Samstag, 9. Mai 2015

[Rezension] Fragmente - Partials 2 von Dan Wells





Autor: Dan Wells
Verlag: ivi
Seiten: 576
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 / E-Book: 15,99 Euro
Erschienen: 10.03.2014
Cover: © Piper Verlag





Klappentext:

Nach "Aufbruch" der neue futuristische Thriller um das Schicksal der letzten Menschen im Kampf gegen die Partials. 

Die junge Kira hat ein Mittel gegen die Seuche RM gefunden - doch der Kampf ums Überleben hat für die Menschen und die Partials erst begonnen ... In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ...


Der erste Satz:

"Trinken wir auf den besten Offizier in Neu Amerika" sagte Hector.


Meine Meinung:


Nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe konnte ich es kaum erwarten wie es weiter geht.
Ich muss auch sagen ich hatte riesige Erwartungen den was der Autor mit dem ersten Band geschaffen hat ist einmalig.

Nach dem lesen kann ich nun sagen mit Fragmente hat der Autor es sogar noch geschafft den ersten teil zu übertreffen!

Kira hat es geschafft sie hat ein Heilmittel gegen RM gefunden und konnte so ein neugeborenes Baby impfen und vor RM schützen. Doch damit fängt ihr Kampf erst an. Die letzten Überlebenden Menschen wie auch die Partials bekämpfen sich weiterhin und ein Waffenstillstand scheint ausgeschlossen. Kira hingegen beginnt sie auf Spurensuche, sie möchte das Geheimnis um ParaGen lösen und hofft so Antworten zu finden um RM und das Verfallsdatum der Partials zu heilen. Sie begibt sich auf eine Abenteuerliche Reise und muss nicht nur einmal um ihr Leben kämpfen, immer an ihrer Seite der Partial Samm. Wird es Kira schaffen die Geheimnisse um ParaGen heraus zu finden? Findet sie ein Heilmittel um so die Menschen wie auch die Partials zu retten?

Ich bin immer noch sprachlos über das Szenario welches der Autor hier geschaffen hat. Eine völlig neue Welt, eine neue Spezies und eine Seuche die droht alles Leben auf der Welt auszulöschen.

Der Schreibstil des Autoren ist wieder außergewöhnlich, dennoch liest er sich locker und flüssig. Verschiedene Handlungsstränge sorgen dafür das der Leser einen recht gut Überblick über die Gedanken und Gefühle der verschiedenen Protagonisten hat!

Die Protagonisten kennt der Leser teilweise schon aus dem ersten Teil, dennoch kommen in diesem teil viele neue Charaktere hinzu. Diese Charaktere sind authentisch und auch realistisch beschrieben. Besonders Kira ist mir ans Herz gewachsen, sie ist eine Kämpferin und lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Egal wie viele Rückschläge sie auch einstecken muss sie steht immer wieder auf und verliert nie ihr Ziel aus den Augen. Doch ist sie dem wirklich gewachsen? Oder droht sie daran zu zerbrechen?

Ich habe mit Kira mitgezittert und mitgefiebert. Immer wieder war ich sprachlos wie sie es schafft auch in ausweglosen Situationen nicht den Mut zu verlieren.

Die Handlung ist durchweg spannend. Keine langatmigen Stellen, nichts. Die Spannung zieht sich durch das komplette Buch und nimmt nicht ab. Hinzu kommt das die Handlung völlig unvorhersehbar ist. Durch geschickte Wendungen gelingt es dem Autoren sogar noch die Spannung zu steigern. Was auch besonders ist bei dieser Reihe, es geht um das nackte Überleben, keine Liebesgeschichte steht im Vordergrund wie es bei vielen Büchern ist. Klar merkt man das sich zwischen Samm und Kiera etwas anbahnt, doch die Geschichte der beiden bleibt im Hintergrund.

Als ich diesen zweiten Band beendet habe, musste ich mir sofort den letzten und dritten Teil kaufen. Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt. Jeder Leser der gerne Dystopien und Endzeit Bücher liest der ist mit dieser Reihe bestens bedient. Allerdings möchte ich erwähnen das man den ersten Teil gelesen haben muss denn man braucht die Vorkenntnisse um der Handlung folgen zu können. Danach steht dem Lesevergnügen nichts mehr im Weg!

Tja was bleibt mir noch zu sagen? Ich bin restlos begeistert, ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und hatte überaus spannende Lesemomente.


Das Cover:

Das Cover sieht wieder traumhaft auf, es gefällt mir richtig gut und zusammen mit dem ersten Teil ist es ein Hingucker in jedem Buchregal!


Fazit:

Mit Fragmente - Partials 2 ist dem Autoren eine spannungsgeladene und mitreißende Fortsetzung gelungen die mich vor allen durch ihre Protagonisten und die rasante Handlung völlig überzeugen konnte! Ganz klar dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!!!!!


Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Band - Aufbruch - Partials 1 von Dann Wells

Kommentare:

  1. Huhu,

    du musst mal aufhären, immer so spannend klingende Bücher vorzustellen, vor allem Reihen - ich hab gar nicht so viel Zeit zum Lesen ;)

    LG
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Anja einfach an *lach* Schlimm mit Dir ;)

    LG Danni

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.