Freitag, 1. Mai 2015

[Rezension] Fuck You Leben! von N. Patt

Amazon

Autor: N. Pratt
Verlag: dtv
Seiten: 420
Preis: Broschiert: 14,99 / E-Book: 12,99 Euro
Erschienen: 01.12.2014






Klappentext:

Hannah ist 15. Sie mag Jungen, sie mag Sex – und sie ist schwanger. Sie weiß zwar, von wem, aber das kann sie auf gar keinen Fall sagen.

Aaron ist 16. Er ist neu auf Hannahs Schule, weil an seiner alten Schule etwas Schlimmes passiert ist. Und Aaron gibt sich die Schuld daran. Seit dem hat das Gefühl, etwas wiedergutmachen zu müssen. Und so stellt er sich vor Hannah, als eine fiese Facebook-Seite mit dem Titel ›Wer ist der Vater?‹ online geht. Mehr noch, er gibt sich offiziell als Vater des Babys aus, mit aller damit verbundenen Verantwortung. Doch kann so eine ›rein platonische‹ Vaterschaft gut gehen?


Der erste Satz:

Gestern Abend habe ich es wieder mit Fletsch gemacht.


Meine Meinung:

Der Titel ist ja doch außergewöhnlich, auch der Klappentext überzeugte mich und ich war gespannt was mich in diesem Buch wohl erwarten würde.

Hannah ist 15 Jahre alt und nicht gerade die Musterschülerin die man sich vorstellt. Sie verbringt ihr Leben lieber mit Party machen und nimmt alles locker und leicht. Doch schon bald kommt der Schock denn Hannah entdeckt das sie schwanger ist. Sie weiß wer der Vater ihres Kindes ist macht daraus aber ein großes Geheimnis. Aaron hat völlig andere Probleme dennoch entschließt er sich mit Hannah vorzugeben er sei der Vater. Wie lange wird das gut gehen bis die Wahrheit raus kommt?

Der Schreibstil des Autoren liest sich flüssig und ist leicht verständlich. Dadurch liest man dieses Buch recht schnell aus. Der Erzählstil wechselt immer wieder zwischen Hannah und Aaron ab, so hatte ich als Leser einen Recht gut Überblick über die Gedanken und Gefühle der Protagonisten.

Die Protagonisten Hannah und Aaron sind authentisch beschrieben. Obwohl Hannah ja zu beginn ein wenig "neben der Spur" war mausert sie sich im Laufe der Geschichte zu einer wirklich starken und sehr sympatischen Protagonistin. Aaron wirkte zu beginn auf mich zurückhaltend und ein wenig schüchtern, aber auch er zeigt wie stark er sein kann.

Die Thematik finde ich schon sehr eindringlich, und gerade jugendliche Leser sollten dieses Buch lesen. Denn Hannahs und Aarons Geschichte passiert tagtäglich überall auf der Welt. Sicher aus Fehlern lernt man aber es gibt auch Fehler die durch ein offenes Gespräch oftmals gar nicht geschehen würden. Da denke sind vor allen wir Eltern gefragt um unseren pubertierenden Kindern den bestmöglichen Start zu geben.

Die Handlung wechselt immer wieder von amüsanten Szenen zu Szenen die dem Leser zum nachdenken anregen.
Das Ende hat mich wirklich berührt, es war einfach toll zu sehen wie Hannah und Aaron für ihre Liebe und auch ihr Leben kämpfen *schwärm*

Ich habe mich selten so gut unterhalten gefühlt wie bei diesem Jugendbuch. Ich musste lachen, ich musste weinen oder beides gleichzeitig einfach herrlich ein wahrer Lesegenuss.

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt. Aber besonders Leser des Genres werden mit diesem Buch bestens bedient!


Das Cover:

Dieses Cover finde ich wirklich gelungen. Im Titel spiegelt sich sich die Freiheit wieder die jeder gerne möchte, die Freiheit die auch Hannah gerne möchte. Ansonsten ist das Cover schlicht in weiß gehalten und auch das passt gut zum Titel.


Fazit:

Mit Fuck You Leben! ist dem Autoren ein wachrüttelnder aber auch sehr amüsanter und mitreißender Roman gelungen der mich völlig überzeugt hat. Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Huhu Liebes,
    Das hört sich so an, als ob es mir gefallen würde. Alsoooo ab auf die WuLi :-)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Für das Heimatland der Autorin leistet dieses Buch Aufklärungsarbeit. Es fesselt die jungen Leser, so dass ich es gerne auch weiter empfehle.

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.