Sonntag, 18. Januar 2015

[Rezension] Winteraugen von Rebecca Wild

Amazon



Titel: Winteraugen
Autor: Rebecca Wild
Verlag: Im.press
Seiten: 249
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 08.01.2015
Cover: © Im.press





Klappentext:


Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…


Der erste Satz:

Winteraugen wurden in Sommer nicht gerne gesehen, deshalb zog North die Kapuze tiefer ins Gesicht und hielt den Kopf gesenkt.



Meine Meinung:

Als erstes fiel mir das Cover auf, von diesem Tag an stand fest dieses Buch musst du lesen. Ich hatte das Glück und durfte Winteraugen in einer Leserunde lesen.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und liest sich leicht. Was der Autorin wirklich gut gelungen ist alle Szenen und Handlungen so bildlich zu beschreiben das man meint man wäre selbst einer der Protagonisten.

Der Erzähstil wechselt immer wieder wird aber zum größten Teil aus Raes Sicht erzählt. Das gefiel mir sehr gut denn so hat man einen guten Überblick. Auch die Gefühle und Gedanken der einzelnen Protagonisten hat die Autorin wunderbar beschrieben.

Die Charaktere sind authentisch und liebevoll beschrieben. Mein Herz hat Rae sofort erobert. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und kann aber auch sehr sturköpfig sein. Durch ihre offene und ehrlich Art fand ich sie richtig sympatisch. Sie lässt sich so leicht nicht unterkriegen und sucht für jedes Problem eine Lösung. 
Ob ihre Lösungen allerdings sinnvoll sind sei mal dahingestellt. Denn oftmals handelt sie sehr impulsive und bringt sich dadurch nur in Gefahr.

North wirkte auf mich zu beginn geheimnisvoll und verschlossen. Doch es dauert nicht lange und der Leser lernt den wirklichen North kennen. 

Ihr seht ich bin begeistert, ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und hatte tolle Lesemomente. Schon jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung, die voraussichtlich im Herbst 2015 erscheinen wird!

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, dieses Buch ist genau das richtige für Fantasyleser.


Das Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön! Es passt hervorragend zur Story und spiegelt wunderbar die Stimmung des Buches wieder!



Fazit:

Mit Winteraugen ist der Autorin eine magische Fantasygeschichte gelungen die vor allen durch seine wundervollen Charaktere aber auch durch sein Handlung überzeugen konnte. Dieses Buch bekommt daher von mir 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.