Donnerstag, 9. Juli 2015

[Rezension] Verwandte Seelen - Das Schicksal des Halbblutes von Nica Stevens






Titel: Verwandte Seelen - Das Schicksal des Halbblutes
Autor: Nica Stevens
Seiten: 484
Preis: E-Book: 3,99 / Taschenbuch: 13,50 Euro
Erschienen: 30.03.2014
Wertung: 5+ / 5
Cover: ©  Nica Stevens






Klappentext: (Quelle Amazon)

Der 2.Teil der Bestseller-Trilogie von Nica Stevens

Die innige Liebe zwischen Sam und Jake bleibt nicht lange ungestört. Als die beiden noch glauben, Dougal wäre ihr einziges Problem, kommt es zu einem unerwarteten Zusammentreffen mit Jakes größtem Rivalen. Dieser Unsterbliche sieht in Sam nicht nur die Frau seines Feindes. Er fühlt sich auf eine bis dahin unbekannte Art und Weise von ihr angezogen. Es kommt zu einem Verrat, dessen Konsequenzen qualvoller sind, als alles, was sich Sam und Jake vorstellen konnten. Und bald schon spürt Sam, dass Esca nicht nur ihr Leben bedroht, sondern das Schicksal aller besiegelt, die sie liebt … 



Der erste Satz:

Die wilden Blumen rankten an den mächtigen Stämmen empor, schmückten diese in den unterschiedlichsten Farben.


Meine Meinung:

Nachdem ich den ersten Teil ja quasi verschlungen habe, habe ich mich voller Vorfreude auf diesen zweiten Teil gestürzt.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort wieder mitten im geschehen. Dieser zweite Teil schließt nahtlos an den ersten an. Ohne langes Vorreden zieht die Autorin den Leser wieder in den Bann.
Sam und Jake genießen ihre Liebe in vollen Zügen. Gerade als sie dachten Dougal wäre ihr größtes Problem kommt es zu einem Treffen mit Jakes Feind Esca. Schnell wird klar das auch Esca ein Auge auf Sam geworfen hat, doch sein es nun aus Rache ist oder hegt er tatsächlich Gefühle für sie, bleibt zu beginn noch unklar.
Jake und Esca sowie einige andere Unsterblichen bestreiten einen Wettkampf, auch Sam schlägt sich sehr viel besser als erwartet.

Bei diesem Wettkampf gerät Sam in eine Falle und wird von Escas Männern entführt. Sam kommt es vor als würde ihr Herz zerreißen, je weiter sie von Jake entfernt ist.
Esca persönlich sperrt Sam in ein Arbeitslager für Menschen, doch er hat nicht damit gerechnet das Jake ihm schon auf den Fersen ist.


Wow, ich bin noch immer sprachlos! Normalerweise ist es ja so das der zweite band einer Trilogie immer etwas abgeschwächt ist. Dies ist hier nicht der Fall, dieser zweite Teil übertrifft sogar noch den ersten Teil.

Der Schreibstil der Autorin liest sich wie gewohnt locker und sehr flüssig, gleichzeitig schreibt die Autorin sehr bildgewaltig und detailliert.
Sie schaffte es mich innerhalb weniger Seiten in den Bann zu ziehen und zu fesseln denn auch dieser Teil entwickelt eine Sogwirkung der man sich einfach nicht entziehen kann. 

Die Protagonisten kennt der Leser zum Teil schon aus dem ersten Teil. Doch auch einige neue Charaktere tauchen in dieser Geschichte auf.
Sam hatte ich sofort in mein Herz geschlossen, Jake ist mir wahnsinnig sympatisch. Aber Auch Sams Freunde Sally, Conner und Matt sind authentisch und realistisch beschrieben und halten immer zu Sam, die drei haben mich mehrfach zum schmunzeln gebracht. Tja und dann gibt es da noch Grimmt, er wirkt ja auf mich wie ein großer Brummbär, auch ihn habe ich schnell lieb gewonnen. Durch seine ehrliche und amüsante Art zauberte er mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Dann gibt es natürlich auch Charaktere die ich nicht wirklich leiden konnte, ich dachte Dougal  wäre schon gefühlskalt und verbittert. Aber Esca toppt ihn sogar noch, als ich etwas mehr über Escas Vergangenheit erfahren habe hatte ich fast Mitleid mit ihm, doch durch sein Handeln und seine Herzlosigkeit verspielte er auch den letzten Rest an Mitleid.

Die Handlung ist überaus spannend, was vor allen an Sams Entführung liegt. Spannende, brutale und atemberaubende Szenen wechseln sich mit leidenschaftlichen Momenten voller Liebe ab. Die Mischung ist etwas ganz besonderes und überzeugte und fesselte mich bis an die letzte Seite.

Zusammenfassend gesagt ist Verwandte Seelen - Das Schicksal des Halbblutes eine grandiose Fortsetzung die mich völlig überzeugt hat.

Ich empfehle diese Reihe uneingeschränkt, für Fantasy Leser ist diese Reihe ein Must Read!


Das Cover:

Auch dieses Cover ist traumhaft schön. Es fällt auf und bleibt im Kopf.



Fazit:

Mit Verwandte Seelen - Das Schicksal des Halbblutes ist der Autorin eine spannungsgeladene, atemberaubende und leidenschaftliche Fortsetzung gelungen die mich vor allen durch ihre Charakterstarken Protagonisten und eine rasante Handlung überzeugen konnte. Ganz klar auch diese Teil bekommt von mir 5+ Sterne!

Kommentare:

  1. Hi ;)
    Die Reihe kannte ich bisher noch gar nicht, aber deine Rezi hat mich jetzt direkt neugierig gemacht, auch wenn mich das Cover jetzt überhaupt nicht angesprochen hätte ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Dann landet wohl der 1. Teil mal auf meiner Leseliste. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hach - steht schon drauf - ich seh echt nicht mehr durch bei den vielen tollen Rezensionen...

    Liebe Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir in allen Punkten vollkommen zu! Genauso ging es mir beim Lesen auch. Ach und der Grimmt... deine Beschreibung finde ich äußerst passend. Ich liebe diese Reihe und habe mir diese demzufolge als Print ins Regal gestellt und gebe sie nieeee wieder her!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.