Dienstag, 5. Mai 2015

[Rezension] Fieber - Angst ist ansteckend von Voss / Edwards

Amazon

Autor: Louise Voos / Mark Edwards 
Verlag: btb
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 13.10.2014







Klappentext:


Du kannst deinen Mann verlassen. Du kannst in ein anderes Land ziehen. Aber du kannst nicht entkommen …

Was geschah damals wirklich im Forschungszentrum der Universität? Vor zwanzig Jahren nahm Kate Maddox an einer wissenschaftlichen Studie zur Bekämpfung eines Erkältungsvirus teil. In jenem Sommer verliebte sie sich in den jungen Arzt Stephen, aber ihr Aufenthalt auf der Forschungsstation endete traumatisch. Das einzige, an das sie sich erinnert, ist die Flammenhölle, der sie in letzter Minute entkam und in der Stephen starb. Danach floh Kate in ein neues Leben nach Amerika. Jetzt kehrt sie mit ihrem kleinen Sohn nach England zurück, diesmal um ihrer unglücklichen Ehe zu entrinnen, und plötzlich wird die Vergangenheit lebendiger als ihr lieb ist …


Der erste Satz:

Die Welt stand in Flammen.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, der Klappentext überzeugte mich sofort. Ich wollte unbedingt wissen welcher packender Thriller sich dahinter verbirgt.

Man beginnt mit dem lesen und ein überaus spannender Prolog ließ mich den Atem anhalten. Dieser Prolog sorgte dafür das die Spannung enorm gesteigert wurde.
Ein schweres Feuer zerstört eine ganze Forschungseinrichtung. Nur knapp gelingt es Kate zu fliehen doch ihren geliebten gelingt es nicht, Dr. Wilson stirbt.
Traumatisiert flieht Kate, doch es gibt Geheimnisse vor denen man nicht fliehen kann!

Der Schreibstil der Autoren ist locker und lässt sich leicht lesen, innerhalb weniger Seiten war ich schon mitten im geschehen.
Ich kann sagen das ich diesen Thriller trotz einiger Längen verschlungen habe.

Die Protagonisten sind realistisch und auch authentisch beschrieben. Allerdings hatte ich mit Kate meine Probleme, anfangs war sie mir sympatisch aber im Verlauf der Geschichte flachte sie immer mehr ab, das fand ich persönlich sehr schade.

Die Handlung ist spannend, das lässt sich nicht bestreiten, leider kam es aber im Verlauf der Geschichte immer wieder zu längen, das sorgte natürlich dafür das die Spannung erheblich nachlässt! Was mir wiederum gut gefallen hat ist das dieser Thriller völlig unvorhersehbar ist, ich als Leser habe immer wieder gerätselt was es nun mit den Brand auf sich hat, allerdings tappte ich immer wieder im dunklen, das sorgte dafür das die Spannung wieder angehoben wurde.
Zum Ende hin hielt ich es vor Spannung nicht mehr aus und musste mehrmals den Atem anhalten.

Kurz gesagt trotz einiger Längen und auch Schwächen hat mich dieser Thriller letztendlich begeistern und mitreißen können.
Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt jeden Thriller Leser!


Das Cover:

Das Cover wirkt schlicht, passt aber dennoch hervorragend zur Story.


Fazit:

Mit Fieber - Angst ist ansteckend ist den Autoren ein  solider Thriller gelungen der mich trotz kleinerer Längen gut unterhalten hat. Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne!




Kommentare:

  1. Hey Süße,
    Hört sich eigentlich schon gut an, nur die Worte "Länge" schrecken mich dann doch eher ab...;-)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hey Süße,
    Hört sich eigentlich schon gut an, nur die Worte "Länge" schrecken mich dann doch eher ab...;-)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  3. Dann bin ich zumindest auf einige Längen vorbereitet, es subt hier schon einige Zeit.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Oh ich glaub das muss ich lesen ;)
    Danke für deine schöne Rezi ;)
    Lg Susi Aly

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.