Mittwoch, 26. August 2015

[Rezension] Liebten wir von Nina Blazon




Titel: Liebten wir
Autor: Nina Blazon
Verlag: Ullstein
Seiten: 560
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 26.06.2015
Wertung: 5 / 5









 (Quelle Ullstein Verlag)


»Fotos verraten alles. Sie zeigen das, was gezeigt werden soll – aber darüber hinaus zeigen sie die Lücken in den Familien, die schadhaften Stellen am Haus.« 

Verstohlene Blicke, versteckte Gesten, die Abgründe hinter lächelnden Mündern: Fotografin Mo sieht durch ihre Linse alles. Wenn sie der Welt ohne den Filter ihrer Kamera begegnen soll, wird es kompliziert. Mit ihrer Schwester hat sie sich zerstritten, von ihrem Vater entfremdet. Umso mehr freut sich Mo auf das Familienfest ihres Freundes Leon. Doch das endet in einer Katastrophe. Mo reicht es. Gemeinsam mit Aino, Leons eigensinniger Großmutter, flieht sie nach Finnland. Eine Reise mit vielen Umwegen für die beiden grundverschiedenen Frauen. Als Mo in Helsinki Ainos geheime Lebensgeschichte entdeckt, ist sie selbst ein anderer Mensch.



Der erste Satz:


Der Braut hängt diese Hochzeit zum Hals raus.



Dieses Buch war mein erstes der Autorin, ich war wirklich sehr gespannt denn fast alle Meinungen waren durchweg positiv. Das steigerte natürlich meine Erwartungen enorm.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten in der Geschichte.
Der Leser lernt Mo kennen, eine Fotografin, sie lebt zusammen mit ihren Freund. Als dieser sie bittet sie nicht auf ein großes Familienfest zu begleiten stimmt sie nur zu gerne zu, denn Mo hat ein großes Problem mit Familien, besonders mit ihrer eigenen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Dadurch konnte ich dieses Buch einen Zug auslesen, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen denn die Autorin fesselte mich mit ihren Stil geradezu an die Seiten.

Die Protagonisten sind authentisch und detailliert gezeichnet. Mo war mir durch ihre besondere Art sofort sympatisch. Aber auch alle anderen Charaktere im Buch sind derart liebevoll beschrieben, so das man sie nicht mehr vergessen kann.

Die Handlung ist fesselnd und mitreißend beschrieben. Mit jeder Seite tauchte ich mehr in die Story ein und konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich klebte förmlich an den Seiten, dadurch habe ich dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen.

Dieses Buch hat mich bestens unterhalten, ich hatte spannende und fesselnde Lesemomente und ich werde diese Story nicht so schnell vergessen.
Dieses Buch war das erste der Autorin was nichts mit Fantasy zu tun hat, ich persönlich finde sie sollte öfter in diesem Genre schreiben denn ich bin restlos begeistert.

Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt! Bitte mehr davon!!!!



Das Cover fiel mir sofort auf. Diese Grautöne gepaart mit den leicht rosa ziehen jeden Blick auf sich und gefallen mir richtig gut!!!



Mit Liebten wir ist der Autorin ein wundervoller Roman über das Leben gelungen welcher mich völlig fesseln konnte. Charakterstarke Protagonisten, eine fesselnde Handlung und ein toller Schreibstil machen dieses Buch für mich zu einem kleinen Highlight!
Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!!!



1 Kommentar:

  1. Hey Lina,

    ich mag das Cover unglaublich gerne und auch die Geschichte macht unglaublich neugierig. Bisher ist das Buch noch nicht bei mir auf den SuB geladet, aber das kann sich durchaus noch ändern. ;o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.