und flüssigen Schreibstil ziemlich schnell, ich bin geradezu durch die Seiten geflogen. Die oft traurigen Szenen werden durch Humor wieder aufgelockert. Und so liest man dieses Buch und macht eine Gefühlsreise sondergleichen durch. Einmal wird man ganz traurig dann wieder ist man geschockt und im nächsten Moment lacht man Tränen. Ein durch und durch gelungener Roman. 

Montag, 20. Januar 2014




Meine Rezension zu Katherine Hannigans - Die Wahrheit, wie Delly sie sieht


Inhalt:

Die elfjährige Delly ist anders als andere Mädchen: neugierig, unerschrocken und erfinderisch – und sie liebt Überraschungen. Sie lässt Tiere frei, wenn sie ihr leidtun. Sie beleidigt andere, ohne es zu merken. Sie leiht sich Sachen aus, weil ein Abenteuer lockt. Und sie prügelt sich schon mal, falls ihr jemand widerspricht. Bis Ferris in die Klasse kommt. Ferris ist auch anders: Sie spricht nicht und will nicht berührt werden. Alle respektieren das, nur Delly will wissen, warum. Doch sie muss erst lernen, Ferris’ Schweigen zuzuhören, bis diese sich öffnet. Als es geschieht, ist es die größte Überraschung, die Delly je erlebt hat. Und der Beginn einer großen Freundschaft.

Meine Meinung:

Das Cover ist unscheinbar, und fällt einen nicht sofort ins Auge aber dennoch ist es sehr passend, hinter diesen unscheinbaren Cover steckt eine Geschichte die einen sofort in den Bann zieht und den Leser nicht mehr los lässt.
Es macht Spaß Delly durch die verschiedenen Handlungen der Geschichte zu folgen. Die Schliderungen von Dellys Gedanken oder Gefühlen halte ich für sehr gelungen und lässt einen nicht so leicht los. Die Hauptthemen im Roman drehen sich um Freundschaft und was sie alles erreichen kann und um Verhaltensauffälligkeiten und ihren Ursachen und deren Wirkung. Schon nach ein paar Seiten lesen war ich mitten in Dellys Welt, so einfach hatte sie mich in ihren Bann gezogen. Und eins vorweg diesen Bann kann man sich nur schlecht entziehen.

Mein Fazit:

Dieser Roman wird für Kinder ab 11 Jahren empfohlen, dazu muss ich aber sagen das ich das für falsch halte, ich denke eher das dieses Buch für Junge Erwachsene geeignet ist. Ich habe diesen Roman sehr gerne gelesen. Es ist ein gelungenes Buch, und mir riesigen Spaß gemacht. Aber man sollte nicht vergessen das es in dieser Geschichte nicht um eine lustige Geschichte geht, sie ist tiefsinnig mit hintergrund, deshalb finde ich die Alterempfehlung für unangebracht.

Sonntag, 19. Januar 2014


Gestern bekam ich mein erstes Leseexemplar / Rezensionsexemplar persönlich zugeschickt. Ich habe mich riesig gefreut <3
Daher geht jetzt ein riesen Dankeschön an den PIPER Verlag der mir das neue Buch von Jenk Saborowski - Argwohn zu verfügung gestellt hat!
Sobald ich mein aktuelles Buch gelesen habe, fange ich sofort an zu lesen ich kanns kaum erwarten :-)

Samstag, 18. Januar 2014




Meine Rezension zu Judith Arendts Unschuldslamm


Inhalt:

Ruth Holländer kann sich nicht beklagen:
Die Scheidung ist durch, der Sohn aus dem Haus, und die 16-jährige Tochter pubertiert fast nicht mehr. Auch Ruths französisches Bistro läuft erfreulich gut. Aber dann kommt ein Bescheid vom Amtsgericht: Zu ihrem Entsetzen wird Ruth zur Schöffin berufen. Sie muss in einem Mordfall beisitzen. Schon bald hegt sie Zweifel an der Schuld des Hauptangeklagten: Hat der junge Mann wirklich seine Schwester getötet? Ruth beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Und schon nach den ersten Fragen im Umfeld des vermeintlichen Mörders wird ihr klar, dass sie mitten im gefährlichsten Abenteuer ihres Lebens gelandet ist ...


Meine Meinung:

Von der ersten Seite an fande ich Ruth sympatisch, ihre offene direkte und auch leicht freche Art hat sie mich gleich in Ihren Bann gezogen.In ihren Leben hat sie fast alles erreicht. Bis der Brief vom Gericht kommt der sie als Schöffin für die nächsten 5 Jahre beruft. Ich konnte sehr gut nachvollziehen das für sie das Amt als Schöffin etwas völlig neues ist und das sie es auch mitnimmt so nah an einen grauenvollen Verbrechen dran zu sein, gerade dann wenn man noch Kinder hat die im selben alter sind. 
Was mir besonders gefiel waren die Rückblenden so das man auch etwas über Derya erfährt. Man findet sie gleich sympatisch, und kann sehr gut nach vollziehen wie sie sich fühlt. Besonderes hat sie mir leid getan als sie Zwangsvereiratet werden soll, und das obwohl sie mit ihren Freund Valentin so glücklich ist. 
Nach und nach merkt man das Ruth in ihre Rolle als Schöffin richtig rein wächst, nach hinweisen sucht und ständig an die Umstände des Verbrechens nachdenkt.
Unschuldslamm handelt von einen schwierigen Thema nämlich Ehrenmord. Ich finde es schwierig über so ein heikles Thema zu schreiben, aber solche Morde geschehen auch hier zu Lande immer wieder. Ich finde die Autorin hat es super hingekriegt darüber zu schreiben. Man bekommt in Unschuldslamm auch einige Eindrücke in eine Kurdische Familie, die schon sehr westlich lebt und es nicht ganz so streng mit ihren Glauben nimmt.

Mein Fazit:

Ein wirklich toller Krimi. Ich habe mit Spannung gelesen, und hier und da musste ich sogar schmunzeln. Trotz des heiklen Themas hat Judith Arendt einen tollen ersten Fall für Ruth geschrieben. Ich kann diesen Krimi nur jeden weiterempfehlen.  Und ich freue mich schon jetzt über Ruths zweiten Fall :-) 

Freitag, 17. Januar 2014




Meine Rezension zu Teri Terry - Zersplittert

Inhalt:

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Kyla wurde geslated.
Denkt sie.
Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anführer von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen …

Meine Meinung:

Als ich bei vorablesen.de eine kurze Leseprobe von Zersplittert gelesen habe, war ich in den Bann des Buches gezogen worden, ich musste dieses Buch einfach haben. Wenn ich es nicht gewonnen hätte, hätte ich es mir sofort nach Erscheinung gekauft.
Als ich Zersplittert endlich in den Händen hielt gab es kein halten mehr, ich hab gelesen und gelesen und gelesen ich konnte und wollte das Buch nicht weg legen. Die Autorin hält von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung, es war eine rasende Jagd durch das Buch. Ständig neue Eindrück, neue Personen der Wahnsinn!!!!
Und ich war gefangen in der Geschichte um Kyla ich habe mit ihr gefiebert und gezittert und konnte sie so gut verstehen, wie furchtbar es ist nicht zu wissen wer man ist, wo man hingehört und noch nicht mal Erinnerungen an sein leben hat.
Ich habe Zersplittert innerhalb von 1 Tag gelesen, so sehr war ich in der Geschichte gefangen :-)  Zum Cover möchte ich noch sagen das es auf mich mysteriös, geheimnisvoll gleichzeitig irgendwie düster wirkt. 

Mein Fazit:

Eigentlich ist Zersplittert ja ein Jugendbuch, doch ich muss sagen ich kann es jeden Erwachsenen empfehlen der gerne Fantasy liest. Zersplittert ist ein fesseldens Buch welches man so leicht nicht aus der Hand legen kann. Ich habe den ersten Teil leider nicht gelesen aber das macht nichts, in Zersplittert wird alles so erzählt das man sofort weiß worum es geht. 
Eines der besten Bücher die ich seit langen gelesen habe, und mein absolutes Lieblingsbuch :-) Und nun warte ich ungeduldig bis endlich der 3 Teil dieser Triologie erscheint. Ich kann es kaum erwarten.


Donnerstag, 16. Januar 2014


Gerade hat es an der Tür geklingelt und ich habe mein Buch aus der Leseschallenge von lovelybooks.de bekommen <3 

Sólveig Jónsdóttir neues Buch "Ganze Tage im Cafe" aus dem Insel Verlag. Ich bin so gespannt und freue mich bei dieser tollen Lesechallenge dabei zu sein :-)
Vielen, vielen Dank an lovelybooks.de und den Insel Verlag!!!!



Das bekam ich heute auch, das ist mein Gewinn von vorablesen.de <3
Katherine Hannigans neues Buch "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" aus dem Carl Hanser Verlag. 
Ich habe das Hörbuch gewonnen und freue mich riesig :-) Vielen Dank an vorablesen.de <3



Valentina D'urbanos Buch  "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" habe ich  aufgrund einer Verwechselung von vorablesen.de bekommen. Eigentlich hatte ich ein anderes Buch gewonnen, aber ich muss ehrlich sein das mir dieses Buch mehr zusagt :-) Ich freue mich schon darauf es zu lesen :-) Vielen dank an vorablesen.de!!!


Auch dieses tolle Buch kam mit der Post, Judith Arendts neues Buch Unschuldslamm aus dem Ullstein Verlag darf ich im Zuge einer Leserunde von wasliestdu.de lesen. Ich habe heute morgen schon Angefangen. Bis jetzt bin ich ganz begeistert, ein tolles Buch <3
Vielen, vielen Dank an das tolle Team von wasliestdu.de!!!!






Dieses schöne Buch von Michael Boccacino - Charlotte und die Geister von Darkling aus dem Bastei Lübbe Verlag darf ich im Zuge einer Leserunde bei wasliestdu.de lesen. Und ich muss sagen ich freue mich riesig darauf, denn wenn man sich das Cover anschaut bekommt man einfach Lust zum lesen :-)
Auch bei diesen Buch möchte ich mich ganz herzlich bei dem Team von wasliestdu.de bedanken , vielen Dank <3
Gestern habe ich ganz viele Überraschungen von meinen Postboten bekommen :-)
Ich kam mir vor als hätten wir nochmal Weihnachten :-D




Als erstes kam Zersplittert von Teri Terry aus dem Coppenrath Verlag an. Oh was hab ich mich gefreut :-) Ich habe gleich mit den Lesen angefangen und tja lange hat das Buch nicht gehalten. Gestern Abend bin ich damit fertig geworden. So sehr hat mich die Geschichte um Kyla in den Bann gezogen :-)
Heute werde ich mich dran setzen und meine Rezension schreiben. Mit auf dem Foto ist mein kleiner Sohn :)
Er wollte mir helfen und hat sich als Model angeboten mein süßer :-)
An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Team von vorablesen.de und dem Coppenrath Verlag bedanken, vielen vielen Dank das ich dieses Buch lesen durfte :-)


Dienstag, 14. Januar 2014




Meine Rezension zu Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer


Inhalt:

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.
Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Meine Meinung:

Anfangs fande ich es schwer in die Geschichte reinzukommen, ich weiß auch nicht genau warum, sie hat mich einfach nicht mitgerissen.
Als ich dann Anfing zu lesen war es schwierig für mich rein zu kommen, ich habe aber einfach weiter gelesen, ich kann nicht genau sagen wann und ab welcher Seite aber auf einmal war ich mitten in der Geschichte. Ich hab gelesen , und gelesen und gelesen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Innerhalb kürzester Zeit hatte mich die Geschichte um Sam und Grace in ihren Bann gezogen, ich habe richtig mit den beiden gefiebert.
Obwohl ich anmerken muss das das Ende für mich ziemlich überraschend kam und ich damit nicht gerechnet habe, und man könnte meinen das es keine weiteren Teile gibt, den durch dieses Ende wirkt das Buch abgeschlossen.
Aber alles in allen ein gelungenes Buch für Herbstliche Tage, und alle mal lesenswert.

Buchdaten:

Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Seiten: 423
Verlag: Script 5
Erscheinungsdatum: 06.09.2010
ISBN-13: 978-3839001080

Sonntag, 12. Januar 2014




Meine Rezension von Cecelia Ahern - Ich hab dich im Gefühl



Inhalt:

Ein wunderbarer Liebesroman, der im wahrsten Sinne des Wortes von Herzen kommt – denn mit einer Blutspende beginnt die Geschichte von Joyce und Justin. So romantisch, so witzig, so berührend, wie nur Cecelia Ahern es schreiben kann. Joyce überlebt nur knapp einen Unfall – und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt habt. Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt – er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte …

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von Cecelia Ahern, und ich muss sagen irgendwie wurde ich mit der Geschichte nicht warm. Manche Stellen im Buch haben sich ewig gezogen. Klar an manchen Stellen musste ich auch lachen oder schmunzeln gerade auch wegen Joyces Vater. Aber dennoch fand ich die Geschichte merkwürdig und es hat ewig gedauert bis Joyce und Justin sich näher kamen und das Ende fande ich auch mehr als dürfig.


Mein Fazit:

Ich hab dich im Gefühl ist ein schöner Roman mehr aber auch nicht. Mich hat er nicht überzeugt. Es kam einfach kein Gefühl rüber. Ich habe noch 3 weitere Bücher von Cecelia Ahern im Regal stehen, ich bin gespannt wie diese Bücher sind und lasse mich von diesen Roman jetzt nicht abschrecken und lese mit Spannung meine anderen 3 Bücher von ihr :-)

Buchdaten:
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416
Verlag: Fischer Verlag
Erscheinungsdatum: 28.07.2009
ISBN-13: 978-3810501448

Donnerstag, 9. Januar 2014

Ich hatte großes Glück und darf den neuen Thriller von Don Winslow vorablesen. Einen riesen Dank geht an das Team von vorablesen.de Ich habe mich riesig gefreut das ich unter den Gewinnern bin :-)

Mittwoch, 8. Januar 2014

Dienstag, 7. Januar 2014

Bei Instagram bin ich auch :-)

Instagram

Montag, 6. Januar 2014




Rezension zu Jussi Adler Olsens Schändung



Inhalt:
Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht ...; Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Nur einer von ihnen gesteht. Zwanzig Jahre später. Als Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Denn die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen. Und ganz nach unten ...

Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Fall vom Sonderdezanat Q verschlungen habe wollte ich ntürlich auch den zweiten Fall lesen.  Ich konnte es gar nicht erwaten bis ich endlich Schändung in den Händen hielt.
Wie auch im beim ersten teil liest sich der zweite teil flüssig und hier und da muss man auch mal Schmunzeln, da jeder im Sonderdezanat so seine eigenarten und auch geheimnise mitbringt.
Im großen und ganzen wieder ein toller Thriller von Adler Olsen wenn ich auch sagen muss das der erste Fall mir besser gefallen hat. Schändung konnte mich nicht ganz überzeugen. Aber troztdem war es ein weiterer spannender Fall und Adler Olsen hält auch hier von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung aufrecht.
Meine Empfehlung für jeder der gerne Thriller liest ein tolles Buch, und für jeden Fan von Jussi Adler Olsen ist das Buch ein muss :-)

Im Zuge einer Leserunde darf ich von vorablesen.de das Buch Zersplittert von Teri Terry lesen.Ich habe mich riesig gefreut ich wollte unbedingt dieses Buch lesen. Ich war so hibbelig bis endlich die Email mit der Zusage bekam :-) Ich hab gejubelt vor Freude! Also nochmal vielen vielen Dank an das tolle Team von vorablesen :-)





Meine Rezension zu Erbarmen von Jussi Adler Olsen

Der erste Fall für Carl Mørck vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen: Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: "Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?" Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?

Meine Meinung:
Ich bin durch Zufall auf Erbarmen von Jussi Adler Olsen aufmerksam geworden. Mich hat der Klapptext sehr intressiert und auch das Cover hat mich mehr als angesprochen. Es ist schlicht gehalten aber dennoch aussage kräftig genug und sehr passend zu dem Buch. Und dann fing ich an zu lesen und zu lesen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand geben.Ein Wahnsinns Buch man fiebert von Anfang bis zum Ende mit. Das Schicksal von Merete berührte mich sehr sowohl vor als auch nach ihrer Entführung. Und wenn man sich der ganzen Grausamkeit bewusst wird muss man erstmal Luft holen. Und dennoch das Buch zieht einen in seinen Bann und man kann sich nicht entziehen. Jede freie Minute habe ich dieses Buch gelesen ja fast verschlungen.
Und ich kann es guten gewissens jeden weiter empfehlen der Thriller gerne liest, dieses Buch wird er lieben :-)

Samstag, 4. Januar 2014




Riesen Dank an http://wasliestdu.de/ Ich darf an der Leserunde zu Das Unschuldslamm von Judith Arendt
teinehmen <3 Oh ich freue mich so :-)






Meine Rezension zu der Übergang von Justin Cronin


Beschreibung:


Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief - völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.


Meine Meinung:


Ich bin zufällig auf dieses Buch aufmerksam geworden, ich hatte eigentlich ein anderes Buch gesucht und bin dann irgendwie bei Der Übergang hängengeblieben. Die Inhaltsangabe, das Cover hatten mich sofort in den Bann gezogen. Und so kam es das ich es sofort bestellt habe.
Eins möchte ich vorne weg sagen dieses Buch ist kein Buch was man mal schnell nebei lesen kann. Man muss sich konzentrien und in die Geschichte eintauchen sonst hat das alles keinen Sinn. Was für manchen auch nicht leicht sein wird das das Buch aus sicht verschiedener Personen erzählt wird und einmal spielt es in der Zukunkt und einmal in der Vergangenheit. Zu Anfang hatte ich auch meine Probleme in die Geschichte reinzukommen das hatte sich aber schnell gelegt.
Nach kurzer Zeit war ich in die Geschichte versunken und konnte nicht mehr mit dem lesen aufhören, von Seite zu Seite wurde ich mehr in den Bann der Geschichte gezogen. Und die Geschichten der verschieden Probagonisten hat mich mit genommen. Gerade die Geschichte der kleinen Amy hat mich auch ein wenig traurig gestimmt ich habe richtig mit ihr mitgelitten. Und dachte immer ach die kleine Maus. Jede Freie Minute habe ich gelesen und konnte einfach nicht aufhören. Das Buch ist mit seinen 1020 Seiten auch ein dicker Wälzer ;-) aber gerade das habe ich genossen ich wollte einfach nicht das es aufhört.
Nun bin ich gestern mit dem Buch fertig geworden und gleich danach habe ich mir den zweiten Teil Die Zwölf bestellt, jetzt bin ich schon ganz hibbelig warte sehnsüchtig das es kommt. Damit ich endlich weiter lesen kann. Was mich ein bisschen traurig macht ist das der dritte Teil erst im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommt.

Alles in allem ein super geschriebener Roman den ich jeden empfehlen kann der auch gerne richtig dicke Bücher mag und der in die Geschichte der kleinen Amy eintauchen möchte  :-)

Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.