Donnerstag, 20. August 2015

[Rezension] Maggie und die Stadt der Diebe von Patrich Hertweck




Autor: Patrick Hertweck
Verlag: Thienemann
Seiten: 304
Preis: Gebundene Ausgabe: 14,99 / E-Book: 12,99 Euro
Erschienen: 13.07.2015
Wertung: 5 / 5
Altersempfehlung: 11- 13 Jahre









 (Quelle Thienemann Verlag)


New York, 1870. Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt. Atmosphärisch und fesselnd - ein brillant geschriebenes Erstlingswerk in der Tradition von Rowling und Funke.



Der erste Satz:

Das Mädchen, das an diesem Frühlingsmorgen durch die Slums von Lower Manhattan irrte, war zierlich und klein für sein Alter.





Auf dieses Buch war ich mehr als gespannt. Auf Facebook bin ich immer wieder darauf aufmerksam geworden. Ich wusste gleich das ist genau die perfekte Geschichte für mich und meinen Sohn Pascal.

Also setzte ich mich hin und begann mit dem lesen, tja was soll ich sagen dieses Buch zog mich sofort in seinen Bann. Zum Inhalt werde ich nichts mehr wieder geben da der Klappentext genug verrät.
 Was mir als erstes auffiel war die Gestaltung des Buches, das Cover an sich ist ja schon ein toller Hingucker aber auch die Seiten im Buch sind toll gestaltet und gerade jungen Lesern gefällt dies besonders gut, mir natürlich auch.

Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig so konnte ich dieses Buch in einen Zug auslesen. Auch mein Sohn Pascal konnte dem Schreib und Erzählstil gut folgen und hatte keinerlei Probleme das gelesene zu verstehen. Auch die Schriftgröße finden wir genau richtig.

Die Protagonisten haben uns sofort in ihren Bann gezogen, sie sind authentisch und liebevoll gezeichnet. 
Besonders ist uns Maggie ans Herz gewachsen, sie ist eine wirklich unglaublich starke Protagonistin.

Die Handlung ist von der ersten Seite an spannend. Diese Spannung wird aufrecht erhalten und steigert sich immer wieder. So kam es das wir dieses Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen konnten. Selbst wenn ich gewollt hätte, es ging nicht, ich komplett in der Geschichte abgetaucht. Auch Pascal ging es so, sobald er mit dem lesen begonnen hatte konnte und wollte er nicht mehr aufhören.

Ich denke ihr seht wie begeistert wir sind, daher können wir gar nicht anders, dieses Buch ist unser Highlight.
Eine außergewöhnliche Geschichte die einem packt und nicht mehr los lässt.

Ganz klare Leseempfehlung von mir und Pascal!




Ich habe es ja weiter oben schon angesprochen, aber dieses Cover ist ein wirklicher Hingucker! Es passt haargenau zur Story und bekommt einen Ehrenplatz in unseren Bücherregal!




Mit Maggie und die Stadt der Diebe ist dem Autoren ein spannendes Jugend / Kinderbuch gelungen welches sowohl mich als auch Pascal restlos überzeugen konnte. Eine starke Protagonistin und eine überaus spannende Handlung überzeugten uns völlig.
Dieses Buch bekommt die volle Punktzahl!



Kommentare:

  1. Das muss ich auch noch definitiv lesen ;)

    Herzliche Grüße

    Lenchen

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    eine schöne Rezension. Ich habe zwar kein Kind, aber die Geschichte interessiert mich schon sehr. Klingt spannend. :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.