Freitag, 17. Juli 2015

[Rezension] Ein Glas Zeit von Anna Schindler & Billy Bock





Autor: Anna Schindler  
Illustrator: Billy Bock
Verlag: Oetinger34
Seiten: 32
Preis: Gebundene Ausgabe: 12,99 Euro
Erschienen: 17.07.2015
Wertung: 5 / 5
Altersempfehlung: 4 - 6 Jahre









Klappentext: (Quelle Oetinger 34)

Kinder brauchen Zeit.

Keiner spielt mit Zoe. Mama, Papa und ihre großen Geschwister haben wichtige Dinge zu erledigen. Also geht Zoe ganz allein in den Park. Zum Glück trifft sie dort den alten Alfred. Der hat so viel Zeit, dass er einfach auf der Parkbank sitzen und die Wolken beobachten kann. Sogar den Schnecken schaut er zu! Vielleicht kann Alfred Zoes Familie ja etwas von seiner Zeit abgeben?

Zeit in einem Marmeladenglas teilen: Philosophie für Kinder, berührend erzählt und leichthändig-frisch illustriert.


Der erste Satz:

"Luise? Hast du Zeit?" fragt Zoe ihre Schwester.


Meine Meinung:

Diese Vorlesebuch ist mir sofort aufgefallen. Die Gestaltung lockte mich regelrecht an und auch der Klappentext überzeugte mich sofort, denn die Thematik betrifft sehr viele Eltern.

Zoe möchte spielen, doch niemand hat Zeit für sie. Ihre Eltern sind beschäftigt und ihre Geschwister gehen ihren eigenen Beschäftigungen nach. Die Antwort die Zoe bekommt ist immer die selbe, Ich habe keine Zeit. Als Zoe bei spielen den alten Alfred trifft, schildert sie ihm ihr Problem. Alfreds Antwort erstaunt sie denn Alfred hat sehr viel zeit, manchmal sogar zu viel davon. So bekommt sie eine Idee und füllt ein Glas voller Zeit.

Mittlerweile habe ich dieses Buch mit meinen kleinen Sohn Tom schon 5 mal gelesen, von dieser Geschichte bekommt man einfach nicht genug.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und lässt sich sehr gut vorlesen. Auch die Sprachwahl verstehen kleine Kinder richtig gut, somit hatten wir keine Probleme.

Die Protagonistin Zoe fanden wir sofort sympatisch, sie ist ein aufgewecktes kleines Mädchen. Sie ist neugierig und hinterfragt alles.
Die Thematik finde ich richtig gut gewählt, denn welche Eltern kennen es nicht, die kleinen fordern Zeit zum spielen doch wir Eltern haben oftmals einfach keine Zeit da andere Dinge wichtiger erscheinen.

Dieses Buch erklärt auf liebevolle Art warum Erwachsene manchmal keine Zeit haben, ältere Menschen hingegen sehr viel Zeit haben. Gleichzeitig zeigt es aber auch das Eltern sich einfach mal Zeit nehmen sollten um einmal ausgelassen mit ihren kleinen zu spielen.

Die Illustrationen sind wundervoll und voller Leben gestaltet. Und haben sie richtig gut gefallen, genauso haben wir uns Zoe auch vorgestellt.

Zusammenfassend gesagt ist Ein Glas Zeit ein tolles Kinderbuch welches sich ideal als Gute Nacht Geschichte oder einfach mal für zwischen durch hervorragend eignet. Derzeit ist es das Lieblingsbuch meines Sohnes.
Daher empfehlen wir dieses Buch uneingeschränkt, denn Zoe zieht sowohl große als auch kleine Leser sofort in ihren Bann.



Das Cover:

Das Cover sieht richtig klasse aus, mich und auch meinen kleinen Sohn hat das Cover sofort begeistern können.



Fazit:

Mit Ein Glas Zeit ist der Autorin ein liebevolles Kinderbuch gelungen welches unsere Herz in Sturm erobert hat. Ganz klar das dieses Buch die volle Punktzahl bekommt, 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.