Samstag, 5. September 2015

[Themenwoche Tag 4] Zitate aus der Hunter's Special Unit Reihe von Bianca Iosivoni




Hallo meine Lieben und herzlich Willkommen zu einer neuen Themenwoche.
Diese Woche dreht sich alles um Bianca Iosivoni Hunter's Reihe.
Ich stelle euch die Bücher etwas genauer vor, außerdem erwarten euch einige Zitate sowie ein Autoreninterview.
Natürlich gibt es im Anschluss auch etwas zu gewinnen.


Heute ist es endlich soweit, hier kommen einige Zitate aus der Hunter's Reihe, die mir die Autorin zur Verfügung gestellt hat.
Viel Spaß!



HUNTERS – Special Unit: Vergessen (Band 1)

Die Tür war nicht hinter ihr zugefallen. Sie lebte erst seit zwei Tagen in diesem Apartment, aber bisher war die Tür jedes Mal hinter ihr ins Schloss gefallen. Immer. Mit zittrigen Fingern hantierte sie mit dem Messer, versuchte es aufzuklappen, aber es war zu spät. Das leise Klicken hinter ihr ließ sie mitten in der Bewegung innehalten. Gleich darauf spürte sie den kühlen Lauf der Pistole im Nacken.


Die Erleichterung darüber, ihren Verfolgern erneut entwischt zu sein, ließ ihre Knie weich werden. Sie musste sich am Müllcontainer abstützen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren.
In diesem Moment legte sich eine Hand von hinten auf ihren Mund. Sie schrie nicht. Sie erstarrte nicht. Ihr erster Instinkt befahl ihr, sich zu wehren. Ihr Ellbogen schnellte nach hinten und bohrte sich in die Rippen ihres Angreifers.
Ohne Vorwarnung drehte er sie um und presste sie mit dem Rücken voran gegen die kalte Hauswand. Sein großer Körper dicht vor ihrem, sein Mund an ihrem Ohr. »Halt still!«, zischte er mit einer tiefen Stimme, die ihr aus irgendeinem Grund vertraut vorkam. Ihre Muskeln versteiften sich. »Die Kerle sind noch ganz in der Nähe.«


»Keine Sorge. Wenn ich dich umbringen wollte, hätte ich es längst getan.« Das war die Wahrheit. Adam wollte sie nicht tot sehen, sondern hinter Gittern. Doch noch viel dringender war der Wunsch, herauszufinden, was in jener Nacht am Hafen passiert war […].

Behutsam strich er Valerie eine Locke zurück und vergrub die Hände in ihrem dichten Haar. Sie schnappte nach Luft, gab der Berührung aber nicht nach. Keine Sekunde lang ließ sie ihn aus den Augen, während seine Finger langsam über ihre Kopfhaut strichen. Adam musste dem Drang widerstehen, fester zuzupacken, um Valerie näher heranzuziehen. Als seine Fingerkuppen ihren Nacken erreichten, öffneten sich ihre Lippen in einem stummen Seufzen. Es war eine vertraute Berührung, auch wenn sie sich nicht daran erinnerte, er tat es sehr wohl. Die Berührung löste ein heilloses Chaos in seinem Inneren aus.




HUNTERS – Special Unit: Vertrauen (Band 2)


»Suchst du etwas Bestimmtes?«
Lexie wirbelte auf dem Absatz herum – und schnappte überrascht nach Luft.
Die Arme vor der Brust verschränkt, lehnte er lässig im Türrahmen. Lange Beine, die in einer dunklen Cargohose steckten, während sich ein weißes T-Shirt über den breiten Brustkorb spannte. Unter dem rechten Ärmel verschwanden die Linien eines Tattoos, das Lexie nie aus nächster Nähe gesehen hatte. Das schwarze Haar war etwas länger als früher und fiel ihm in die Stirn. Ein spöttisches Lächeln lag auf seinen Lippen und der Blick aus seinen eisblauen Augen war auf sie gerichtet.
Aiden Morgan.


Lexie öffnete den Mund, doch kein Wort kam ihr über die Lippen. Jeder noch so sarkastische Kommentar erstarb wie ein Funke, bevor sie die Worte auch nur denken konnte. Aidens Augen hielten sie gefangen, das Blau darin so tief und durchdringend, als müsste er ihre Antwort um jeden Preis hören.
Stumm schüttelte sie den Kopf. Das hier war lächerlich. Sie sollten ihre Zeit nicht mit solchen Diskussionen verschwenden, sondern den Tatort überprüfen. Lexie wollte sich abwenden, doch Aidens Blick ließ nicht zu, dass sie sich rührte. Etwas Nachdenkliches hatte sich dazugeschlichen. Er hob die Hand, als wollte er ihr über die Wange streicheln.
Ihr Herzschlag setzte aus. Binnen einer Sekunde packte sie sein Handgelenk und hielt es fest, nur wenige Zentimeter von ihrem Gesicht entfernt. Sein Puls beschleunigte sich unter ihren Fingern.
Aiden zog einen Mundwinkel in die Höhe. »Ich will dir nur das Haar zurückstreichen. Kein Grund, mir den Arm zu brechen.«


Ruß klebte in seinem Gesicht und eine kleine Blutspur zog sich von seiner Braue über seine Schläfe bis hinab zu seinem Kiefer. „Ich kann nicht einfach die Hände in den Schoß legen und nichts tun, während ihr die Drecksarbeit erledigt.“
„Was genau der Grund ist, warum dich Tyler von diesem Fall abgezogen hat!“ Lexie fiel ihm fast ins Wort. Wut und Adrenalin pumpten durch ihre Adern und ließen sie lauter werden. „Du hilfst niemandem, indem du dich umbringen lässt. Mir am allerwenigsten! Ich habe keine Lust, mir nach einer Woche einen neuen Partner zu suchen, weil der alte so dämlich war, sich in die Luft sprengen zu lassen.“


HUNTERS – Special Unit: Verloren (Band 3)


Logan fuhr auf die Interstate 5 und warf Riley einen kurzen Seitenblick zu. Trotz des Regenwetters in Seattle war er braun gebrannt und trug ein schwarzes T-Shirt mit dem aufgedruckten Handzeichen und Symbol der Rebellen aus Die Tribute von Panem.
Logan war einer der wenigen Menschen, die Riley nie einem bestimmten Typ hatte zuordnen können. Zwar stellte er oft die gute Laune und Lässigkeit eines Surferboys zur Schau, aber sie wusste, dass er in wichtigen Situationen den nötigen Ernst an den Tag legen konnte. Sein Haar war von der Sonne gebleicht und an den Seiten und am Hinterkopf kurz geschnitten. Seine Statur entsprach der eines Läufers, obwohl Logan nur rannte, wenn man ihn verfolgte – und selbst dann nahm er lieber einen seiner Sportwagen.


»Jeder ist austauschbar, auch ich. Ihr werdet einen guten Ersatz finden.« Sie nickte, um sich selbst zu versichern, dass ihre Aussage stimmte.
»Was ist, wenn ich keinen Ersatz will?« Logan stieß sich von der Tischkante ab und näherte sich ihr langsam. »Was ist, wenn ich niemanden außer dir akzeptieren kann?«
Hatte sie seinen Blick bisher gemieden, suchte Riley nun förmlich danach. Als sie ihn fand und auf sich gerichtet spürte, verschlug es ihr den Atem. Dennoch behielt sie ihr Lächeln bei, denn diese eine Wahrheit, die sie schon immer gewusst, aber nie ausgesprochen hatte, war die bitterste von allen.
»Wir wissen beide, dass du der Letzte bist, der mich braucht.«
»Das ist nicht wahr.« Mit einem langen Schritt war er bei ihr und hob die Hand, als wollte er sie an ihre Wange legen, verharrte jedoch wenige Zentimeter vor ihrem Gesicht. »Du weißt, dass es nicht wahr ist«, flüsterte er rau.


Die Fahrt führte sie fort vom Pioneer Square, tief ins Industriegebiet und bis an die äußeren Grenzen Seattles. Eine dunkle Vorahnung machte sich mit einem Pochen in Logans Kopf bemerkbar. Je weiter sie rausfuhren, desto länger würde die Unterstützung benötigen, um hierher zu kommen. Seit er die letzte Station des Seattle Police Departments gesehen hatte, war eine halbe Stunde vergangen. Von Rettungskräften oder Krankenhäusern wollte er gar nicht erst anfangen.
»Das gefällt mir nicht«, brummte Leeroy auf dem Beifahrersitz und deutete auf die nächste Kreuzung, an der sie nach links abbiegen mussten.
»Mir auch nicht«, gab Logan zurück und fuhr in die angegebene Richtung. »Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich komme mir wie eine Ratte vor, die man durchs Labyrinth jagt, nur um sie am Ziel mit Stromstößen zu grillen.«


 Das Gewinnspiel:


Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet mir einfach die folgende Frage.


Die Frage:

Welches der Zitate gefällt euch am besten?


Die Preise:

Ihr könnt bei dieser Themenwoche 1 signierte Taschenbücher + Goodies Gewinnen.
*Im Gewinnfall könnt ihr euch ein Taschenbuch aussuchen, das Bild zeigt eine kleine Auswahl*




Viel Glück



Die Themenwoche im Überblick:

Tag 1 - Buchvorstellung Hunter's Vergessen

Tag 2 - Buchvorstellung Hunter's Vertrauen

Tag 3 - Buchvorstellung Hunter's Verloren

Tag 4 - Zitate aus allen drei Bänden

Tag 5 Autoren Interview



Rechtliches:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Versand nur innerhalb Deutschlands, keine Haftung bei Verlust auf den Postweg.
Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden.
Die Adressen werden nur zur Gewinnübermittlung genutzt, danach erfolgt die Löschung der Daten.
Das Gewinnspiel läuft vom 02.09. bis zum 06.09.2015
Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 07.09.2015

Kommentare:

  1. Guten Morgen Line,
    ich kann nur sagen WOW. Ich kann mich da nicht für ein bestimmtes Zitat entscheiden. Das klingt alles sehr spannend und ich bin neugierig auf mehr.

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Welches der Zitate gefällt mir am besten?? Die Frage ist doch eher: welches macht mich am neugierigsten?? Für mich das dritte, da ich die ersten beiden Bände bereits habe und auch kenne. Ich kann nur sagen: Bianca, weiter so....LG Tadi

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Ich finde den Schreibstil von Bianca wirklich grandios!! Am meisten Herzrasen hatte ich dann aber wohl bei dem zweiten Zitat von Band 3: ... »Du weißt, dass es nicht wahr ist«, flüsterte er rau. :DD
    Oh mannomannoman :3
    LG Malin Jo

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    wie soll man sich denn da entscheiden... ! Das geht einfach nicht! Die Zitate aus Band 3 nähren den Hunger nach mehr, insofern beim 2. Zitat aus Band 3 knistert es...
    *seufz* ich möchte es endlich lesen...

    Lg Grit

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.