Samstag, 4. April 2015

[Rezension] Girl Online von Zoe Sugg

Amazon

Titel: Girl Online
Autor: Zoe Sugg
Verlag: cbj
Seiten: 416
Preis: Broschiert: 14,99 / E-Book: 11,99 Euro
Erschienen: 23.02.2015








Klappentext:

Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …


Der erste Satz:

Ich schaue auf die Nachricht von Elliot und seufze.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich riesig gefreut, denn schließlich kommt es nicht oft vor das eine Bloggerin ein Buch veröffentlicht.
Allerdings muss ich zugeben das ich Zoe Sugg noch gar nicht kannte das machte mich natürlich noch neugieriger.

Man beginnt mit dem lesen und der Leser ist "Live" dabei wie Penny ihren Blog ins Leben ruft. Was mir besonders gefallen hat ist das Penny im wirklichen Leben schüchtern und zurückhaltend wirkt. Wenn man allerdings ihre Blogbeiträge liest, stellt man schnell fest das sie da überhaupt nicht schüchtern wirkt.

Der Schreibstil ist locker und flüssig dadurch liest sich das Buch sehr angenehm. Und ja wieder einmal habe ich ein Buch in Rekordzeit verschlungen.
Die Protagonisten sind authentisch und auch liebevoll beschrieben. Gerade Penny macht eine enorme Veränderung durch.

Die Handlung ist mitreißend und auch emotional und berührend. Mir gefiel es richtig gut wie es die Autorin schaffte auch aktuelle und ernste Themen mit in ihr Buch aufzunehmen. Denn Penny leidet unter Panikattacken und wird  zudem auch noch übel in der Schule gemobbt. Elliot hat einige Probleme die auch seine Freundschaft zu Penny auf eine harte Probe stellen. Tja und ihre erste große Liebe Noah belügt sie.
Wenn man das liest könnte man meinen es handelt sich um eine leicht depressive Geschichte doch weit gefehlt, die Autorin hat genau den richtig Weg gefunden.

Kurz gesagt ist Girl Online eine ergreifende Geschichte die sich angenehm und leicht lesen lässt und somit ideal für zwischendurch ist. Aktuelle und auch ernstere Themen runden dieses Buch ab und machen es für mich zu einem wahren Lesegenuss!

Ich muss sagen ich bin wirklich angenehm überrascht, ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. Daher empfehle ich dieses Buch natürlich uneingeschränkt.

Das Cover:

Das Cover fiel mir sofort auf, die Gestaltung mit den Fotos passt super zu Penny denn sie fotografiert für ihr Leben gerne. Auch die Farbgestaltung fällt sofort auf und machen dieses Buch zu einem Highlight im Bücherregal!


Fazit:

Mit Girl Online ist der Autorin ein einfühlsamer aber auch zum Nachdenken anregender Jugendroman gelungen. Sympatische Protagonisten und eine mitreißende Handlung ziehen jeden Leser in den Bann des Buches. Von mir bekommt Girl Online daher 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.