Dienstag, 17. März 2015

[Rezension] Die Zeitengängerin von P.C. Cast

Amazon

Autor: P.C. Cast
Seiten: 304
Preis: Taschenbuch / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 10.02.2015





Klappentext:


Wie weit gehst du zurück, um mit deiner große Liebe vereint zu sein? P.C. Casts großer Roman über die schicksalhafte Reise einer Zeitgängerin in die Zeit der keltischen Krieger … "Komm zu mir …" Mit pochendem Herzen erwacht Alexandra aus einem Traum. Der tiefe Wald, in dem sie sich befand, der Mann, der sie gerufen hat – das war erschreckend real! Ihr ist, als müsse sie seinem Ruf folgen. Und dann hat sie dieses schlangenhafte S gesehen, wie ein magisches Zeichen einer vergangenen Gottheit. Was hat das zu bedeuten? Das erfährt Alex, als sie auf die Militärbasis in Tulsa zu einem geheimen Auftrag bestellt wird: Sie soll in der Zeit zurückreisen, nach Briton, 60 Jahre vor Christi Geburt. Wo sie das Amulett der Kriegskönigin Boudica finden muss. Und wo der keltische Druidenkrieger Caradoc auf eine Frau wartet, die ihm bestimmt ist – auf Alexandra.


Der erste Satz:

Die tote Frau seufzte.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich wirklich sehr gespannt, denn ich hatte bisher noch kein Buch von P.C. Cast gelesen. Tja ich hatte schon hohe Erwartungen gerade auch weil ihre anderen Bücher ja sehr erfolgreich sind.
Was sie sich allerdings mit diesem Buch gedacht hat weiß ich nicht. Ich glaube noch enttäuschter kann ich gar nicht sein.

Ich habe dieses Buch im Zuge einer Leserunde auf LovelyBooks lesen dürfen. In dieser Leserunde habe ich erfahren das es sich bei  Die Zeitengängerin um eine Reihe handelt.
Jetzt kommt es aber, Die Zeitengängerin ist nicht der erste Teil sondern der zweite oder so.

Man beginnt mit dem lesen und gleich zu beginn war für mich alles sehr verwirrend, zu diesem Zeitpunkt wusste ich aber noch nicht das es eine Reihe ist. Was mir fehlte waren mehr Informationen, man merkte deutlich das die Vorkenntnis einfach fehlte.

Was mir positiv gefallen hat war der Schreibstil, dieser ist locker und flüssig zu lesen. Auch einige Erklärungen wie zu den Kelten fand ich richtig klasse.
Aber das reicht einfach nicht aus, ich hatte immer wieder das Gefühl die Handlung dümpelt vor sich hin.

Eine tolle Idee leider schlecht umgesetzt. Was ich mich ständig gefragt habe, ist warum wurde nicht der erste teil dieser Reihe veröffentlicht?


Das Cover:

Das Cover gefiel mir richtig gut. Es wirkt geheimnisvoll und mysteriös.


Fazit:

Die Zeitengängerin ist für mich ein enttäuschendes Buch. Trotz des tollen Schreibstils merkte man deutlich das was fehlte, teilweise war die Handlung sogar vorhersehbar wie das Ende zum Beispiel. Ich mache das wirklich sehr selten, aber hier kann ich nicht anders. Dieses Buch bekommt von mir 2 Sterne.

1 Kommentar:

  1. Hey Line,
    Schöne Rezi :)
    Aber da du schon die zweite mit dieser Meinung bist, gibt mir das zu denken.
    Lg Susi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.