Sonntag, 16. August 2015

[Rezension] Die Glückssucher von Vera Kissel








Autor: Vera Kissel
Verlag: Dressler
Seiten: 256
Preis: Gebundene Ausgabe: 14,99 / E-Book: 11,99 Euro
Erschienen: 17.07.2015
Wertung: 5 / 5












 (Quelle Dressler Verlag)

Glück ist, was im Leben wirklich zählt. Lukas, der vor Jahren seinen Vater verlor, hat in dessen Partner einen väterlichen Freund gefunden. Den braucht er auch, denn Lukas ist schüchtern, vor allem, was Mädchen angeht. Sein Kumpel Birol hingegen ist in zwielichtige Geschäfte verwickelt. Doch Lukas interessiert nur die schöne Kurdin Gülbahar - bis ein Unglück geschieht und Lukas erkennen muss, dass manche Katastrophen Menschen verbinden und andere sie trennen. Brisantes, aktuelles Thema und berührende Liebesgeschichte zugleich.


Der erste Satz:

Das Brüllen wird lauter kreischt kreischt ist plötzlich über mir reißt mich mit die Welle reißt und ich bin weg geh unter.








Die Glückssucher ist die Fortsetzung des im letzten Jahr erschienen Was die Welle nahm, und ich war sehr gespannt ob es der Autorin wieder gelingen würde mich zu begeistern. Doch man muss den ersten Teil nicht kennen denn die Autorin gibt das Geschehen so wieder das man Problemlos der Handlung folgen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal etwas ganz besonderes, wie ihr vielleicht an dem ersten Satz gemerkt habt. Dieser Stil ist einmalig und so habe ich ihn noch nicht gelesen. Erzählt wird die Geschichte komplett aus Lukas Sicht, das verschaffte mir einen guten Überblick über seine Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten vor allen natürlich Lukas sind authentisch beschrieben. Schnell wurde mir klar wem er aus seinem Leben erzählt. Er erzählt seine Geschichte seinen Vater der bei dem Tsunami 2004 ums Leben gekommen ist. Er berichtet offen und schonungslos über sein Leben und spricht seinen Vater immer mit dem "Du" an.
Doch die Geschichte ist ein wenig komplizierter, denn Lukas Vater hatte kurz vor seinem Tod seine Familie für einen anderen Mann verlassen, der Schock darüber sitzt auch noch bei Lukas sehr tief. Und dennoch ist dieser Mann für Lukas zu einem wichtigen Menschen geworden. Die Hormone und Gefühle des Jungen fahren Achterbahn, denn dennoch erlebt Lukas gerade die erste große Liebe, und er würde alles für Gül tun, könnte er doch nur einmal mit ihr allein sein...


Die Handlung spiegelt die Gedanken und Gefühle eines Jungen wieder der gerade mitten in der Pubertät steckt. Sie ist fesselnd und spannend, sobald man dieses Buch zu lesen beginnt kann man es nicht mehr aus der Hand legen.
Ich finde es einmalig was die Autorin hier geschaffen hat sei es im ersten Teil oder hier in diesem zweiten Teil. Ich persönlich bin restlos begeistert, denn dieses Buch bescherte mir einmalig Lesemomente!

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt! Besonders Leser des Genres werden mit diesem Buch bestens bedient!






Das Cover fiel mir sofort auf, ich finde es spiegelt eine gewisse Melancholie wieder die auch im Buch immer mal wieder vor kommt. Mir gefällt das Cover richtig gut!





Mit Die Glückssucher ist der Autorin ein eindringliches Jugendbuch gelungen, welches mich vor allen durch seinen besonderen Stil und durch seine tollen Protagonisten überzeugte. Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!




1 Kommentar:

  1. Guten Morgen Liebes,

    Dein neues Design ist traumhaft schön!!!!

    Und das Buch wandert gleich mal auf meine WuLi :)

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.