Dienstag, 26. Mai 2015

[Rezension] Mutterland - In der Hitze Afrikas von Alesia Fridman




Titel: Mutterland - In der Hitze Afrikas
Autor: Alesia Fridman
Seiten: 322
Preis: Taschenbuch: 10,99 / E-Book: 1,49 Euro
Erschienen: 24.12.2014
Wertung: 5 / 5









Klappentext: (Quelle Amazon)

Eine einzigartige Liebeserklärung an die Weiten Afrikas. Ein mystisches Reisebuch voller Leidenschaft und lustvoller Geheimnisse.

Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas.
Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden?



Der erste Satz:

Der Airbus A340 berührte die Landebahn.


Meine Meinung:

Das Cover fiel mir sofort auf und machte mich neugierig, der Klappentext und der Titel überzeugten mich sofort.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten in der Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, dadurch liest sich dieses Buch im nu aus.
Hinzu kommt das die Autorin sehr bildhaft schreibt, die gewaltige Kulisse Afrikas ist mehr als beeindruckend. Die Autorin beschreibt dieses einmalig Land wie keine andere. Man merkt sehr deutlich wie viel Herzblut und Leidenschaft sie in diesen Roman gesteckt hat!

Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Tara habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie war mir sofort sympatisch und ich war gespannt darauf was sie wohl in Afrika erwarten wird. Auch die anderen Protagonisten sind authentisch und realistisch beschrieben.

Die Handlung ist fesselnd und mitreißend, dieses Buch entwickelt eine Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann oder will. Ich habe dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen und bin auch jetzt noch restlich begeistert. Eine Geschichte die ich so schnell nicht vergessen werde.

Zusammenfassend gesagt ist Mutterland - In der Hitze Afrikas ein fesselnder Roman vor der Kulisse Afrikas. Man kann sich der magischen Wirkung die dieses Land ausstrahlt kaum entziehen. Teilweise kam es mir so vor als wäre ich selbst mitten in Afrika, das lag vor allem an den wundervollen Stil der Autorin, was sie hier geschaffen hat ist wirklich einmalig.


Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, jeder der Afrika erleben will sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!



Das Cover:

Das Cover ist traumhaft schön und spiegelt die Leidenschaft des Buches hervorragend wieder.




Fazit:

Mit Mutterland - In der Hitze Afrikas ist der Autorin ein eindrucksvoller Roman vor der Kulisse Afrikas gelungen der mich völlig überzeugt hat. Eine starke Protagonistin, ein wundervoller Schreibstil und eine fesselnde Handlung überzeugen auf ganzer Linie. Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.