Mittwoch, 15. Juli 2015

[Rezension] Open Road Summer von Emery Lord





Autor: Emery Lord
Seiten: 380
Preis: Taschenbuch: 14,95 / E-Book: 13,99 Euro
Erschienen: 02.02.2015
Wertung: 5 / 5









Klappentext: (Quelle Beltz & Gelberg)

Ein Buch zum Umarmen. »Wenn man eine beste Freundin hat, mit der man lachen kann, und dazu ein bisschen gute Musik, ist das schon mal die halbe Miete.« 

Es soll der Sommer ihres Lebens werden: Reagan hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und will endlich ihr Leben in den Griff kriegen. Sie begleitet ihre beste Freundin, den Country-Star Lilah Montgomery, auf einer ausverkauften Tour durch die USA. Lilah hat selbst mit Liebeskummer zu kämpfen und die beiden Mädchen vertrauen auf ihre unendliche Freundschaft. Bis der charismatische Matt Finch als Opening Act angeheuert wird und nicht nur Reagans Gefühle komplett durcheinanderbringt ... Ein Roman zum Wohlfühlen – voller Liebe und Musik, und darüber, dass das Herz den richtigen Weg weist, wenn man nur auf es hört.



Der erste Satz:

Die Fans schreien ihren Namen, dabei kennen sie das Mädchen von den Titelseiten der Zeitschriften eigentlich gar nicht - das Mädchen mit der Gitarre und dem fröhlichen Lächeln.


Meine Meinung:

Bei diesem Buch fiel mir als erstes das Cover auf, auch der Klappentext gefiel mir richtig gut und schon war es um mich Geschehen. 

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Leser begleitet Reagan gemeinsam mit Lilah, genannt Dee, auf Dees Tournee. Dee ist ein kleiner Star und dies hat die Autorin wirklich grandios beschrieben, wer wünscht sich nicht ein ähnliches Leben?
Reagan scheint in diese Glitzerwelt nicht wirklich rein zu passen, warum dies so ist erfährt der Leser im Verlauf der Geschichte.
Durch Reagans eigenwillige Art hat sie sich in mein Herz geschlichen, sie setzt sich durch, sie ist vorbestraft, sie kleidet sich auffällig und dennoch gibt sie nicht auf. Sie weiß das man sich durchs Leben kämpfen muss, die einzigen die je immer für sie da waren sind Dee sowie deren Mutter.....

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Erfrischende und amüsante Dialoge fesseln den Leser an die Seiten.
Erzählt wird die Story aus Reagans Sicht so hatte ich als Leser einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten sind authentisch und realistisch beschrieben. Man kommt nicht umhin sie alle in sein Herz zu schließen, besonders natürlich Reagan und auch Dee, die beiden sind einfach klasse.
Aber auch alle anderen Charaktere sind liebevoll und detailliert gezeichnet.

Die Handlung ist sehr vielschichtig, spannend, fesselnd, berührend, emotional und doch auch Szenen weise amüsant. Dies ist wie ich finde eine besondere Mischung die mich begeistern und in ihren Bann ziehen konnte.

Zusammenfassend gesagt ist Open Road Summer ein erfrischender, sommerlicher und süchtig machender Roadtripp der besonderen Art.
Da Musik in diesem Buch eine sehr große Rolle spielt und den Leser begeistert, kam es mir so vor als wäre dieses Buch der perfekte Soundtrack für heiße Sommer Tage!
  
Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, unbedingt lesen!


Das Cover:

Das Cover sieht sommerlich und fröhlich aus. Es spiegelt haargenau die Story wieder und gefällt mir richtig gut!



Fazit:

Mit Open Road Summer ist der Autorin ein erfrischender und sommerlicher Jugendroman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Dieses Buch bekommt daher 5 Sterne von mir.

Kommentare:

  1. Hallo Line,

    das Buch hat mir auch total gut gefallen und du hast Recht, es passt einfach perfekt in den Sommer!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.