Sonntag, 23. August 2015

[Rezension] Dieser Sommer gehört noch uns von Heike Karen Gürtler






Autor: Heike Karen Gürtler
Verlag: Thienemann
Seiten: 256
Preis: Gebundene Ausgabe: 14,99 Euro
Erschienen: 13.07.2015
Wertung: 4 / 5









(Quelle Thienemann Verlag)


"Unsere Unterarme lagen so nah beieinander, hätten wir beide Gänsehaut bekommen, hätten sich die Spitzen unserer Haare berührt." 

Schon länger ist Franziska heimlich in ihren besten Freund Flo verliebt und sie schreibt alles auf, um mit der Situation zurechtzukommen. Auch ihre Sehnsucht nach einer zufälligen Berührung auf der Fahrt nach Italien. Gemeinsam mit ihren engsten Freunden verbringen sie den Sommer in einem Ferienhaus am Gardasee – es ist der letzte gemeinsame Sommer, bevor sich ihre Wege trennen werden. Mitten in der Unbeschwertheit des italienischen Sommers zieht ein Gewitter auf: Eifersucht und Zukunftsängste trüben die Urlaubsstimmung an den Abenden nach Tagen voller Sonne. In langen nachdenklichen Gesprächen über das, was war, und das, was wird, versuchen die Freunde, ihre widerstreitenden Gefühle zu verstehen. 


Der erste Satz:

Ein kluger Dichter schrieb einmal: Ich bin der Welt abhandengekommen.





Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen. Ich hatte das Glück und durfte dieses Buch in einer Leserunde auf LovelyBooks lesen.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog und sorgt so für zusätzliche Spannung. 
Die Thematik fand ich gleich zu beginn richtig klasse, der letzte Sommer vor dem Schritt zum Erwachsen werden oder vielmehr der letzte Sommer bevor einige Veränderungen anstehen.

Die Hauptprotagonistin Franzi verbringt den Sommer mit ihrer besten Freundin Chrissie und vier weiteren Freunden am Gardasee. Dort leben sie in dem Ferienhaus von Chrissies Eltern.
Dies hat die Autorin einfach wundervoll beschrieben, die Landschaft und die sommerliche Atmosphäre sind ein Traum.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so konnte ich dieses Buch in einem Zug auslesen. Erzählt wird die Story aus Franzis Sicht, das ermöglichte mir einen Recht guten Überblick über Franzis Gedanken und Gefühle. 

Die Protagonisten sind authentisch beschrieben. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und habe mit ihnen gefiebert und gezittert.
An sich ein wunderbares Jugendbuch welches mich auch richtig gut unterhalten konnte, dennoch gibt einen kleinen Kritikpunkt, ich hätte mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Im allgemeinen belieben die Charaktere im Buch oberflächlich. Auch hätte ich mir gewünscht das die Autorin auf die einzelnen Charaktere etwas mehr eingeht, sie mehr beschreibt und ihnen so Tiefe verleiht.

Die Handlung ist fesselnd und auch spannend. Und sorgte dafür das ich dieses Buch  nicht mehr aus den Händen legen konnte.
Das Ende beantwortet einige Fragen, wirft aber auch noch neue auf, somit bleibt einiges der Phantasie überlassen.

Zusammenfassend gesagt ist Dieser Sommer gehört noch uns ein durchaus gelungenes Jugendbuch welches mich gut unterhalten konnte.
Trotz kleiner Schwächen hat mir dieses Buch gefallen.



Das Cover sieht einfach traumhaft schön aus, es spiegelt die sommerliche Atmosphäre hervorragend wieder und passt einfach haargenau zur Story.






Mit Dieser Sommer gehört noch uns ist der Autorin ein sommerliches Jugendbuch gelungen welches mich an die Seiten fesselte und gut unterhalten konnte. Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne!


Kommentare:

  1. Hört sich nach einem richtigen Sommerbuch an, schön, dass es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich doch wirklich lesenswert an. :) Leichte Sommerkost - ist notiert. ;)

    LG - Lenchen

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.