Mittwoch, 5. August 2015

[Rezension] Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid



Autor: Taylor Jenkins Reid
Verlag: Diana Verlag
Seiten: 368
Preis: Broschiert: 12,99 / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 28.07.2015









Klappentext: (Quelle Diana verlag)



Eine große Liebe und eine besondere Freundschaft

Elsie weiß: Ben ist ihre große Liebe, und so sagt sie Ja, als er nur ein halbes Jahr nach der ersten Begegnung um ihre Hand anhält. Doch neun Tage nach der Hochzeit kommt Ben bei einem Unfall ums Leben. Erschüttert von ihrem Verlust steht Elsie im Krankenhaus Bens Mutter Susan gegenüber – die bisher nichts von ihrer Schwiegertochter wusste. Was mit einem Zusammentreffen voller Ablehnung beginnt, wird die beiden ungleichen Frauen für immer verändern.



Der erste Satz:

"Hast du dich schon entschieden, ob du deinen Namen ändern wirst", fragt Ben.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch bin ich nur durch einen Zufall aufmerksam geworden. Der Klappentext überzeugte mich sofort und ich war gespannt was mich erwarten wird.

Man beginnt mit den lesen und lernt Elsie und Ben kennen, obwohl sie sich erst ein halbes Jahr kennen, wissen sie das es die große Liebe ist. Sie heiraten und sind überglücklich. Doch neun Tage nach der Hochzeit stirbt Ben bei einem Unfall, Elsie steht unter Schock und kann es nicht fassen. Im Krankenhaus trifft Elsie auf ihre Schwiegermutter, diese wusste nicht einmal das ihr Sohn klammheimlich geheiratet hat, für Elsie hat sie nichts außer Verachtung übrig. Doch dieses erste Zusammentreffen verändert das Leben der beiden Frauen für immer.....

Man beginnt mit lesen und ich habe mich wirklich mit Elsie und Ben gefreut, man konnte ihre Liebe gerade zu spüren. Doch gleich darauf folgt der Schock und Ben stirbt bei einem tragischen Unfall. Ich musste wirklich Schlucken und war schockiert, ich hatte Tränen in den Augen und konnte es einfach nicht fassen. Auch wenn ich durch den Klappentext bereits wusste das Ben sterben wird so war ich auf eine derart emotionale Situation nicht vorbereitet. Was zum einen auch an dem Schreibstil der Autorin liegt, sie schreibt berührend und in jedem gelesenen Wort stecken ein Haufen an Emotionen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Elsie, durch Rückblenden erlebte ich mit wie glücklich sie mit Ben war. Gleichzeitig erlebte ich in der Gegenwart ihre Verzweiflung und ihren Schmerz, hinzu kommt noch ihre Schwiegermutter die alles andere als erfreut über ihre Schwiegertochter ist.

Die Charaktere sind authentisch beschrieben, Elsie habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie war mir durch ihre offene und fröhliche Art sofort sympatisch. Auch als sie Bens Verlust verarbeiten muss wirkte sie auf mich wie eine starke junge Frau die sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Immer an ihrer Seite ist ihre beste Freundin Ana.

Susan war mir zu beginn ziemlich unsympathisch, klar konnte ich verstehen das es für sie ein Schock sein muss zu erfahren das ihr Sohn heimlich geheiratet hat, aber Elsie derart zu behandeln ging mir doch gegen den Strich. Doch im verlauf der Geschichte wurde mir Susan immer sympatischer, und so habe ich auch sie in mein Herz schließen können.

Die Handlung ist emotional sehr aufwühlend, gleichzeitig aber auch fesselnd und einfach wunderschön.
Dieses Buch erzählt eine Geschichte über die ganz große Liebe, den Verlust, den Tod aber auch über Freundschaft die durch einen solchen Schicksalsschlag entstehen können.


Was bleibt mir noch zu sagen? Ich bin völlig begeistert, selten konnte mich ein Buch besser unterhalten. Dieses Buch hat mir die verschiedensten Emotionen beschert, eins weiß ich schon jetzt, diese Story werde ich so schnell nicht vergessen.

Lest ihr gerne berührende und emotionale Geschichten? Dann MÜSST ihr dieses Buch gelesen haben. Ein absolutes MUST READ! 


Das Cover:

Das Cover wirkt auf den ersten Blick gerade zu fröhlich und farbenfroh, sobald man die Story dahinter kennt  weiß man das dieses Cover haargenau dazu passt. Mir gefällt es richtig gut!


Fazit:

Mit Neun Tage und ein Jahr ist der Autorin eine berührender, emotionaler und mitreißender Roman über die Liebe, den Tod und die Freundschaft gelungen. Eine fesselnde und berührende Handlung, charakterstarke Protagonisten und ein wundervoller Schreibstil überzeugen auf ganzer Linie! Ganz klar das dieses Buch von mir 5 Sterne bekommt!

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    hm, vom Cover hätte mich das Buch nicht wirklich angesprochen und auch mein Genre wäre es nicht unbedingt, aber nach deiner völlig begeisterten Rezi scheint mir, als sollte ich das Buch zumindest mal im Kopf behalten.
    LG anja

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.