Mittwoch, 18. Februar 2015

[Rezension] Love Letters to the Dead von Ava Dellaira

Amazon


Autor: Ava Dellaira
Verlag: cbt
Seiten: 416
Preis: Gebundene Ausgabe: 17,99 / E-Book: 13,99 Euro
Erschienen: 23.02.2015




Klappentext:

Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …


Der erste Satz:

Lieber Kurt Cobain,
wir haben gerade Englisch und sollen einen Brief an eine berühmte Persönlichkeit schreiben, die schon verstorben ist.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich sehr gefreut. Im Moment lese ich wahnsinnig gerne Romane in Briefform und dieses Buch hat es wirklich in sich.

Laurel schreibt ihren ersten Brief an Kurt Cobain und das ist erst der Anfang, in ihren Briefen schreibt sie über ihre neue Schule, über ihre Gedanken und um den tragischen Verlust ihrer Schwester May. Was in ihren Briefen einfach erscheint schafft Laurel im wahren nicht, sie ist verschlossen und in sich gekehrt. Nur langsam kann sie sich öffnen und neue Freundschaften schließen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich etwas besonderes. Sie schreibt locker und flüssig gleichzeitig aber auch sehr wortgewaltig und poetisch, diese besondere Mischung macht dieses Buch zu einem Highlight.

Die Protagonisten allen voran natürlich Laurel sind authentisch und liebevoll beschrieben. Ich habe regelrecht mit Laurel gefiebert und gezittert. Obwohl es zu beginn nicht den Anschein macht ist Laurel eine wahnsinnig starke Protagonistin die schon einige schwere Schicksalsschläge einstecken musste.

Die Handlung ist mitreißend, spannend und berührend. Ganz langsam steigert sich Laurels Geschichte bis schließlich die komplette Wahrheit ans Licht kommt.

Dieses Buch hat mich mehr als überrascht, der Autorin ist hier ein emotionales und berührendes Jugendbuch gelungen.
Dieses Buch hat mich bestens unterhalten, es hat die verschiedensten Emotionen in mir hervor geholt. Ein Buch welches ich so leicht nicht vergessen werde!


Das Cover:

Das Cover fällt auf und bleibt im Kopf. Die Gestaltung und der Text sind hervorragend auf die Geschichte abgestimmt.

Fazit:

Mit Love Letters to the Dead ist der Autorin ein emotionales und berührendes Jugendbuch gelungen welches mich vor allen durch seine starke Protagonistin überzeugen konnte! Von mir gibt es daher 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Hey =)

    Auch wenn ich nie ein großer Fan von Kurt Cobain war, finde ich die Idee für dieses Jugendbuch ziemlich gut. Hab außer deiner, schon eine weitere sehr positive Rezi gelesen. Klingt nach einem Must Read =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe jetzt schon die unterschiedlichsten Rezis zu dem Buch gelesen... Die einen finden, dass es das schlechteste Buch seit langem ist, die anderen, wie du, finden es sehr gut!
    Ich möchte es selbst noch lesen und bin gespannt

    Lg Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie würde mich das Buch reizen. Nirvana mag ich wirklich gerne :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Line,

    das Buch ist schon auf meiner Wu-Li der Must Haves.
    Ich finde allein das Cover schon absolut traumhaft und der Klappentext verspricht auch einiges.
    Bin selbst schon sehr gespannt.

    Ganz liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Liebes,
    Tolle Rezi!
    Das Buch wandert direkt auf die WuLi!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Rezension! Um das Buch schleiche ich ja schon länger herum ...

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.