Mittwoch, 30. April 2014

Rezension zu "Losing It - Alles nicht so einfach" von Cora Carmack

Amazon


Titel: Losing It - Alles nicht so einfach
Autor: Cora Carmack
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 320
Preis: Taschenbuch: 9,99 Euro
Erschienen: 03.04.2014







Klappentext:

Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ...

Zusammenfassung:

Als Bliss ihrer besten Freundin gesteht mit 22 Jahren immer noch Jungfrau zu sein, ist diese geschockt, doch sie ergreift sofort die Initiative und überredet Bliss auf einen feucht fröhlichen Abend in einer Bar. Bliss bleibt anfangs skeptisch, doch schließlich lernt sie Garrick kennen, beide fühlen sich magisch von den anderen angezogen. Schließlich landen sie in Bliss Bett, doch bevor sie miteinander schlafen können, gerät Bliss in Panik und flieht halb nackt aus ihrer Wohnung. Am nächsten Tag geht sie verkatert und schlecht gelaunt in den Unterricht, dort trifft sie fast der Schlag, denn vor ihr steht Garrick, er ist ihr neuer Dozent. Beide wissen sie müssen die Finger voneinander lassen, doch trotz aller Wahrungen nähern sich die beiden immer mehr an und eine verbotene Liebe nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:

Bliss ist ein sehr kopfgesteuerter Mensch, ständig und über alles macht sie sich einen Kopf. Ihr gelingt es nicht auch nur einmal ihren Kopf auszuschalten und einfach zu leben. Als sie schließlich Garrick kennen lernt gerät ihre Welt ins schwanken, denn wider willen fühlt sie in einer Gegenwart Gefühle die sie nie für möglich gehalten hätte. Bliss war mir gleich von beginn an sehr sympatisch. Der Schreibstil sorgt dafür das man einfach so durch die Seiten fliegt und gar nicht merkt wie viel man schon gelesen hat. Die Liebesgeschichte von Bliss und Garrick nimmt aus anfänglichen Verlangen immer mehr an Gefühlen zu, bis beide sich schließlich eingestehen das sie sich lieben. Mir hat die Liebesgeschichte von den beiden sehr gut gefallen am liebsten hätte ich einfach weiter gelesen.

Das Cover:

Das Cover sieht einfach nur wunderschön und verträumt aus. Es fiel mir sofort ins Auge und gefällt mir richtig gut!

Fazit:

Eine liebenswerte Liebesgeschichte die einem unter die Haut geht und sofort berührt. Ich habe sie verschlungen und warte schon jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil. Also eine klare Leseemphelung für alle die gerne süße Liebesgeschichten lesen. Deshalb gibt es von mir für diese zuckersüße Liebe volle 5 von 5 Sternen!

An dieser Stelle möchte ich mich auch herzlich bei dem Egmont LYX Verlag für die Bereitstellung des Buches bedanken!

Interview mit der sympatischen Sam Bennet die gerade erst ihren Debüt Roman veröffentlicht hat



Da ich momentan einen Interview Wahn habe, darf ich euch gleich das nächste Interview vorstellen.
Diesmal hat sich die liebe Sam Bennet bereit erklärt meine Fragen zu beantworten! Sam hat gerade ihren Debüt Roman "Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod veröffentlicht. Ich habe diese mit reißende Buch bereits gelesen, wenn ihr wissen wollt wie es mir gefallen hat, dann geht es hier zu meiner Rezension:








Wann hast du mit dem Schreiben begonnen?

Bereits in der Schulzeit. Zuerst tobte ich mich in Schulaufsätzen aus, da meine schlechte Rechtschreibung die Diktate in rote Tinte tauchte. Aber ich schaffte es, die Lehrer mit meinen fantasievollen Geschichten und gut ausgearbeiteten Referaten zu begeistern. Dann schrieb ich seit ich denken kann Tagebücher. Und genauso lange war ich stets unglücklich verliebt, was ich dann ja schriftlich verarbeiten musste. 
2000 fing ich an, mit meinem ersten PC Geschichten zu tippen. Naja, seither schreibe ich regelmäßig.


Wie kam dir die Idee zu "Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod?

Vor drei oder vier Jahren wurde mir eine Geschichte zugetragen die ich gegenlesen sollte. 80 Seiten lang war ich davon überzeugt gewesen, dass der Protagonist ein von der Protagonistin angeheuerter Profikiller ist. Ich befand mich allerdings auf dem Holzweg! Irgendwo war ich gedanklich falsch abgebogen, anders kann ich mir das heute nicht erklären. Auf jeden Fall war das die Sekunde in der Sebastian und Penny das Licht der Welt erblickten. Mich ließ der Gedanke nicht mehr los, dass jemand so verzweifelt sein könnte einen Profikiller zu engagieren, um sich töten zu lassen … 


Wie lange hast du an "Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod" geschrieben?

Da ich mehrere Projekte verfolgt hatte, und im realen Leben auch noch arbeiten gehe, habe ich das Schreiben auf wenige Tage die Woche beschränkt. Deswegen waren es bestimmt 2,5 Jahre.





Schreibst du derzeit an einem neuen Buch?

Japp! Eigentlich schreibe ich an mehreren Geschichten. Die eine Geschichte ist ein Jugend Fantasy Roman wo es um drei Geschwister geht, die ihre Mutter aus dem Sagen umwobenen Schattenland befreien müssen. Daran schreibe ich aber nur immer wieder mal, was auch der Grund dafür ist, dass es nicht fertig wird J
In der anderen Geschichte geht es um die junge Amerikanerin Megan, die ihre traumatische Kindheit aufarbeitet und dazu an den Ort zurückkehren muss, um ein Familiengeheimnis zu lüften. Sie kehrt zurück nach Irland, zurück nach „Devlin House“, in dem es spukt und wo es für ihr Leben gefährlich wird. Auch in dieser Geschichte verliebt sich meine Protagonistin und es wird nicht nur gruslig und spannend, sondern wird auch wieder knistern ;-)


Verrätst du mir ein Lieblingszitat aus deinem Buch?

Ich habe unzählige Lieblingszitate *lach*, aber eines ließ mich beim Schreiben laut und herzhaft auflachen:
„Sebastian nippte an seinem Kaffee und beobachtete jede meiner Bewegungen sehr aufmerksam. So, als würde er für den National Geographic eine Studie über frisch gevögelte Frauen schreiben und darüber hinaus noch eine Doktorarbeit, wie sich die Libido auf das Essverhalten, ausgehungerter und befriedigter Frauen auswirkte.“
Was verbindet dich mit deinem Buch?
Die Begabung Katastrophen anzuziehen (bin selber ne wandelnde Katastrophe) und wie Penny, lass auch ich sehr oft kein Fettnäpfchen aus ;-)


Gibt es einen Ort an dem du dich zum Schreiben zurück ziehst? 

Oh ja. Früher hatte ich keinen bestimmten Ort, mir war jeder Platz an dem ich Ruhe fand recht. Aber seit einiger Zeit habe ich einen traumhaft schönen Platz am Fenster, mit Blick auf unsere 200 Jahre alte Eiche und auf Felder und Wiesen, wo ich täglich auf ein Rudel Rehe blicken kann … extrem idyllisch und sehr inspirierend!

Das ist Sams Schreibplatz, sie war so lieb und hat mir das Bild zur Verfügung gestellt :-)


Liebe Sam nochmals vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten!
Wenn ihr jetzt neugierig geworden seit, dann schaut doch mal auf Sams Facebook Seite vorbei!
Dort seit ihr immer auf den neusten Stand und erfahrt alles wichtige!

Facebook:

Interview mit der sympatischen Autorin Alana Falk


Heute habe ich wieder das große Vergnügen euch ein weiteres Interview zeigen 
zu dürfen! Diesmal hat sich die sympatische Autorin Alana Falk bereit erklärt meine Fragen
zu beantworten!








Wann hast du mit dem Schreiben begonnen?

Das war 2008, da hab ich meinen ersten Roman "Prinz Hakennase" im Nanowrimo geschrieben. Seitdem hat sich eine Menge getan, aber die Geschichte von Radha und Krishan liebe ich immer noch, trotz der vielen Fehler. Deswegen habe ich mich auch entschieden, sie live auf meiner Website zu überarbeiten. Es gibt erst die alte Version, für alle zum Mitlesen, auch wenn manches wirklich unterirdisch schlecht ist. Danach erkläre ich, wie ich daran arbeite und dann gibt es die neue Version. Dabei freue ich mich sehr über Feedback und ich hoffe, dass am Ende etwas Lesbares herauskommt.


Wie kommen dir die Ideen zu deinen Büchern?

Meistens durch Songtexte. Da sind es dann oft einzelne Zeilen, die mich zum Nachdenken bringen und Ideen wecken, die sich nach und nach zu einer Geschichte auswachsen. Sehr gerne schreibe ich auch Adaptionen von Märchen, so wie bei "Die blutroten Schuhe". Dafür habe ich ein Märchen von Hans Christian Andersen in die heutige Zeit transportiert und zu einer neuen Geschichte geformt.


Wie lange schreibst du an einem Buch?
Das ist sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Recherche ist ein großer Punkt für mich, da mir akkurate Fakten bis ins Detail sehr wichtig sind. Bei "Bis ins Herz der Ewigkeit" hat das besonders viel Zeit gekostet, hat aber auch unheimlich viel Spaß gemacht. Bei "Unendlich", dem ersten Teil meiner Trilogie, gibt es sehr viele Kleinigkeiten und Wendungen, die eine langfristige Planung nötig machen. Es gibt sehr viele Figuren mit für die Geschichte wichtiger Vergangenheit und manchmal lassen die Figuren sich nur schwer überreden, einem alles zu erzählen, was man wissen muss. Auch das kostet viel Zeit, ist aber auch sehr spannend und darin kann ich mich richtig verlieren. Eine Rolle spielt auch, wie lange die Überarbeitung dauert, wie viele Seiten das Buch hat und an wie vielen Projekten ich gleichzeitig arbeite. Ich kann deshalb ganz schwer sagen, wie lange ich für ein einzelnes Buch brauche. Grob geschätzt würde ich sagen, ich komme auf etwa vier Romane im Jahr.

Verrätst du mir ein Lieblingszitat aus einem deiner Bücher?

Das ist ziemlich schwierig, ich habe in jedem Buch Stellen, die ich besonders gerne mag. Eine Stelle, die ich sehr schön finde, ist diese hier aus "Bis ins Herz der Ewigkeit" aus Sarahs Perspektive:
Ich hole tief Luft und mein Atem verfängt sich in meiner Kehle. Es klingt wie ein Schluchzen. Sofort ist Jan bei mir, er zieht mich an sich, anscheinend ist ihm jetzt egal, wer uns sieht. Ich lehne mich an ihn, vergrabe den Kopf an seiner Schulter und meine Finger in seinem Hemd. Sein Geruch nach Papier und Tinte umfängt mich tröstlich.
»Es tut mir so leid«, flüstert er.
Es dauert eine Weile, bis ich antworten kann. »Schon gut, du kannst nichts dafür.«
Es ist vielleicht die größte Lüge, die ich je ausgesprochen habe. Natürlich ist es seine Schuld. Dieses Sehnen in mir, das ich vorher nicht kannte, die Wünsche, die ich vorher nicht hatte, das Leben, das ich vorher nicht brauchte. Wer hat Schuld daran, wenn nicht er?
»Lass mich nie wieder so lang allein«, flüstere ich. Jeden Moment, den ich noch habe, will ich mit ihm verbringen. Jeden einzelnen. 
©Bis ins Herz der Ewigkeit, Alana Falk, Carlsen Impress 2014





Was verbindet dich mit deinen Büchern?

Ich schreibe Geschichten, die mich bewegen. Auch wenn meine Bücher sehr unterschiedlich sind, sie berühren mich alle, sonst könnte ich mich nie so lange damit beschäftigen, um sie zu beenden. Ich denke, das ist meine wichtigste Verbindung zu meinen Büchern. Ich liebe die Geschichten, weil sie mir nahe gehen, ebenso wie die Figuren.
Gibt es einen Ort an dem du dich zum Schreiben zurück ziehst?
Leider habe ich kein Arbeitszimmer, aber ich sitze oft im Erker unseres Dachzimmers, wo ich mich ganz gut abkapseln und konzentrieren kann.


Schreibst du derzeit an einem neuen Buch?

Im Moment arbeite ich an "Verirrt – Seelenmagie 2" und gleichzeitig an "Steal my heart", meiner neuen erotischen Serie, die ab Herbst bei feelings erscheint. Die veröffentliche ich allerdings unter einem anderen Pseudonym, damit die Leser meiner Jugendbücher nicht ausversehen an meine erotischen Romane geraten.
Welches Buch wirst du demnächst veröffentlichen?
Als nächstes erscheint "Unendlich – Seelenmagie 1" im Juni bei Bookshouse. Der Auftakt einer Trilogie, die mich schon sehr lange begleitet. 


Hier gibt es mehr über das Buch: Unendlich - Seelenmagie






Vielen Dank für das Interview! Liebe Alana ich habe dir zu Danken :-)

Falls ihr jetzt neugierig geworden seid dann schaut doch mal auf Alanas Facebook Seite vorbei
dort seit ihr immer auf den neusten Stand.








Rezension zu "Das Haus des Windes" von Louise Erdrich

Amazon



Titel: Das Haus des Windes
Autor: Louise Erdrich
Verlag: Aufbau Verlag
Seiten: 384
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99
Erschienen: 17.02.2014








Klappentext:

National Book Award für den besten Roman des Jahres! Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja Louise Erdrich, liebevolle Chronistin der amerikanischen Ureinwohner, führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird. §Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schließt sich in ihrem Zimmer ein und verweigert die Aussage. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, sind drei Behörden mit den Ermittlungen befasst. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschließt Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe und in alten Akten dem Schlüssel des Verbrechens.

Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet als bester Roman des Jahres, überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der großen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben zart, sehr traurig und sehr lustig. Eine beeindruckende menschliche Geschichte. Erdrich dringt in den dunkelsten Winkel eines Menschen und so zum Grund der Wahrheit über eine ganze Gemeinschaft vor.

Zusammenfassung:

Im Sommer 1988: Joe ist 13 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern in einem Indianerreservat in North Dakota. Er verbringt den Nachmittag sorgenlos mit seinen Vater und hilft ihm bei der Gartenarbeit, alles scheint harmonisch nichts könnte diesen schönen Tag zerstören.Doch dann kommt alles ganz anders, Joes Mutter wird brutal überfallen. Von diesem Moment ist nichts mehr wie es war. Joe und sein Vater versuchen verzweifelt sie ins Leben zurück zu holen. Doch wie kann eine Frau der etwas derart schlimmes passiert ist je wieder normal Leben, geschweige denn ganz normal in ihr Leben zurück kehren? Leider liegt der Tatort genau an der Schnittstelle Dreier Ermittlungsbehörden und wie sollte es in einem solchen Fall sein, keine der Behörden fühlt sich Verantwortlich. Selbst Joes Vater der Stammesrichter kann nichts tun. Joe kann es nicht verstehen wie machtlos alles sind, so beschließt er die Sache in die eigenen Hände zu nehmen und sorgt damit für Gerechtigkeit.

Meine Meinung:

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Diese Erwartungen wurden noch übertroffen. Der Autorin gelingt es einfühlsam uns die Gefühle von Joe und seinen Vater nahe zu bringen. Wir werden Zeugen wie hilflos und machtlos sie sich in dieser schweren Situation fühlen. Verzweifelt versuchen beide Joes Mutter wieder am Leben teil nehmen  zu lassen. Aber wie soll nach einem derart schweren Verbrechen das Leben jemals wieder normal sein? Wie kann man die traumatischen Erinnerungen ertragen ohne zu Grunde zu gehen? Dieses Buch ist tief berührend und zeigt dem Leser auf wie eine Familie mit einem schweren Schicksalsschlag zurecht kommen muss, von einen auf dem anderen Tag ist nichts mehr wie es war. Innerhalb weniger Seiten war ich in der bewegenden Geschichte um Joe und seine Familie, durch den wundervollen Schreibstil der Autorin fällt einen dies nicht schwer. Hat man mit dem Lesen erstmal begonnen fällt es einem schwer das Buch aus der Hand zu legen. Einfach eine tief bewegende und tief berührende Geschichte, die man so schnell nicht vergisst.

Das Cover:

Das Cover wirkt geheimnisvoll, ein Schattenspiel welches einfach sehr gut zu dieser Geschichte passt. Ein wahrer Hingucker, gefällt mir richtig gut!

Fazit:

Was soll ich nun noch sagen damit ich mich nicht als wiederhole? Einfach kurz um, eine bewegende und tief berührende Geschichte, über die man auch nach dem auslesen noch denkt und sich im Kopf festsetzt! Deshalb gibt es von mir 5 von 5 Sternen, würde es mehr Sterne geben dann hätte ich dem Buch 10 Sterne geben!

An dieser Stelle noch einmal ein riesen Dankeschön an den Aufbau Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars!

Dienstag, 29. April 2014

Gastrezension von Karoliina zu "Morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nelson Spielmann

Amazon




Titel: Morgen kommt ein neuer Himmel
Autor: Lori Nelson Spielman
Verlag: Krüger Verlag
Seiten: 368
Preis: Taschenbuch 14,99 Euro
Erschienen: 24.03.2014










"Brett Bohlinger wird ihr Erbe zu einen späteren Zeitpunkt antreten"

Mutter Elizabeth ist an Krebs gestorben und hinterlässt ein riesiges Erbe. Brett, die einzige Tochter, erbt zunächst nichts als eine Liste, die sie als 14-jährige geschrieben. Auf diesen Stueck Papier hat sie ihre Lebenziele zusammengefasst. Brett ist fassungslos ueber die Dreistigkeit ihrer Mutter bis sie den ersten Brief von ihr erhält. Sie ist ueberrascht von diesen liebevollen Zeilen, wo ihre Mutter sie auffordert, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen und die einstigen Träume zu verwirklichen. Kann sie alles gewohnte hinter sich verlassen und auf die Suche nach den wahren Inhalten des Lebens begehen ?

"Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre Träume zu verwirklichen."

Brett ist heute 20 Jahre älter als beim verfassen der Lebensziele, die sie längst vergessen hat. Sie ist nicht wirklich glücklich . Ihr fehlt kein Freund, denn seit vier Jahren ist sie mit ihren freund Andrew zusammen. Sie wohnen in sein Apartment mit ihren Möbeln. Sie arbeitet mehr oder minder glücklich bei der Bohlinger Cosmetics, die ihre Mutter bis ihren Tod geleitet hat. Warum nur hat die Mutter ihr aufgetragen, die Lebensziele nicht aus den Augen zu verlieren ?

"Machen Träume uns glücklicher ?"

Das Buch faszinierte mich von der langen Leseprobe an ! Es  ist wunderbar geschrieben und liesst sich fließend wie ein Wasserfall. Mich hat Brett und ihre Geschichte, die authentisch und beruehrend ist, in Bann genommen. Der Beginn ist dramatisch...Mutter Elizabeth wird beerdigt und danach kommt die Testamentseröffnung, wo alles anders kommt als erwartet...

Ich fand es faszinierend zu beobachten, wie Brett zunächst traurig, dann fassungslos und enttäuscht ist. Wird sie ihr Leben anpacken und etwas ändern ? Gibt sie sich zufrieden, was sie hat ? Kann sie sich motivieren, etwas von Grund auf neu anzufangen ? Was erlebt sie auf den Weg zum Ziel, dass sie innerhalb von einem Jahr erreichen muss, um ihr Erbe antreten zu können. es geht nicht nur um Liebe, die die einzig wahre ist. Es geht auch um ein Kind, dass gezeugt und geboren werden soll...um ein Pferd und ein Hund, ein wiederkehr in die  Arbeit als Lehrerin ,... Ist das alles überhaupt machbar ? Die Liebe einer Mutter stark und die Beziehung zu den Kindern einmalig ! Mutter Elizabeth glaubt an Brett.

Ich bin selber Mutter von vier Kindern, die ich motiviere, das Leben so zu gestalten, wie sie es wirklich leben wollen. Meine Aufgabe ist es, sie auf das Leben vorzubereiten, das kommt, wenn sie das Elternhaus verlassen. Ich muss mich meiner Aufgabe jeden Tag neu widmen,da sie wie eine Weltreise ist... man weiß nie, was als nächstes passieren wird ! Ich muss mich darauf verlassen, dass meine Liebe den richtigen Weg zeigt, dass wir es schaffen, gemeinsam.

Die Geschichte hat mich viele Emotionen abverlangt, von traurig bis sehr heiter. Brett macht eine unglaubliche Entwicklung durch und sie ist am Ende des Jahres viele wunderbare Erfahrungen reicher. Aber hat es für das Erbe gereicht ? Bitte selber lesen...

Wenn die Geschichte andere Schwerpunkte gehabt hätte, manche Themen mehr und andere dagegen weniger behandeln  würde...wäre es volle fünf Punkte wert gewesen. So musste ich leider ein Punkt abziehen,was ich sehr schade fand. Insgesamt eine klare Lese-Empfehlung.

Dies ist die Gastrezension von Karoliina einer lieben Lesefreundin die ich bei LovelyBooks kennengelernt habe!!!

Montag, 28. April 2014

Rezension zu "Faltenfrei" von Gerlinde Friewald


Amazon


Titel: Faltenfrei
Autor: Gerlinde Friewald
Verlag: Sutton Verlag
Seiten: 272
Preis: Taschenbuch: 12,00 Euro
Erschienen: 01.09.2013









Klappentext:

Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er. Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen.

Zusammenfassung:

Nick Stein ist einer der besten Ermittler des Bundeskriminalamt Wien. Als er mitten in der Nacht zu einen Tatort in seine Heimatstadt gerufen wird ahnt er noch nicht was er dort finden wird. Als er sich die Frauenleiche genau ansieht erkennt er sofort das es sich bei der Leiche um seine ehemalige Mitschülerin Susanne Rippel handelt. Gleich darauf bekommt er ein schlechtes Gewissen, denn er und seine Freunde haben ständig Susanne wegen ihres Übergewichtes gehänselt, das obwohl er wusste das Susanne heimlich in Nick verliebt gewesen war. Bei Susannes Obduktion kommt ihr Geheimnis zu Tage, sie hatte einen Hang zu Schöhnheitsoperationen. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, da er im laufe der Ermittlungen mit seiner alten Clique in Kontakt treten muss. Dennoch behält er den Fall und wird sich bald bewusst warum er den Kontakt zu seinen ehemaligen Freunden abgebrochen hat. Nun beginnt für Nick eine Jagd auf den wahren Täter und nach der Frage warum?

Meine Meinung:

Dies ist einer der spannendsten Krimis die ich je gelesen habe, der Schreibstil ist einfach klasse, man liest und fliegt förmlich durch die Seiten ohne es zu merken, von der ersten Seite an geht es spannend los und hält dies über das komplette Buch hinweg. Die Charaktere gefielen mir gut und waren mir sympatisch und authentisch, sie passten stimmig ins Buch. Ein sehr gelungener Krimi der einem bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte eintauchen lässt, einen in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Das Cover:

Das Cover fiel mir sofort auf, schlicht in weiß mit einer Spritze. Das machte mich neugierig und ich wollte unbedingt wissen welcher Krimi hinter diesem vielversprechenden Cover verbirgt. Kurz um ein sehr gelungenes Cover welches mir sehr gut gefällt.

Fazit:

Ein packender und atemberaubender Krimi der einen packt und nicht mehr los lässt. Eine absolute Leseempfehlung für alle Krimifans und die die es noch werden wollen. Daher ist meine Bewertung ganz einfach, volle Punktzahl, 5 Sterne!

Infos zur Autorin:

Gerlinde Friewald erblickte 1969 in Mödling das Licht der Welt. Sie war viele Jahre im PR- und Werbebereich tätig. Seit 2009 konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und präsentiert mit „Faltenfrei“ den ersten Fall ihres charmanten Ermittlers Nick Stein.

Rezension zu "Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod" von Sam Bennet

Amazon




Titel: Aufs Leben, die Liebe...und meinen Tod
Autor: Sam Bennet
Seiten: 343
Preis: E-Book 3,99 Euro
Erschienen: 03.04.2014








Klappentext:

Der dreißigste Geburtstag ist ein Meilenstein – vor allem, wenn man Penny Lane heißt, das Leben einem Scherbenhaufen gleicht und man eigentlich nichts anderes mehr will, als sich sprichwörtlich in Luft aufzulösen. Und zwar mit aller Konsequenz und einem großen Knall. Der Auftragskiller wird gebucht, die Party geplant und dann passiert, womit sie nie gerechnet hätte: das Leben – plötzlich, tosend und völlig unerwartet, zeigt es sich von einer viel dunkleren und tieferen Seite, als sie es je geahnt hätte und mit dem berauschend hellen Funkeln eines knisternden Feuerwerkes, das man doch eigentlich noch zu Ende betrachten möchte.

Zusammenfassung:

Penny scheint nicht glücklicher sein zu können, sie ist mir ihrer Jugendliebe Melot immer noch glücklich zusammen, so denkt sie zu mindestens, sie wartet sehnsüchtig darauf das er um ihre Hand anhält. Als sie mit Melot auf einer öffentlichen Veranstaltung geht ahnt sie nichts schlimmes, doch es soll anders kommen. Ohne jegliche Vorwarnung trennt sich Melot von ihr, als wenn es nicht schon schlimm genug wäre bekommen das auch noch alle Leute mit, die Kameras laufen und zeichnen auf wie Penny plötzlich vor einem Scherbenhaufen steht. Doch es kommt noch dicker für sie, im selben Atemzug als sich Melot von ihr trennt hat er schon seine neue Freundin an der Hand. Penny ist fassungslos, flieht von dieser Party in einen Pub und trinkt erstmal ordentlich einen über den Durst. Traurig, gedemütigt und ihr Herz in tausend Stücke gerissen, sieht sie keinen Sinn mehr zu leben. Ein leben ohne melot scheint für sie nicht möglich zu sein. So will sie versuchen sich das leben zu nehmen, bringt es aber nicht übers Herz. Bis sie wieder in den Pub geht und Pearl kennen lernt, sie bietet ihr an das für sie zu übernehmen. Penny willigt ein, an ihrem 30 Geburtstag will sie spektakulär aus dem Leben scheiden....

Meine Meinung:

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite völlig überzeugt. Sam Bennet hat eine atemberaubende Geschichte über das wahre Leben erschaffen. Gleichzeitig gelingt es ihr knisternde Erotik, schwarzen Humor und gnadenlose Spannung in ihre Geschichte zu packen, eine grandiose Mischung. Ich habe mit Penny mit gefühlt, mit gelitten, mit gezittert und mit ihr gelacht, Penny ist eine starke Protagonistin die einem schon nach wenigen Seiten ans Herz gewachsen ist. Man kann sich super in sie hineinversetzten da sie einfach natürlich rüber kommt. Gleichzeitig muss man einfach über sie lachen denn sie lässt kein Fettnäpfchen aus :-)

Das Cover:

Ist schlicht in weiß gehalten, in der Mitte ist ein Herz abgebildet, so einfach und schlicht dennoch ist das Cover für mich ein absoluter Hingucker.

Fazit:

Ein wahnsinniges mit reißendes Debüt ist Sam Bennet mit ihrem Roman gelungen. Dieses Buch enthält alles was man sich nur wünschen kann. Ein packender Thriller mit knisternde Erotik und einer riesen Prise schwarzen Humor. Einfach eine Geschichte die uns zeigt das im Leben eben nicht alles positiv verläuft.
Daher gibt es von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!

Sonntag, 27. April 2014

Interview mit Kyra Dittmann der sympatischen Autorin von "Pechschwarze Hoffnung - Narrando"





Interview mit Kyra Dittmann!

Liebe Kyra ich danke dir das du dir die Zeit genommen hast um mir ein paar Fragen zu beantworten!


Wann hast du mit dem Schreiben begonnen?

Von einer Sekunde zur anderen ;-)
Im Sommer 2010 musste ich mich beruflich umorientieren und bin einem inneren Impuls gefolgt.


Wie kam dir die Idee zu "Pechschwarze Hoffnung - Narrando?

Die Grund-Idee zu Narrando ist nach und nach durch die Nachrichten über Tsunamis und Erdbeben entstanden. Am meisten bewegt haben mich die Bilder der Tsunami-Katastrophe an der japanischen Küste.
Ich habe mir vorgestellt, wie es wäre, wenn wir nichts mehr besitzen würden, keine Technik, keinen Luxus und völlig neu anfangen müsste. Wenn man mit selbstgeschnitztem Pfeil und Bogen auf die Jagd gehen müsste, um die nächste Mahlzeit zu sichern, anstatt die Lebensmittel im nächsten 24-Stunden-Supermarkt zu kaufen. Daraus ist Narrando gewachsen.


Wie lange hast du an "Pechschwarze Hoffnung - Narrando" geschrieben?

Die reine Schreibzeit hat etwa ein halbes Jahr beansprucht. Ich habe vorher aber viel recherchiert. Besonders Dokumentationen über das heutige Tschernobyl haben mich dabei fasziniert, weil die Natur paradiesisch aussieht und trotzdem gefährlich ist. Es werden dort vom Aussterben bedrohte Tierarten ausgesetzt, um ihren Bestand zu sichern. Die Strahlung ist immens hoch aber die Natur hat sich so angepasst, dass die dort aufwachsenden Tiere keine Schäden mehr davontragen. Das hat mich wirklich beeindruckt.


In welchen Abstand werden die Narrando Bände erscheinen?

Narrando 2 „Blütenweißer Hass“ erscheint im August 2014 und Narrando 3 „Silbergraue Freiheit“ wird im Juli 2015 erhältlich sein. Leider musste ich die Termine ein bisschen nach hinten verlegen, dafür kann meine Familie jetzt wieder aufatmen, weil ich hin und wieder auch mal aus meinem Arbeitszimmer herauskomme ;-)


Verrätst du mir ein Lieblingszitat aus deinem Buch?

Hm, ich glaube das ist diese Stelle:
„Es ist gefährlich, wenn man beim Träumen die Augen schließt. Das gibt dem Feind die nicht zu unterschätzende Gelegenheit, sich anzuschleichen. Der Traum sollte sich zumindest gelohnt haben.“


Was verbindet dich mit deinem Buch?

Unglaublich viel! Ich bin ein heimlicher Robin-Hood-Fan und eine noch heimlichere Abenteuerin ;-)
Wenn ich so viel Geld wie Ideen hätte, würde ich als erstes an der Rally Paris-Dakar teilnehmen und eine Survival-Safari in Afrika machen – allerdings nur ohne Spinnen. Ich würde liebend gerne einen Abenteuer-Urlaub in Narrando buchen und gleichzeitig wahrscheinlich vor Angst sterben.
*lach* Das beantwortet eigentlich gar nicht Deine Frage – aber ja, ein bisschen Autor steckt wohl in jedem Buch und in jeder Figur ;-)


Gibt es einen Ort an dem du dich zum Schreiben zurück ziehst?

Ich habe ein winzig kleines Arbeitszimmer in meinem kleinen Haus, was ich sehr liebe :-)
Außerdem habe ich einen tollen Sonnenplatz auf dem Balkon, mit Blick in den Garten und ich arbeite auch gerne im Urlaub auf der Terrasse. Mein Mann (der zum Glück ein wahres Technik-Genie ist ;-) ) hat es sogar geschafft, dass ich mein Manuskript auf dem Handy bearbeiten kann!
In der Sonne liegen und schreiben ist mein Inbegriff von Freiheit :-)


Liebe Kyra ich möchte mich herzlich bei dir für dieses tolle Interview bedanken! Es hat mir einen riesen Spaß gemacht!

Samstag, 26. April 2014

Impress Lese - Challenge

                                                   

Durch einen Zufall bin ich bei Facebook auf dieses tolle Aktion aufmerksam geworden. Klar das ich sofort mit mache, vielleicht ist das auch etwas für euch? Man kann jederzeit noch einsteigen.



                                                  Impress Lese -  Challenge

                                         

                                           


Willkommen
zur Impress Lese-Challenge 2014

Die Autoren vom Carlsen E-Book Label "Impress" haben sich zusammengeschlossen und diese Challenge ins Leben gerufen.
Wir laden ein, mit uns zu lesen, mitzufiebern, erwartungsvoll auf das Happyend zu warten und neue Autoren mit ihren Geschichten zu entdecken!
Teilnehmen kann jeder, der Ebooks lesen kann, die gelesenen Bücher rezensiert und uns eine Verlinkung zukommen lässt.
Man muss also KEIN Blogger sein.
Alle können mitmachen!

Das Ziel ist:

In 6 Monaten mindestens 12 Impress Titel zu lesen. Gezählt werden alle E-Books die ab den 01.05.2014 gelesen und rezensiert werden.
Alle weiteren Infos bekommt ihr bei Katja von Ka-Sa's Buchfinder :-)


Meine Fortschritte:

1. "Die Pan - Trilogie - Band 1 - Das geheime Vermächtnis des Pan" von Sandra Regnier

2. Glenlyon Manor - Das Geheimnis der Princess Helena School" von Gabriele Diechler

3. Moonlit Nights - Gefunden - Band 1 von Carina Mueller

4. Wanderer - Sand der Zeit von Amelie Murmann

5. Im Land der Nachtschattenvögel von Katjana May

6. Träume der Finsternis von Annika Dick

7. Moonlit Nights - Gebissen Band 2 von Carina Mueller

8. Gefrorenes Herz von Mirjam H. Hüberli

9. Die Stunde der Lilie von Sandra Regnier

Freitag, 25. April 2014

Rezension zu "Der Rabe ist Acht" von Corinna Antelmann

Amazon


Titel: Der Rabe ist Acht
Autor: Corinna Antelmann
Verlag: Mixtvision Verlag
Seiten: 200
Preis: Gebundene Ausgabe: 12,90 Euro
Erschienen: 12.03.2014







Klappentext:

Die ausgezeichnete Autorin Corinna Antelmann führt den Leser gemeinsam mit Maja und Klebe auf den schmalen Grad zwischen Liebe und Wut, Hoffnung und Enttäuschung. Sehr ernsthaft und auf Augenhöhe mit den Protagonisten widmet sie sich dem Thema Gewalt an Schulen. Aus jeweils wechselnder Perspektive erzählen der Junge Klebe und das Mädchen Maja von der Möglichkeit eines Amoklaufs.

Meine Meinung:

"Der Rabe ist Acht" ist ein sehr ungewöhnlicher Titel, geheimnisvoll und mysteriös kommt er daher und verrät den Leser nichts über den Inhalt. Deshalb war ich umso gespannter und neugieriger auf dieses vielversprechende Jugendbuch. Zu beginn lernen wir Maja kenne, eins wird gleich klar sie hasst Bienen, sie hasst ihren Namen, sie hasst immer perfekt sein zu müssen. In ihr sammelt sich der Druck, aus der Schule und natürlich auch der Leistungsdruck den sie zu Hause erlebt. In solchen Momenten schleicht sie sich heimlich in einen alten verlassenen Keller im Schulgebäude, dort verkriecht sie sich und schmeißt Milchflaschen an die Wand, so kann sie den Druck abbauen und ihre Aggressionen wieder in den Griff bekommen. Eindeutig hat sie die Nase voll jemand zu sein der sie gar nicht sein will. Auf der Suche nach einem wahren Freund läuft ihr immer wieder Klebe über den Weg. Klebe liebt Zahlen, er hat seltsame Zahlen-Verschwörungstherorien. Genau wie Maja fühlt auch er sich unverstanden, da auch er niemanden hat mit dem er seine Gedanken teilen kann, beide fühlen sich unverstanden und aus der Schule ausgeschlossen. Ihre Verzweiflung schlägt um in Hass und Wut, diese richten sie schließlich an die Lehrer. Beide verbünden sich und schwören Rache, bis schließlich Klebe den blutigen Plan fasst, Lehrer zu töten.....

Das Cover:

Das Cover zeigt einen schwarzen Raben, ein solches Cover sieht man nicht oft, daher fällt es sofort ins Auge. Mir gefällt es sehr gut.

Fazit:

Ein gelungener Jugendroman der uns zeigt was Leistungsdruck und unverstanden werden alles an richten kann. Ich habe dieses Buch verschlungen und es hat mir sehr gut gefallen. Ein absolute Leseempfehlung!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Mixtvision Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplar bedanken!!!

Infos zur Autorin:

Corinna Antelmann wurde 1969 in Bremen geboren und studierte Kulturwissenschaft und Ästhetik in Hildesheim. Nach ihrem Diplom arbeitete sie als Drehbuchautorin, Regieassistentin und Dramaturgin, war Headwriterin der Trickompany Hamburg und leitete die Jugendtheatergruppe der theaterwerkstatt Hannover. Für ihr Jugendbuch „Der Rabe ist Acht“ erhielt sie das Mira-Lobe-Stipendium des Österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. 2013 wurde sie für das Buch mit dem Frau Ava Literaturpreis ausgezeichnet. Heute arbeitet Corinna Antelmann als freie Autorin und Lehrbeauftragte für Storytelling. Sie lebt in Linz.

Donnerstag, 24. April 2014

Rezension zu "Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen" von Katie McGarry

Amazon


Titel: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen
Autor: Katie McGarry
Verlag: Oetinger Verlag
Seiten: 416
Preis: Gebundene Ausgabe: 18,95 Euro
Erschienen: 20.02.2014






Eine Liebe, Die unter die Haut geht. Eine Liebe, Die manchmal schmerzt. Die Liebe von Echo und Noah.

Klappentext:
Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo. Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der Bad Boy der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander. Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Helden, ein Aufrührer, Rebell und Traummann.

Zusammenfassung:

Echo ist in ihrer Vergangenheit etwas schlimmes passiert, sie leidet unter panischen Albträumen und kann sich an die tragischen Geschehnisse nicht erinnern. Ihre neue Therapeutin Mrs. Collins, will ihr helfen die Trauma zu verarbeiten damit Echo anfängt sich langsam und ohne Panik an die tragischen Geschehnisse zu erinnern. Ihr Vater stellt sich stur, wie alle Erwachsenen die bescheid wissen keiner will ihr die Wahrheit sagen, warum? Warum ist es so wichtig das sie sich selbst an alles erinnert? Will sie das überhaupt?
Noah lebt bei Pflegeeltern und kifft für sein Leben gerne. Sein Ruf er würde Mädchen nur benutzen macht auch vor Noah nicht halt. Man könnte meinen Noah kennt keine liebe. Was aber keiner weiß, er hat seine Eltern bei einem tragischen Feuer verloren und wurde vin seinen beiden Brüdern getrennt. Dies wiederrum lässt ihn nicht kalt und er leidet ohne jemanden sich je wirklich anvertraut zu haben. Auch Noah hat bei Mrs. Collins Therapiestunden. Als Mrs. Collins Echo beauftragt Noah Nachhilfe in Mathe zu geben lernen die beiden sich langsam kennen, beide fühlen sich zu einander hingezogen, bei jeder Begegnung steigt die Spannung und das knistern.

Meine Meinung:

Ich habe ja schon einige Bücher in dieser Richtung gelesen, dementsprechend waren meine Erwartungen sehr hoch. Umso gespannter war ich als ich endlich mein Buch in den Händen hielt. Die Post brachte mir mein Buch, ich habe es ausgepackt, aufgeschlagen und gelesen. Nun was soll ich sagen ich habe es an einem Tag gelesen und konnte es nicht aus der Hand legen, musste unbedingt wissen wie es weiter geht mit Echo und Noah.
Dieses Buch hat mir so viele Emotionen beschert wie kaum ein anderes. Woran das lag? Ich konnte mich wahnsinnig gut in Echo hineinversetzten. Sie will um jeden Preis ihre Narben verstecken, will nicht das sie jemand sieht. Ich muss sagen auch ich habe Narben an den Armen von einem Unfall davon getragen. Zu dem Zeitpunkt ging ich auch noch zur Schule und gerade am Anfang sahen sie schlimm aus, schlimmer waren allerdings die Blicke der anderen, das Getuschel und das Getratsche. Das war die Hölle. Daher weiß ich wie Echo sich fühlt.
Selten und das meine ich wirklich ernst hatte ich bei einem Buch an einem Stück Gänsehaut, ich habe mitgefühlt, mitgezittert, mitgefiebert, mitgelacht und sogar mitgeweint! So viele Emotionen auf einmal, der absolute Wahnsinn.

Das Cover:

Zeigt ein Mädchen bei welchen man aber nicht das Gesicht sieht, liest man die Geschichte versteht man den Hintergrund zu dem Cover. Dennoch gefällt mir das Cover sehr gut und ist mir sofort ins Auge gefallen!

Mein Fazit:

Noah und Echo hat mich komplett umgehauen so viele Emotionen hat es in mir ausgelöst. Eine Liebesgeschichte die einem fesselt und die wirklich keine Grenzen kennt und die jeder gelesen haben muss!!!!

Rezension zu "True - Wenn ich mich verliere" von Erin McCarthy

Amazon



Titel: True - Wenn ich mich verliere
Autor: Erin McCarthy
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 300
Preis: Taschenbuch: 9,99 Euro
Erschienen: 02.05.2014







Klappentext:

Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben …

Zusammenfassung:

Rorys Freundinnen finden auf einer Party durch Zufall raus das sie noch Jungfrau, sie sind sprachlos und können es kaum glauben. Kurz entschlossen setzten sie Tyler auf Rory an, er soll sie verführen. Doch schon bei ihrer ersten Begegnung fahren ihre Gefühle Achterbahn. Beide wollen es allerdings nicht wahrhaben, da die beiden Grund verschieden sind, dennoch können sie nicht voneinander lassen. Ihre Gefühle für einander werden immer stärker so stark das sie sich schließlich näher kommen, so nahe das plötzlich nichts mehr ist wie es war. Eine bewegende Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:

Als ich den Klappentext des Buches las, hat mich das schon neugierig gemacht. Doch als ich diese Buch gelesen habe stellte ich fest das der Klappentext weniger über diese tolle Geschichte preisgibt als es sein sollte. Diese Geschichte hat mich tief berührt. Rory und Tyler sind mir sofort sympatisch geworden. Tyler kommt zwar anfangs als Bad Boy daher aber sehr schnell merkt man das mehr hinter ihn steckt als er preis geben mag, einzig Rory gelingt es sofort hinter seine Fassade zu schauen. Beide können ihre aufkommende Gefühle zueinander kaum verdrängen. Beide kommen authentisch und sympatisch rüber. Die zunehmend stärker werdende Gefühle können beide schon bald nicht mehr widerstehen. Einfach eine erfrischende und ehrliche Geschichte über eine starke Liebe die viel überwinden muss. Von der ersten Seite an hat mich dieses Buch überzeugt, ich habe mit Rory und Tyler mit gefiebert, mit gelitten, mit gezittert und mit gelacht. Einfach eine wundervolle Geschichte die einem ans Herz geht und die man so leicht nicht mehr vergisst.

Das Cover:

Als ich das Cover sah fiel es mir sofort ins Auge und ich wurde neugierig. Ein Cover das wunderschön und gleichzeitig auch romantisch rüber kommt. Ein richtiger Hingucker!

Fazit:

Eine berührende Liebesgeschichte die und zeigt wie viel die einzig wahre Liebe überstehen kann. Sie berührt und entlockt dem Leser ein Menge an Emotionen, genau das ist für mich bei einem Buch sehr wichtig. Also wollte ihr eine berührende Liebesgeschichte lesen die euch berührt und nicht mehr los lässt? Das ist dieses Buch genau das richtige für euch!

Rezension zu "Der Teufel von New York" von Lyndsay Faye

Amazon




Titel: Der Teufel von New York
Autor: Lyndsay Faye
Verlag: dtv Verlag
Seiten: 480
Preis: Taschenbuch: 15,90 Euro
Erschienen: 01.03.2014










Klappentext:

New York 1845. Die gerade gegründete Polizei der Stadt ist ein zusammengewürfelter Haufen von Schlägertypen und seltsamen Vögeln. Auch Timothy Wilde gehört dazu – gegen seinen Willen. Bei einem Brand wurden seine Zukunftspläne zerstört, sodass er jetzt jede Arbeit annehmen muss, die sich bietet. Eines Tages läuft ihm ein völlig verstörtes kleines Mädchen in die Arme, bekleidet mit einem blutdurchtränkten Nachthemd. Sie will oder kann nicht sagen, wer sie ist. Da sie selbst körperlich unverletzt ist, muss das Blut von einer anderen Person stammen. Kurz darauf findet Tim auf einem entlegenen Gelände neunzehn Kinderleichen. Es kursieren die wildesten Gerüchte, und die politische Situation ist bis zum Zerreißen angespannt …

Zusammenfassung:

Im Sommer 1845 wird in New York endlich eine Polizei gegründet. Die Stadt ist überflutet von Einwanderern, darunter sind viele Iren die unter ärmlichen Verhältnissen leben müssen. In dieser Stadt lebt Timothy Wilde und arbeitet als Barkeeper, sein älterer Bruder ist ein angesehener Feuerwehrmann. Beide haben sehr früh ihre Eltern bei einem Wohnungsbrand verloren, so kam es das Valentine seinen Bruder aufgezogen hat. Dennoch ist das Verhältnis der beiden nicht einfach. Als schließlich die Polizei gegründet wird, wird Timothy dazu gedrängt sich der Polizei an zu schließen. Schließlich gibt er klein bei und wird Polizist, wenn auch nur wiederwillig. Als ihn eines Abends ein kleines Mädchen in die arme läuft, Blutüberströmt aber unverletzt, ahnt er noch nicht was sich in den nächsten Tagen ereignen wird. Kurz danach findet er mit seinen Kollegen 19 Kinderleichen die aufs übelste Misshandelt wurden sind. Nun beginnt für Timothy die jagt auf diesen brutalen und grausamen Täter. Kann er ihn finden bevor weitere Morde geschehen? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung:

Ich habe schon einige verschiedene Meinungen zu dem Buch gehört, die machte mich schließlich so neugierig das ich es unbedingt lesen musste. Zu beginn der Geschichte lernen wir Timothy kennen, der mir zu gleich sympatisch war. Wiederwillig erklärt er sich bereit ein Polizist zu werden. Als ihm kurz darauf ein kleines Mädchen in die arme läuft, ist er verwundert und geschockt da die kleine über und über mit Blut beschmiert ist. Er versucht hinter das Geheimnis zu kommen, was mit dem kleinen Mädchen geschehen ist. Schon bald muss er der brutalen Wahrheit ins Gesicht schauen als er nämlich 19 Kinderleichen entdeckt. Für ihn ist es unvorstellbar wie ein mensch so was tun kann. Nun beginnt für ihn die jagt auf den Killer. Ich habe dieses Buch sehr schnell aus gelesen, der Schreibstil gefiel mir richtig gut. So war ich nicht verwundert das ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Der Autorin gelingt es einen Historischen Roman mit einem Thriller zu vereinen. Eine derarte Mischung habe ich selten gelesen und ich war angenehm überrascht. Alles im allen eine gelungener Roman, der einem auch nach dem auslesen noch im Kopf bleibt.

Das Cover:

Das Cover passt genau zum Titel und Inhalt des Buches. Als ich es das erste mal sah fiel es mir sofort ins Auge und hat mich neugierig gemacht. Mir gefiel es auf Anhieb.

Fazit:

Ein gelungener Roman mit einigen Gänsehaut Momenten, der mich gepackt und nicht mehr los gelassen hat! Eine absolute Leseempfehlung!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem dtv Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken.

Rezension zu "Bittersüße Züchtigung" von H.R. Gèrard

Amazon



Titel: Bittersüße Züchtigung
Autor: H.R. Gèrard
Seiten: 71
Preis: E-Book: 2,99 Euro
Erschienen: 26.02.2014











Klappentext:

Mit Stubenarrest oder Strafaufgaben kommen die Mädchen dieses Internates nicht so leicht davon. Es kursieren unglaubliche Gerüchte über ungewöhnliche Erziehungsmethoden bei Ungehörigkeit oder Aufsässigkeit. Und keine der Internatsschülerinnen hat jemals detailliert von ihrem "Gespräch" mit dem Direktor berichtet. So ist es nicht verwunderlich, dass sich ein beklemmendes Gefühl einschleicht, sollte man zu einem solchen "Gespräch" bestellt werden, um sein Vergehen gehörig zu büßen. Auch die Neue im Internat hat sich zweifellos ungerechtfertigt einem solchen Gespräch unter vier Augen zu stellen. Sie beschleicht eine vage Vermutung, was sie erwarten könnte. So bereitet sie sich entsprechend auf diese Unterredung vor. Doch dem Direktor entgehen keine Versuche und keine Tricks der Mädchen, die Bestrafung in gemilderter Form über sich ergehen zu lassen …

H.R. Gérard lässt den Leser an ungewöhnlich bizarren erotischen Bestrafungsritualen aus zweierlei Perspektiven - die der devoten Schülerin und die des dominanten Direktors - teilhaben und vermittelt so extravagant sinnliche Einblicke in die vielfältige erotische Erlebniswelt.

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, gerade auch da es in zwei Perspektiven geschrieben ist. Dies verspricht natürlich einen besonderen Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten. Dem Autor gelingt es sich mit seinem Werk von den üblichen Erotikromanen zu unterscheiden da ich keine anderen Bücher kenne ich auch nur andeutungsweise ähnlich sind.  Selbst der Aufbau der Geschichte wirkt erfrischend und macht Lust aufs Lesen. Dieses Buch eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Abend vor dem Kamin dazu ein gutes Glas Wein und schon kann man abtauchen in diese prickelnde und fesselnde Geschichte. Was soll ich noch sagen? Einfach eine erfrischende, prickelnde, sinnliche Geschichte, die jeder gelesen haben muss.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Autor. H.R. Gèrard bedanken, der mir sein prickelndes Buch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür, ein wahrer Lesegenuss!

Mittwoch, 23. April 2014

Rezension zu "Follower - Die Geschichte einer Stalkerin" von Isabell Schmitt - Egner

Amazon




Titel: Follower - Die Geschichte einer Stalkerin
Autor: Isabell Schmitt - Egner
Seiten: 338
Preis: E-Book: 2,99 Euro











Klappentext:

Follower - die Geschichte einer verzweifelten, falsch verstandenen Liebe.

Die angehende Studentin Daniela schwärmt für Kiran Advani, den deutsch-indischen Schauspieler einer Daily Soap. Was als Schwärmerei beginnt, wird zur Obsession. Sie kann den Gedanken nicht ertragen, dass der junge Single-Schauspieler eine Freundin finden könnte. Um das zu verhindern, terrorisiert sie andere Fans in Internetforen und arbeitet daran, ihren Star im echten Leben zu treffen. Als sie eine Komparsenrolle gewinnt und nach Berlin fährt, gerät die Situation außer Kontrolle. Daniela begegnet ihrem Schwarm und steigert sich in ihren Wahn hinein.

Zusammenfassung:

Daniela hasst nichts mehr als ihren Putzjob im Altenheim, jede Minute blickt sie auf ihre Uhr, doch die Zeit scheint still zustehen, dabei will sie nichts sehnlicher als endlich Feierabend zu machen. Als es endlich soweit ist, dreht sie fast durch vor Freude un rast nach Hause, denn dort wartet die einzig wahre Freude in ihren Leben, ihre Lieblingssendung "Berlin im Herzen". Die Fernsehsendung um den gut aussehenden Hauptdarsteller Kiran Advani der den Alexander Gerbach in der Sendung spielt. Daniela ist in Kiran verliebt in ihren geheimsten Träumen  sind beide ein Paar. Bei einem Gewinnspiel gewinnt Daniela ein Komparsenrolle für ihre Lieblingssendung. Sie kann es kaum erwarten ihren Alexander persönlich kennen zulernen. Kaum in Berlin angekommen beginne auch schon die Dreharbeiten, leider verlaufen sie nicht so wie sich Daniela es vorgestellt hat. Doch so leicht gibt Daniela nicht auf, sie schmiedet einen todsicheren Plan.

Meine Meinung:

Die war mein erstes Buch der Autorin, allein vom Titel her aber auch von der Inhaltsangabe war ich richtig neugierig geworden. Ich wurde nicht enttäuscht, der Autorin gelingt es von der ersten Seite an eine Spannung aufzubauen die sich immer wieder steigert. Der Schreibstil sorgt dafür das man einfach so über die Seiten fliegt. In ihrem Werk zeigt uns die Autorin wie sich aus einer harmlosen Schwärmerei eine besessene Liebe aus wird. Als ich mit dem lesen begann war ich innerhalb kürzester in Danielas Welt abgetaucht.  Die Geschichte ist packend und spannend geschrieben so das man sie gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ein packender Thriller der auch nach dem auslesen noch im Kopf bleibt.

Fazit:
Eine absolute Leseempfehlung für alle Thriller Fans. Ein packender Thriller der zeigt wie sich Liebe in Wahn verwandeln kann!

Montag, 21. April 2014

Hope - Fluchgebunden Goodies



Ich hatte das riesige Glück und durfte bei einer Leserunde teilnehmen.
Ich wollte unbedingt dieses wundervolle Buch lesen, und tatsächlich hatte ich Glück 
und habe einen E-Stick gewonnen.
Doch damit nicht genug, die Autorin hat mit zusätzlich noch einen Magneten, ein Lesezeichen und eine Postkarte mitgeschickt :-)
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe.
Allein schon wegen des Covers, in das hatte ich mich sofort verliebt, einfach
schön <3
Deshalb ein riesen Dankeschön an den Bookshouse Verlag und natürlich an die Autorin Tine Armbruster :-)






Lesezeichen


Vor kurzem habe ich das wundervolle Buch von Alana Falk gelesen.
"Bis ins Herz der Ewigkeit" hat mich tief berührt, eine Liebesgeschichte die uns zeigt 
welche Macht die wahre Liebe wirklich hat!
Alana Falk habe ich im Zuge einer Leserunde kennengelernt, daher war meine 
Freude umso größer als sie mir signierte Lesezeichen geschickt hat.
Diese Lesezeichen will ich euch nicht vorenthalten, schaut selbst.
Ich habe mich riesig gefreut!!!
Deshalb ein riesen Dankeschön an Alana Falk :-)


Rezension zu "Hope - Fluchgebunden" von Tine Armbruster

Amazon



Titel: Hope - Fuchgebunden
Autor: Tine Armbruster
Verlag: Bookshouse
Seiten: 284
Preis: E-Book: 4,99 Euro
Erschienen: 26.02.2014








Klappentext:

Seine Liebe bedeutet ihren Tod...
Ein jahrhundertealter Fluch liegt auf dem Meereskönigshaus von Ocean Mayrin. Doch nach einer Reihe männlicher Nachkommen wird endlich die Prinzessin geboren, mit der sich die uralte Weissagung der Meerhexe Dirdra erfüllen soll. Einige Jahre später geschieht, wovor sich das Königspaar seit der Geburt ihrer kleinen Nixe Hope am allermeisten gefürchtet hat. Hope verliebt sich in Gabriel - einen Menschen. Natürlich ist das Zusammentreffen kein Zufall, denn Gabriel ist Hopes Schicksal. Aus Liebe zu ihm wird sie zum Menschen, ohne jedoch zu ahnen, dass er derjenige ist, der der Fügung unwissentlich den Weg ebnet. Denn Gabriel wurde nur aus einem Grund geboren. Er ist ihr Jäger. Als das Unheil in der Menschenwelt seinen Lauf nimmt, entgeht Hope nur knapp dem Tod und flieht in ihre Heimat. Aber es ist zu spät, denn durch den Fluch sind sie beide unlösbar miteinander verbunden. Hope zieht es zurück zu den Menschen, zurück zu Gabriel - und ihr Jäger wartet schon auf sie …


Zusammenfassung:

Hope sehnt seit jeher nach den Menschen immer wieder beobachtet sie die Menschen versteckt am Strand. Auf einen ihrer Ausflüge sieht sie zum ersten mal Gabriel von diesem Moment an ist sie fasziniert von diesem Menschen. Immer öfter und zu jeder Tageszeit schleicht sie sich zum Strand. Eines Nachts als sie sich wieder zum Strand geschlichen hat begegnet sie Gabriel, die beiden verabreden sich für die nächste Nacht. Allerdings ist das für Hope nicht einfach da sie auf ihre Schwanzflosse achten muss. Als Gabriel sie schließlich um ein Treffen an Land bittet willigt sie ein, und verwandelt sich zum ersten mal. Über Glücklich kann sie es gar nicht erwarten endlich Gabriel nahe zu sein, es dauert nicht lange und die Spannung zwischen beiden nimmt immer mehr zu. Beide verlieben sich auf den ersten Blick in den anderen, als Hope endlich allen Mut zusammen fasst und Gabriel die Wahrheit sagt, bricht Gabriel zusammen als er wieder zu sich kommt ist der Jäger in ihm erwacht. Mit einem Messer bewaffnet stürzt er sich auf Hope und verletzt sie. Ihr gelingt es mit letzter Kraft in Meer zu springen und vor ihm zu flüchten. Doch für wie lange? Schon jetzt vermisst sie Gabriel mit jeder Faser ihres Körpers. Wie lange wird es ihr gelingen sich von ihm fern zu halten?

Meine Meinung:

Ich hatte hohe Erwartungen an dieses Buch, als ich dann mit dem lesen anfing fand ich mich innerhalb weniger Seiten in Hopes wunderschönen Unterwasserwelt wieder. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür das man einfach durch die Seiten fliegt ohne das man merkt wie viel man schon gelesen hat. Da die Geschichte in zwei Perspektiven geschrieben ist, kann man sich noch besser in die beginnende Romanze von Hope und Gabriel hineinversetzten. Auch beide Hauptprotagonisten waren mir innerhalb kürzester Zeit richtig ans Herz gewachsen. Man leidet, fühlt und lacht mit ihnen. Einfach eine wundervolle Liebesgeschichte über eine Nixe und ein Menschen die alles für ihre Liebe tun würden, selbst wenn es das eigene Leben ist.

Das Cover:

Das Cover fiel mir sofort ins Auge und ich hatte mich gleich in das wunderschöne Cover verliebt. Einfach wunderschön und verzaubert wirkt es auf mich. Ein wirklicher Hingucker.

Fazit:

Ein tief berührende Liebesgeschichte über eine Nixe die sich in einem Menschen verliebt. Eine Geschichte über die wahre Liebe, die einzig wahre Liebe die sogar Berge versetzten kann. Ich bin immer noch ganz verzaubert!


Freitag, 18. April 2014

Rezension zu "Eiskalter Schlaf - Poesie des Bösen"

Amazon



Titel: Eiskalter Schlaf - Poesie des Bösen
Autor: Astrid Korten
Verlag: dotbooks Verlag
Seiten: 353
Preis: E-Book: 5,99 Euro
Erschienen: 25.02.2014










Klappentext:

„Ich glaube, meine Erinnerung kehrt zurück. Ich habe Angst davor, denn ich spüre, rieche und schmecke ihn, meinen Peiniger.“ Gibt es Alpträume, aus denen ein Opfer nicht erwachen kann? Anna wurde von einem brutalen Serienkiller entführt. Zwar konnte Kommissar Benedikt van Cleef ihr das Leben retten, doch auch Jahre später hat Anna das Grauen nicht vergessen. Schlimmer noch: Sie beginnt, zunehmend die Kontrolle über sich zu verlieren. Kann eine Hypnosetherapie ihr helfen, das zurückliegende Kapitel abzuschließen – oder wird dadurch neuen Schrecken die Tür geöffnet? Zur gleichen Zeit ermittelt Benedikt van Cleef in einem anderen Fall. Die Spuren führen weit in die Vergangenheit zurück – und zu einem bestialischen Verbrechen, das noch immer nicht gesühnt wurde … Ein Ermittler. Zwei Opfer. Sind Sie bereit für die Poesie des Bösen?

Zusammenfassung:

Anna war Opfer des Serienkillers der auch ihre Schwester brutal tötete.  Kommissar van Cleef schaffte es in letzter Minute Anna aus dem Fängen des Psychopathen zu befreien. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, Anna ist verheiratet und hat eine wunderschön kleine Tochter. Ihre schrecklichen Erlebnisse konnte Anna bisher nicht verarbeiten da sie sich nicht mehr an das geschehene erinnern kann und doch kommt sie nicht zu Ruhe. Sie weiß das ihr Peiniger Jakob damals getötet wurden ist, aber dennoch lässt er ihr keine Ruhe. Sie fühlt sich ständig verfolgt, überall scheint Jakobs Geist zu sein.

Meine Meinung:

Dies war mein erster Thriller der Autorin, ich hatte hohe Erwartungen da ich mir einige andere Rezensionen zu ihreren Werken durch gelesen habe. Ich bin immer noch sprachlos, dieser Thriller zeigt uns auf wie leicht es ist einen Menschen zu manipulieren. Der Autorin gelingt durch ihren fesselnden Schreibstil das man sich mitten im Bann der Geschichte befindet, die haargenau beschrieben Sitzungen von Annas Hypnose Sitzungen raubt einem den Atem. Immer wieder bekam ich Gänsehaut und konnte es nicht fassen was ich da las, welch tragischen Erlebnisse Anna überlebt hat. Kurz um meine Erwartungen wurden sogar noch um einiges übertroffen.

Das Cover:

Das Cover fällt einem sofort auf, bei genauen hinsehen bekommt man eine Gänsehaut, es wirkt düster und geheimnisvoll. Kurz um es gefällt mir richtig gut.

Mein Fazit:

"Eiskalter Schlaf" ist ein packender Thriller der einem packt und nicht mehr loslässt spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Gänsehaut Momente sind vorprogrammiert. Ein Wahnsinns Thriller der nichts für schwache Nerven ist.

Donnerstag, 17. April 2014

Rezension zu "Ostseesühne" von Eva Almstädt

Amazon



Titel: Ostseesühne
Autor: Eva Almstädt
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 368
Preis: Taschenbuch 8,99 Euro
Erschienen: 15.04.2014












Klappentext:

Im Feuerlöschteich auf einem Bauernhof entdeckt ein Postbote eine halb verweste männliche Leiche. Von den Bewohnern des Hofes, einem Ehepaar und ihrem 16-jährigen als zurückgeblieben geltenden Sohn, fehlt jede Spur. Pia Korittki übernimmt die Ermittlungen - und findet heraus, dass vor Jahren ein merkwürdiges Gerücht im Dorf kursierte, dem jedoch nie jemand nachgegangen ist: Auf dem Hof soll damals ein Mädchen gefangen gehalten worden sein ...

Zusammenfassung:

Auf einem abgelegenen Bauernhof entdeckt der Briefträger zufällig eine völlig entstellte Leiche im Feuerlöschteich. Vom Anblick der Leiche ist er total verstört und läuft zu den nächsten Nachbarn und verständigt anschließend die Polizei. Pia Korittki und ihre Kollegen ermitteln in diesem erschreckenden Fall. Was sofort auffällt ist das die Besitzer des Bauernhofes spurlos verschwunden sind und keiner im ganzen Dorf weiß wohin sie verschwunden sind. Was haben sie mir der Leiche in ihrem Teich zutun? Haben sie den Mord begangen? Und was am wichtigsten ist wohin sind sie verschwunden? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt für Pia Korittki und ihre Kollegen....

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin und bin wirklich begeistert, der Autorin gelingt es von der ersten Seite an Spannung aufzubauen. Dies kann sie während des Buches immer wieder ins unerträgliche steigern. Man hängt im wahrsten Sinne des Wortes an dem Buch und muss einfach weiter lesen da man die Spannung kaum aushält. Was mich ebenfalls überzeugt hat ist das auch das privat Leben der Protagonisten nicht zu kurz kommt, gerade auch da Pia selbst Mutter ist, erfährt man wie schwer es sein kann Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen.

Das Cover:

Wirkt geheimnisvoll und düster, gleichzeitig macht es einem neugierig so das man einfach erfahren möchte welch Geschichte sich hinter dem Cover verbirgt. Ganz klar mir gefällt es richtig gut!

Mein Fazit:

Ein Wahnsinns Krimi der einem Gänsehaut beschwert und von Seite zu Seite vor Spannung nur so strozt. Ein absolutes Lesemuss für alle Krimifans.

Dienstag, 15. April 2014

Rezension zu "Eine Liebe über dem Meer" von Jessica Brockmole


Amazon


Titel: Eine Liebe über dem Meer
Autor: Jessica Brockmole
Verlag: Diana Verlag
Seiten: 336
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 Euro
Erschienen: 24.03.2014









Klappentext:

Isle of Skye 1912: Eines Tages erhält die schottische Schriftstellerin Elspeth einen Brief aus Amerika. Der Absender, ein junger Mann namens David, bewundert ihre Gedichte. Obwohl ein Ozean zwischen ihnen liegt, ist es der Beginn einer tiefen Liebe. Erst die Wirren des Weltkrieges führen die beiden zusammen, nur um sie unter tragischen Umständen wieder zu trennen. Mehr als zwei Jahrzehnte später stößt Elspeths Tochter Margaret auf Davids Briefe und kommt so der Geschichte dieser schicksalhaften Liebe auf die Spur.

Zusammenfassung:

Elspeth Dunn ist Schriftstellerin, sie hat schon mehrere Bücher veröffentlicht, sie lebt auf der Isle of Skye. Als sie eines Tages im Jahr 1912 ihren ersten Fanbrief von dem amerikanischen Student David Graham erhält, in diesem Brief bewundert er ihre Gedichte. Elspeth schreibt ihm sofort zurück, es dauert nicht lange und beide schreiben sich regelmäßig, sie schreiben über alles über Bücher, ihre Träume , ihr Leben über Gott und die Welt. Aus der anfänglichen Brieffreundschaft enstehen langsam tiefe Gefühle. Das Meer trennt sie und steht zwischen ihnen, da ist aber noch etwas, Elspeth ist verheiratet. Als schließlich der 1. Weltkrieg beginnt wissen beide noch nicht wie sich ihre beider Leben ändern wird....

Meine Meinung:

Dies war schon mein zweites Buch was ausschließlich in Briefform geschrieben war. Ich muss sagen ich bin wirklich begeistert. Trotz das dieses Buch nur aus Briefen besteht kommt es einem so vor als wäre man bei den Gesprächen mit dabei und würde keinen Brief lesen. Dieses Buch ist gefühlvoll, poetisch, melancholisch, nachdenklich, romantisch, hoffnungsvoll einfach ein Buch welches einem berührt und nicht mehr los lässt. Man spürt förmlich die Gefühle und kann sich den vielseitigen Emotionen einfach nicht entziehen. Die langsam beginnende Liebesgeschichte zwischen Elspeth und David lässt einem nicht mehr los.

Wer jetzt neugierig geworden ist, hier geht es zur Leseprobe :-)

Das Cover:

Sieht einfach wunderschön romantisch aus. Eine kleine Insel, das Meer, eine Möwe und die wunderschön geschwungene Schrift lässt einem sofort Träumen! Einfach traumhaft!

Meine Fazit:

Eine tief berührende Liebesgeschichte die mit Briefen beginnt über Jahre anhält und kein Ende nimmt! Eine Lesemuss für jeden der bewegende Liebesgeschichten gerne liest!

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei dem Diana Verlag bedanken. Vielen Dank das ich dieses wundervolle Buch lesen durfte. Eine wunderschöne Liebesgeschichte die auch nach dem aus lesen im Kopf bleibt!


Montag, 14. April 2014

Rezension zu "Wait for you" von J. Lynn



Amazon


Titel: Wait for you
Autor: J. Lynn
Verlag: Piper
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch: 9,99 Euro
Erschienen: 10.03.2014









Klappentext:

Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...

Zusammenfassung:

Avery flieht vor ihrer Vergangenheit und möchte endlich ein neues Leben beginnen, sie lässt ihre Heimatstadt Texas hinter sich um  auf ein kleines College in West Virginia zu gehen. Genau an ihrem ersten Tag kommt sie zu spät, das ist etwas was sie überhaupt nicht ausstehen kann, und ausgerechnet jetzt passiert es ihr, ist so in ihre Gedanken vertieft als sie in ihr Klassenzimmer rennt, das sie den absoluten Mädchenschwarm vom ganzen College Cameron nicht sieht und ihn um rennt. Cameron ist von diesem Moment an fasziniert von Avery, so kommt es das sich die beiden anfreunden. Auch wenn Avery weitere Annäherungsversuche von Cameron zurück weißt, bleibt dieser hartnäckig und lässt sich so leicht nicht abschütteln. Immer wieder bittet er Avery um ein Date was diese jedoch immer wieder ablehnt. Doch so leicht lässt sich Cameron nicht abschütteln, er versucht es weiterhin bei Avery. Ganz langsam und fast ohne das Avery es merkt öffnet sie sich Cameron, doch ein sehr wichtiges Detail ihrer Vergangenheit verschweigt sie ihm....

Meine Meinung:

Eines vorweg, ich liebe dieses Buch!!!! Ich habe es an einem einzigen Tag gelesen und war einfach begeistert. Die langsam beginnende Liebesgeschichte von Avery und Cam fesselt einem von der ersten Seite an. Cam lässt sich trotz Averys Zurückweisungen nicht davon abbringen sich um sie zu kümmern, denn er vermutet mehr hinter ihren Verhalten. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht welches dunkle Geheimnis Avery zu verheimlichen hat.
Durch die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte der beiden wirkt es einfach authentisch. Die beiden harmonieren super miteinander und das eine oder andere Mal musste ich wirklich schmunzeln. Die Gefühle der beiden bauen sich langsam auf, als beide sie sich eingestehen gibt es kein halten mehr. In diesem Buch stehen die Gefühle im Vordergrund nicht das körperliche, dies finde es richtig gut. Eine vollkommen andere Geschichte als man es sonst gewöhnt ist. Ich hatte hohe Erwartungen an dieses Buch und diese wurden nicht enttäuscht, im gegenteil sie wurden übertroffen.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seit, hier geht es zur Leseprobe :-)

Das Cover:

Das Cover zeigt zwei sich nahe stehende Personen und ist ein wirklicher Blickfang. Einfach ein schönes Cover genau passend zur Geschichte!

Mein Fazit:

Eine absolute Leseempfehlung für jedem der Herzergreifende Liebesgeschichten mit Hintergrund gerne liest. Dieses Buch ist ein Lesemuss, wer Abbi Glines Romae liebt wird dieses Buch vergöttern :-)

Ich möchte mich noch einmal Herzlich bei dem Piper Verlag für dieses atemberaubende Buch bedanken!!!!

Donnerstag, 10. April 2014

Rezension zu "Bis ins Herz der Ewigkeit" von Alana Falk

Amazon



Titel: Bis ins Herz der Ewigkeit
Autor: Alana Falk
Verlag: Impress
Seiten: 259
Preis: E-Book  3,99 Euro
Erschienen: 03.04.2014











Klappentext:

Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie…

Zusammenfassung:

Sarah ist die Tochter eines sehr wohlhabendes Kaufmannes, als sie zu einer Kleideranprobe muss, lernt sie dort den Sohn ihrer Schneiderin kennen. Sarah arbeitet heimlich an einer Armschiene für ihren Onkel, als Jan schließlich ihr seine Hilfe anbietet kann sie nicht nein sagen. Bei dem gemeinsamen arbeiten an der Schiene kommen sie sich langsam näher. Jan bestärkt Sarah ihre Träume au leben und aus ihrem Leben etwas zu machen. Langsam beginnt sie den goldenen Käfig den ihr Vater für sie geschaffen hat zu verlassen. Was Jan nicht weiß ist das Sarah krank ist und ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Die Zeit die sie noch hat verbringt sie mit Jan und genießt jeden Augenblick davon. Eine wunderschöne zarte Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und richtig neugierig, ich wurde nicht enttäuscht. Durch die wechselnden Erzählperspektiven bekommt man ein gutes Gefühl für die Geschichte, man erfährt viel über die Gedanken und die Gefühle. Der Prolog war der Wahnsinn, super spannend und düster, führt einem die Autorin in die Geschichte ein. Man bekommt ein gutes Gefühl für Sarah kann sie in ihrem Handeln verstehen und dennoch hat man auch Mitleid mit ihr, da sie in so jungen Jahren ein so schweres Schicksal zu tragen hat. Ihre Liebe zu Jan holt sie langsam in Leben zurück und sie beginnt ihr Leben zu leben.
Eine wundervolle Geschichte über ein krankes Mädchen und was die Liebe alles schaffen kann.

Das Cover:

Das Cover wirkt auf mich romantisch und verträumt gleichzeitig aber auch sehr geheimnisvoll und gefällt mir richtig gut.

Mein Fazit:

Dieses Buch möchte ich jeden ans Herz legen der gerne fesselnde und mitreißende Liebesgeschichten liest. Ein absolutes Lesemuss.

Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.