Donnerstag, 30. Juli 2015

[Rezension] Die 100 von Kass Morgan





Titel: Die 100
Autor: Kass Morgan
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 320
Preis: Broschiert: 12,99 / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 27.07.2015
Wertung: 5 / 5









Klappentext: (Quelle Heyne fliegt)

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ... 


Der erste Satz:

Die Tür glitt zur Seite und Clarke wusste, dass es Zeit war zu sterben.


Meine Meinung:

Zum Inhalt brauche ich, denke ich, nichts mehr hinzufügen, ich denke jeder weiß worum es geht und außerdem verrät der Klappentext das wichtigste.
Ich möchte zu beginn anmerken, dass ich als erstes die Serie angeschaut habe, da diese mir richtig gut gefallen hat wollte ich unbedingt auch das Buch lesen

Tja, ich begann mit dem lesen und war enttäuscht, denn dieses Buch ist anders wie die gleichnamige Serie. Nicht nur die Handlung ist anders auch die Charaktere. Ich war zu beginn einfach nur überrascht und enttäuscht. Also habe ich das Buch wieder auf die Seite gelegt.

Ich konnte aber an nichts anderes mehr denken, gleichzeitig wollte ich nicht akzeptieren das mir dieses Buch wirklich nicht gefallen würde. Also dachte ich um, ich dachte nicht mehr an die Serie, und ich sah das Buch als was es ist, einfach ein Buch.
Mit diesem Umdenken fiel mir das lesen und das Abtauchen in die Story sehr viel leichter. Von Seite zu Seite zog mich das Buch mehr in den Bann, ich konnte es nicht mehr weg legen ich wollte einfach wissen wie es weiter geht.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, dadurch liest sich das Buch sehr angenehm. Was mir etwas Schwierigkeiten bereitete war der ständige wechsel der Perspektive, denn Die 100 wird aus vier verschiedenen Sichten erzählt, daran musste ich mich erst einmal gewöhnen.

Die Protagonisten sind authentisch gezeichnet. Clarke war mir sofort sympatisch, bei Wells war ich etwas skeptisch denn ich wusste ja das er Clarks Eltern verraten hatte. Ich habe mich gefragt was ihn dazu trieb im verlauf der Story erfährt der Leser einiges darüber. So konnte ich Wells Verhalten besser nachvollziehen. Glass war mir zu beginn ein merkwürdiger Charakter, ich wusste nicht wie ich sie einschätzen soll. Erst im weiteren Verlauf der Geschichte wurde klar was sie alles erleiden und durchstehen musste, ihr Vergangenheit bereitete mir die pure Gänsehaut.
Vor Bellamy hatte ich sogar ein wenig Angst, ich kam mir unberechenbar vor, klar, er tut alles um seine Schwester zu schützen, dabei schlägt er über Grenzen was er nicht tun sollte.

Die Grundidee einer zerstörten Welt ohne Leben, die Idee das die letzten Überlebenden ins Weltall flüchten müssen hat mich wirklich begeistert. Ich persönlich finde das die Autorin diese Idee großartig umgesetzt hat.

Die Handlung ist spannend, aber auch emotional und fesselnd. Ein Ereignis jagt das nächste und die Protagonisten können kaum Luft holen. Diese spannungsgeladene Atmosphäre gefiel mir richtig gut.

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, besonders Leser von Dystopien werden hiermit bestens bedient. Allerdings möchte ich noch mal anmerken das man dieses Buch nicht mit der Serie vergleichen sollte. Beide tragen den gleichen Titel, es kommen auch einige Gemeinsamkeiten vor aber dennoch sind Buch und Serie nicht zu vergleichen. Mir persönlich gefiel beides richtig gut und ich werde die Serie weiter verfolgen. Auch freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung "Tag 21" die im Januar 2016 erscheinen wird.


Das Cover:

Das Cover zeigt die Hauptdarsteller der Serie und passt daher ganz gut zum Buch. Mir jedenfalls gefällt es richtig gut.



Fazit:

Mit Die 100 ist der Autorin eine spannungsgeladene Dystopie gelungen die mich trotz anfänglicher Schwierigkeiten bestens unterhalten hat. Daher bekommt dieses Buch die volle Punktzahl, 5 Sterne.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Liebes,

    obwohl ich sicher bin, dass deine Rezi toll sein wird, werde ich sie nicht lesen :P :D :D :D Fange heute auch mit dem Buch an, direkt danach komm ich gleich nochmal vorbeigehüppt LOL

    LG und einen schönen Tag :*
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin gerade bei der Hälfte und finde alles so vorhersehbar! Ehrlich gesagt langweilt mich das Buch! Werde mir jetzt mal die ersten drei Teile anschauen und vergleichen! LG

    AntwortenLöschen
  3. Hi :D

    Ich habe mit meinem Mann vor ein paar Tagen die ersten beiden Folgen angeschaut, aber irgendwie hab ich keinen Bezug gefunden. Das Buch interessiert mich aber irgendwie schon und zum Glück sagst du ja, dass es anders als die Serie ist!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jaqueline,
    ich muss ja zugeben, hätten nicht bei FB alle über das Buch und vor allem die Serie gesprochen, wäre ich darauf vermutlich noch gar nicht aufmerksam geworden. Die Serie meide ich nun, weil ich mir vorgenommen habe, das Buch (bzw. die Bücher) zuerst zu lesen. Deine Rezension macht auf jeden Fall Lust darauf!
    LG anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Line,

    auf die Serie bin ich erst im Urlaub aufmerksam geworden und habe somit deren Start verpasst. Dass es dazu auch ein Buch gibt, war mir bis eben nicht klar und ich frage mich - warum, bin ich doch zu gern im Bereich Dystopien unterwegs. Somit sollte ich sowohl Buch wie auch Serie demnächst in Angriff nehmen. Danke für die tolle Rezi ;-)

    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin so gespannt auf dieses Buch. Es steht ganz oben auf meiner Wunschliste ;-)

    Liebe Grüsse
    Daniela
    http://leseratten-drei-lockenkoepfe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.