Donnerstag, 14. Mai 2015

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs


Amazon



Autor: Ransom Riggs
Verlag: Knaur
Seiten: 416
Preis: Gebundene Ausgabe: 16,99 / Taschenbuch / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 02.11.2011
Wertung: 4 / 5
Quelle: Knaur





Klappentext: (Quelle)

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum noch an die wunderbaren Schauergeschichten erinnern – bis zu dem Tag, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt und Jacob Hinweise darauf findet, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …



Der erste Satz:

Gerade als ich mich an den Gedanken zu gewöhnen begann, dass dieses Leben keine großen Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas seltsames.


Meine Meinung:

Dieses Buch lag schon einige Zeit auf meinen Sub Stapel, als ich nun wieder eine wirklich tolle Rezension gelesen habe, musste ich es endlich lesen.

Man beginnt mit dem lesen und lernt Jacob kennen, der in seiner Kindheit die wildesten Abenteuer seines Großvaters quasi aufgesaugt hat. Als er allerdings älter wird versteht er langsam das viele der Märchen erfunden sein müssen. Als aber sein Großvater plötzlich stirbt und seltsame Wesen Jacob heimsuchen, ahnt er das die Märchen doch war sind. Er begibt sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Insel der besonderen Kinder...

Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig und angenehm zu lesen. Sobald man das Buch in der Hand hat kann man mit dem lesen nicht mehr aufhören, obwohl es zu beginn noch nicht wirklich spannend war.

Die Protagonisten sind authentisch beschrieben. Zu Jacob konnte ich allerdings zu beginn keinen richtigen Bezug aufbauen. Das fand ich schade denn er erschien mir als Protagonist vielversprechend. Im Verlauf der Geschichte wurde es etwas besser und ich konnte mich ein wenig in ihn hineinversetzten doch auch zum Ende hin habe ich mir mehr Tiefgang gewünscht.

Zu der Handlung muss ich sagen das es sich zu beginn ein wenig gezogen hat. Es gab viele Erzählungen und Rückblenden das war zwar interessant aber nicht spannend. Nach der Hälfte allerdings nahm die Spannung enorm zu, so das ich den Rest dann in einem Zug ausgelesen habe. Eine solch spannende Handlung hätte ich mir über das ganze Buch über gewünscht.

Zusammenfassend gesagt weißt dieses Buch einige Schwächen und auch Längen auf aber dennoch habe ich mich ab der Hälfte richtig gut unterhalten gefühlt. Die Thematik und die Grundidee an sich haben mich überzeugt und haben mir tolle Lesemomente beschert.

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, Leser des Genres werden sicherlich gut bedient sein.



Das Cover:

Das Cover ist wirklich ziemlich einmalig. Die Gestaltung und die Farbwahl passt haargenau zur Geschichte. Mir gefällt es richtig gut!



Fazit:

Mit Die Insel der besonderen Kinder ist dem Autor ein außergewöhnlicher Roman gelungen der mich trotz einiger Schwächen gut unterhalten konnte. Von mir bekommt dieses Buch daher 4 Sterne!

Kommentare:

  1. Hallo Jasmin,

    das Buch habe cih auch gerade beendet und ist es nich toll? *begesitert bin* Ich weß erlich nciht warum cih es so lange vor mich her schob ^-^. Einfach toll ♥♥
    Auch wenn diese Beziehung zwischen Emma und Jacob mir etwas ...schnell?hektisch? ich weiß gerade nicht wie ich es beschreiben soll,a ebr das fand ich seltsam.
    Ansonsten super :D Band 2 wird sicher nicht soo lange auf sich warten lassen ^^

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    hach, ich liebe diese Reihe <3.

    Ich fand auch Band 1 zu Beginn ein klitzekleines bisschen langatmig, aber zum Glück nicht so ausgeprägt, dass ich das Interesse verloren, oder mich gar gelangweilt hätte :)
    Ich finde die Idee der Bücher und die gesamte Aufmachung einfach nur toll! Bin schon sehr gespannt, wie dir Band 2 gefällt ;)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.