Mittwoch, 11. November 2015

[Rezension] Last Hope - Flucht von Terra Nova von Inka Loreen Minden




Verlag: Books on Demand
Reihe: Einzelband
Seiten: 148
Preis: Taschenbuch: 6,99 / E-Book: 2,99 Euro
Erschienen: 12.10.2015
Wertung: 5 / 5









 (Quelle)


Bist du bereit, zwei Leben für die Visionen eines Mannes aufs Spiel zu setzen, den du kaum kennst? Keena lebt mit ihrem kleinen Sohn in der schönen neuen Welt Terra Nova. Doch das Paradies währt nicht ewig. Ein Virus löscht die Menschheit fast vollständig aus und bringt zombieähnliche Wesen – die Tumber – hervor. Seitdem kämpfen Keena und ihr Kind ums tägliche Überleben. Nach einem Angriff rettet ein Fremder Keena in letzter Sekunde und nistet sich in ihrem Versteck ein. Er pflegt sie gesund und stellt sich als Blake vor. Sofort fühlt sie sich zu dem ehemaligen Soldaten hingezogen, und die beiden kommen sich näher, obwohl Keena nach einigen schlimmen Erfahrungen niemandem mehr vertraut. Als Blake ihr den Vorschlag unterbreitet, aus der Stadt zu fliehen, um mit ihm an einem anderen Ort neu zu beginnen, schließt sie sich ihrem Sohn zuliebe seiner Mission an. Doch bis sie ein besseres Leben erwartet, ist es ein weiter Weg. Zahlreiche Gefahren begegnen ihnen innerhalb, aber vor allem außerhalb der Stadtmauern. Dabei erfährt Keena, dass Blake ihr nicht die ganze Wahrheit über die Outlands erzählt hat. Denn dort gibt es weit Schrecklicheres als die Tumber. Wird sie dennoch ihr Leben und das ihres Sohnes in seine Hände legen? Eine Lovestory in einer Welt voller Gefahren.


Der erste Satz:

Im Jahre 2120 verließen Abertausende der wohlhabendsten Menschen in gigantischen Space - Archen die Erde.




Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, das Cover fiel mir sofort auf und auch der Klappentext überzeuge mich auf Anhieb!

Ich begann mit dem lesen und sofort mitten im Geschehen.
Schnell merkte ich das es die Welt so wie wir sie kennen nicht mehr gibt. Ein Virus löscht fast alle Menschen auf der Erde aus, die letzten Überlebenden flüchten ins Weltall, dort entdecken sie einen Planeten der der Erde gleicht. Dort bauen sie Terra Nova auf, doch nur fünf Generationen später bricht wieder ein Virus aus und löscht fast alle Menschen aus, die Menschen die dieses Virus überlebt haben sind nun seelenlose und zombieähnliche Tumber.
Keena hat es geschafft zu überleben und schützt ihren kleinen Sohn mit allen Mitteln, bis sie Blake trifft, dieser rettet sie und pflegt sie gesund, er kann sie überreden Terra Nova zu verlassen doch Keena hat keine Ahnung was sie im Outlands erwartet....

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig.
Ich habe dieses Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen, einmal in der Hand konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Das Buch beginnt mit einem überaus spannenden Prolog der mich völlig gefesselt hat.

Die Charaktere sind vielschichtig und authentisch beschrieben.
Keena und auch Blake haben durch den Virus viele lieb gewonnene Menschen verloren. Dennoch geben beide nicht auf, sie kämpfen um ihr Leben, sie kämpfen für eine Zukunft.
Die flucht aus Terra Nova ist für alle sehr beschwerlich und überaus gefährlich doch sie geben nicht auf.

Die Handlung ist wirklich unglaublich spannend. Ich saß teilweise atemlos vor dem Buch und konnte nicht glauben was sich da gerade abgespielt hat.
Die Tumber sind wirklich grauenerregend doch in den Outlands kommt es ganz dicke.
Doch auch das Gefühl kommt in diesem Buch nicht zu kurz, knisternde Erotik und emotionale Momente wechseln immer wieder.

Kurz gesagt ist dieses Buch genau das richtig für jeden Fantasy und Dystopie Fan, ich jedenfalls bin völlig begeistert und empfehle dieses Buch uneingeschränkt!!!


 

Mit Last Hope - Flucht von Terra Nova ist der Autorin eine spannungsgeladene und fesselnde Dystopie gelungen die mich völlig überzeugen konnte.
Natürlich bekommt dieses Buch die volle Punktzahl!



1 Kommentar:

  1. Hi ;)
    Das klingt ja direkt nach einer Mischung von Endzeit beziehungsweise Zombieroman und Dystopie! ;) Auch wenn ich das, was da passiert, vom Cover her eher nicht gedacht hätte. Es wirkt für meinen Geschmack zu unscheinbar! Das Buch landet aber jetzt auf jeden Fall auf meiner Wunschliste! ;)

    Danke für deine Rezi! :D
    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.