Samstag, 21. März 2015

[Rezension] Samt von Helen Baxter

Amazon

Titel: Samt
Autor: Helen Baxter
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 444
Preis: Taschenbuch: 14,90 / E-Book: 6,99 Euro
Erschienen: 01.02.2014







Klappentext:

Myrine soll ihr Volk anführen und in eine neue Zukunft führen. Dafür muss sie ihm eine Tochter schenken. Die Suche nach dem geeigneten Vater beginnt in New York. Dort trifft sie auf die Freunde Hank, den Börsenmakler, und Rick, den Biologen. Beide Männer verbindet nicht nur langjährige Freundschaft, sondern auch ihre sexuelle Passion: Sie teilen sich ihre Frauen. Myrines unkonventionelle Art lässt sie mit beiden Männern eine Beziehung eingehen. Unbekümmert genießt sie deren erotischen Einfallsreichtum. Doch bald steht die Männerfreundschaft auf dem Spiel. Ihr Ziel verliert Myrine jedoch nie aus den Augen. Sie hat mehr zu bieten, als einen schönen Körper.


Der erste Satz:

Mit den Worten mögen deine Ahnen dich leiten, war Myrine verabschiedet worden.


Meine Meinung:

Ich war wirklich auf die Geschichte in Samt gespannt, denn ich muss gestehen die Grundidee ist doch etwas spektakulär. Eine Auserwählte aus einem im verborgenen Lebenden Amazonasstamm macht sich auf die Reise um sich schwängern zu lassen und somit wieder frisches und reines Blut in den Stamm zu bringen.

Als mir bewusst wurde um was es in Samt geht war ich gespannt wie es der Autorin wohl gelingen würde diese neue und auch frische Idee umzusetzen.

Ich muss sagen der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen dadurch das er locker und flüssig ist.
Hinzu kommen noch klasse Dialoge und auch geschickte Wendungen die die Spannung erhöhen.

Die Protagonisten sind authentisch beschrieben. Allerdings dauert es etwas bis der Leser aus Myrine schlau wird, denn sie wirkte zu beginn doch ziemlich verschlossen.
Ich muss aber sagen das ich mit Hank nicht so ganz warm wurde, wie mit Myrine umgeht besonders beim Sex fand ich alles andere als leidenschaftlich.

Im allgemeinen muss ich aber sagen das die meisten erotischen Szenen leidenschaftlich und auch gefühlvoll sind.

Die Handlung ist durchweg spannend und mitreißend, dadurch sorgt die Autorin durch geschickte Wendungen. So gelingt es ihr den Leser an die Seiten zu fesseln.

Zusammenfassend gesagt ist Samt ein gelungener Debütroman der Autorin der mich allerdings nicht völlig überzeugt hat, doch die völlig neue und auch erfrischende Idee sind einfach lesenswert. Nun freue ich mich schon auf ihr nächstes Werk.


Das Cover:

Das Cover ist absolut heiß und leidenschaftlich. Es ist ein wirklicher Blickfang und gefällt mir richtig gut!



Fazit:

Mit Samt ist der Autorin ein Erotikroman gelungen der mit seiner neuen und erfrischenden Idee seinen Leser an die Seiten fesselt. Mich konnte Samt nicht völlig überzeugen, daher bekommt Samt von mir 4 Sterne!

1 Kommentar:

  1. Trotz der "nur" 4 Sterne klingt es super. Zu mal ich von der Autorin noch gar nichts gelesen habe. Und ab auf die WuLi damit.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.