Montag, 5. Januar 2015

Rezension zu Das Leben meiner Tochter von Steffen Weinert



Amazon


Titel: Das Leben meiner Tochter
Autor: Steffen Weinert
Seiten: 94
Preis: E-Book: 2,99 / Taschenbuch: 4,99 Euro
Erschienen: 08.12.2014





Klappentext: 

Wie weit würdest DU gehen, um das Leben deines Kindes zu retten? Micha Fabers 8-jährige Tochter ist schwer erkrankt und benötigt so schnell wie möglich ein Spenderherz. Als nach einem ganzen Jahr Wartezeit jedoch immer noch keines für sie gefunden ist, ihr Gesundheitszustand aber immer schlechter wird, beschließt der verzweifelte Vater, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und das Herz auf illegalem Weg zu besorgen ...

Der erste Satz:

Es war als wäre mir selbst das Herz stehengeblieben.

Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich mehr als gespannt, ich bin nur durch Zufall auf LovelyBooks darauf aufmerksam geworden.

Natürlich handelt dieser Kurzroman über ein heikles Thema das auch immer wieder in den Medien vorkommt. Es beschreibt die bange Zeit zweier Eltern die auf ein Spenderherz für ihre Tochter warten, doch das warten scheint endlos und bis jetzt ist kein Spenderorgan in Sicht.

Da ich selbst Mutter zweier Jungs bin konnte ich mich gut in die Eltern hineinversetzten, zwar kann ich nur erahnen welcher Schock eine solche Erkrankung ihrer Tochter für die Eltern sein muss. Doch die Spannungen im Buch sind spürbar.

Der Schreibstil der Autoren ist locker und flüssig, das es sich bei diesem Buch um einen Kurzroman handelt habe ich diesen innerhalb einer Stunde ausgelesen und ich muss sagen ich bin begeistert!

Die Handlung ist emotional, mitreißend und einfach spannend. Man kann sich der Sogwirkung des Buches nur schwer entziehen.

Die Protagonisten sind authentisch beschrieben so das man sich gut in sie hineinversetzten kann. Ich habe regelrecht mit den Eltern gefiebert bei ihren Kampf um ein Spenderherz.

Dieses Buch hat mir spannende, berührende aber auch tragische Lesemomente beschert. Was der Autor hier geschaffen hat davor ziehen ich meinen Hut!
Dieses Buch empfehle ich daher uneingeschränkt.

Das Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut, und es passt natürlich super zur Geschichte!


Fazit:

Mit Das Leben meiner Tochter ist dem Autor ein aufwühlendes und mitreißendes Buch gelungen welches man auch nach dem auslesen so leicht nicht vergessen wird. Dieses Buch bekommt von mir daher die volle Punktzahl, 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Ey 94 Seiten güldet nicht :P Ne Scherz, wieder eine tolle Rezi von Dir Süße :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Line :)

    sehr schöne, knackige Rezi. Das Buch scheint total berührend zu sein. Ab und zu lese ich auch gerne solche Bücher mit einem etwas ernsteren Thema, vielleicht sollte ich mir dieses hier mal auf die Wunschliste packen, du hast mich jedenfalls neugierig darauf gemacht ^^.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.