Montag, 21. September 2015

[Rezension] Vergoogelt von Julia K. Stein






Titel: Vergoogelt
Verlag: Gmeiner
Reihe: Band 2
Seiten: 384
Preis: Broschiert: 12,99 / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 05.08.2015
Wertung: 5 / 5









 (Quelle Gmeiner Verlag)



Lena könnte nicht glücklicher sein. Sie ist mit ihrem Traummann zusammen und betreibt einen beliebten Blog. Doch wie viel Facebook, Twitter und Selfies verträgt eine Beziehung? Und warum verwirrt sie der attraktive Blogger David mehr als sie zugeben will? Als eine alte Rivalin und die viel zu junge Freundin ihres Vaters auf der Bildfläche erscheinen, gerät alles in Gefahr, was Lena sich hart erkämpft hat. Muss Lena sich zwischen Liebe und Karriere (und Smartphone!) entscheiden?



Der erste Satz:

Eine warme Herbstsonne strahlt wohlig durchs Fenster und neben mir liegt ein perfekt geformter, wenn auch etwas blasser, männlicher Arm auf der Bettdecke.





Endlich ein weiterer Teil von Lena, dazu muss ich sagen, dass ich Lena sehr lieb gewonnen habe. Durch ihren Humor, ihre amüsante wie auch Sarkastische Art hat sie mein Herz im Sturm erobert.

Umso mehr freute ich mich natürlich auf diese Fortsetzung  mit Lena.
Ich begann mit dem lesen und musste gleich nach zwei Seiten unglaublich lachen. Denn die Autorin hat in ihren Buch den ultimativen Test ob man internetsüchtig ist abgedruckt. Kurz entschlossen machte ich diesen Test und erhielt ein erschreckendes Ergebnis.
Sage und schreibe 25 Punkte, also bin ich wohl eindeutig internetsüchtig.

So geht es auch im Verlauf des Buches weiter immer wieder brachte mich Lena zum schmunzeln und lachen.
Die Thematik über das Internet, über Facebook Twitter und co. ist aktuell und regt auch zum Nachdenken an. Muss man wirklich immer und überall online sein?
Muss das Handy sogar neben dem Bett liegen, damit man ja nichts verpasst?

Dieses Buch zeigt deutlich das ein dauer online sein nicht vorteilhaft ist und sich auch negativ auf eine Beziehung auswirken kann.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und liest sich überaus angenehm. Dadurch habe ich auch dieses Buch voller Begeisterung verschlungen.

Ich finde die Autorin hat auch mit diesem Buch wieder voll ins schwarze getroffen.
Auch Charaktere aus dem ersten Teil sehen wir hier wieder und das gefiel mir besonders gut.
Aber ich denke auch das man der Handlung auch gut folgen kann ohne den ersten Teil zu kennen. Denn die Autorin wiederholt immer wieder Geschehnisse aus dem ersten Band. Obwohl ich jeden raten würde auch den ersten Teil zu lesen, denn er steht diesem zweiten Teil in nichts nach.

Die Protagonisten sind authentisch, realistisch und liebevoll gezeichnet.
Besonders Lena hatte ich sofort wieder in mein Herz geschlossen. Ich mag sie einfach, mit ihrer natürlichen und fröhlichen Art hatte sie mich wieder im Nu um den Finger gewickelt.

Zusammenfassend gesagt konnte mich dieser zweite vollkommen begeistern, klar wird auch dieses Buch wieder die Gemüter spalten, doch ich persönlich wurde bestens unterhalten.
Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt!



Dieses Cover ist ein wahres Schmückstück, ich mag den Stil und muss es immer wieder bestaunen.




Mit Vergoogelt ist der Autorin ein amüsanter, fesselnder und unterhaltsamer Roman gelungen der mich bestens unterhalten hat und mich so völlig begeistert hat.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!




Kommentare:

  1. Huhu liebes,
    Muss ich unbedingt lesen!
    Mein Mann schimpft auch immer, dass ich ständig mein Smartphone mit rum schleppe. Sobald es hupt, muss ich natürlich auch schauen.
    Interessantes Thema und eine tolle Rezi, die Lust auf mehr macht.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Heyho,

    ein interessantes Thema, welches gerade derzeit wichtig und unüberwundbar ist in unserer Zeit. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.