Samstag, 16. Mai 2015

[Rezension] Kindheit in Trümmern von Barbara Warning

Amazon


Autor: Barbara Warning
Verlag: Ravensburger
Seiten: 192
Erschienen: 11.04.2015
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 Euro
Wertung: 5 / 5
Quelle: Ravensburger





Klappentext (Quelle Ravensburger):

Geboren in den Wirren des Krieges, in Hunger, Bombenhagel und mit der Angst vor dem Tod. Geflüchtet mit dem, was sie auf dem Leib tragen konnten, unermessliches Leid vor Augen. Für heutige Jugendliche nicht mehr vorstellbar. Und doch sind es ihre Großeltern, die dieses Schicksal erfahren haben und die nur noch wenige Jahre davon erzählen können, wie sie Flucht und Vertreibung überlebt, ihren Alltag in den zerbombten Städten organisiert haben. Und was aus den Wunden ihrer Kindheit geworden ist. Dieses Buch erzählt ihre Geschichten.


Meine Meinung:

Dieses Buch ist eines der Bücher die ich so schnell nicht vergessen werde, selten hat mich ein Buch mehr bewegt und berührt.
Die Leidens und Lebensgeschichten 21 verschiedener Menschen im Zeitpunkt des Krieges lässt wohl niemanden kalt.
Die Zeit der Kriege gerät schnell in Vergessenheit, schließlich ist es schon Jahre her, doch mit diesem Buch ruft die Autorin uns in Erinnerung das für die Überlebenden der krieg noch immer präsent ist.

Dieses Buch hat mich wieder an meine eigenen Großeltern erinnert die ebenfalls den Krieg nur knapp überlebt haben und flüchten konnten.

Die Thematik des Krieges hat mich schon immer interessiert und ich habe schon viel darüber gelesen, doch dieses Buch ist völlig anders. Dieses Buch erzählt die Geschichte vieler Menschen die im Krieg aufgewachsen sind, die schon früh mit Angst, Leid, Trauer und Verlust umgehen mussten. Von einer wirklich glücklichen Kindheit kann also nicht die Rede sein. Dennoch war es für mich faszinierend wie stark diese menschen wirklich sind. Ich habe meinen größten Respekt vor ihnen.
Zu erfahren mit welchen wenigen Mitteln sie dennoch etwas erreichen konnten hat mich sprachlos gemacht. Überhaupt hatte ich während des lesens immer wieder Gänsehaut und ich hatte Tränen in den Augen.

Dieses Buch öffnet die Augen und ich bin der Meinung gerade die heutige Jugend sollte dieses Buch gelesen haben um ein besseres Verständnis zu haben.
Im allgemeinen würde ich sagen das dieses Buch das perfekte Sachbuch für die Schule ist.

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, denn ich denke jeder sollte es gelesen haben, damit diese schlimme Zeit nicht in Vergessenheit gerät.

Zusammenfassend kann ich sagen habe ich durch dieses Buch den Krieg mit anderen Augen gesehen, die Fotos und Erinnerungsstücke im Buch haben das ganz noch greifbarer gemacht.


Fazit:

Mit Kindheit in Trümmern ist der Autorin ein Buch gelungen welches jeden Leser wachrüttelt und zum Nachdenken anregt. Ich werde dieses Buch in Ehren halten und sobald meine beiden Söhne im entsprechenden Alter sind werde ich es ihnen als Lektüre geben. Von mir bekommt dieses emotionale Buch 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.