Sonntag, 15. November 2015

[Rezension] Marked - Eine teuflische Liebe von Sue Tingey





Autor: Sue Tingey
Verlag: Heyne 
Seiten: 416
Reihe: Band 1
Preis: Taschenbuch: 12,99 / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 12.10.2015
Wertung: 3 / 5









 (Quelle Heyne Verlag)

Die neue Serie mit dem besonderen Etwas an Magie

Ihrer besonderen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle von jeher, dass sie eine Außenseiterin ist. Die einzige Person, der sie vertrauen kann, ist Kayla. Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das die beiden plötzlich in die Unterwelt katapultiert, mitten hinein in den Kampf um den Thron des Dämonenherrschers. Lucky will nur noch eins: den Weg aus der Hölle nach Hause finden. Bis sie dem charmanten Wächter Jamie und dem nicht minder gut aussehenden Todesdämon Jinx begegnet. Doch welches Spiel spielen die beiden? Und wer zum Teufel ist Lucky selbst?


Der erste Satz:

Die Eingangshalle der Schule war kleiner, als ich sie in Erinnerung hatte.




Auf dieses Buch war ich mehr als gespannt, das Cover und auch der Klappentext überzeugten mich sofort und machten mich neugierig.

Ich begann mit dem lesen und wurde sofort in den Bann der Geschichte gezogen.
Das Buch beginnt rasant und voller Spannung. Ich lernte die Charaktere kennen und erfuhr so eine Menge über sie, auch das Setting welches die Autorin hier geschaffen hat überzeugte mich.
Der Schreibstil ist locker und flüssig, dadurch habe ich dieses Buch in einen  Rutsch ausgelesen.

Doch gerade als ich noch mehr Spannung erwartet habe, schlug die Stimmung um und die Story ging mit ruhigen Tönen weiter.
Das war für mich wirklich echter Mist, gerade freute ich mich auf einen weiteren Spannungsbogen, der blieb allerdings aus. Zum Ende hin plätscherte das Buch nur so dahin.

Ich habe mir wirklich viele Gedanken über meine Bewertung gemacht, denn ich war ehrlich gesagt schon enttäuscht gewesen.
Der Spannungsabfall und die unbeantworteten offenen Fragen gefielen mir nicht.

Ich bin ehrlich, ich hatte mehr erwartet.
Zusammenfassend kann ich sagen ist dieses Buch zu Beginn sehr spannend, auch die Charaktere sind vielschichtig und authentisch beschrieben. Die Handlung war an sich zu beginn spannend und auch die Thematik passte recht gut.
Aber, danach lässt dieses Buch nach, die Spannung fällt ab, die Handlung kommt quasi zum erliegen.




Mit Marked - Eine teuflische Liebe ist der Autorin ein Fantasyroman der besonderen Art gelungen.
Doch ganz klar muss hier gesagt werden das diese Story Potenzial hat, dieses wurde aber leider nicht völlig ausgeschöpft.
Ich kann diesem Buch leider nur 3 Sterne geben, für mehr reicht es einfach nicht.


Kommentare:

  1. Hallo! :)

    Gerade heute habe auch ich meine Rezension zu "Marked - Eine teuflische Liebe" online gestellt und auch, wenn ich das Buch unterm Strich ebenso mit 3 Punkten bewertet habe, wie du, sind es bei mir doch andere Kritikpunkte, die zu dieser eher durchwachsenen Bewertung geführt haben. Vielleicht magst du ja mal reinlesen (auch, wenn dir die Dinge, die mir missfallen haben, gefielen) ..? :)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag Abend
    Madame Lustig
    Kunterbunte Flaschenpost

    AntwortenLöschen
  2. Hi ;)
    Das Buch habe ich in der vergangenen Woche auch gelesen (Rezi kam gestern!) und ich war auch sehr enttäuscht. Das Lesen war bei diesen Buch für mich eine echte Qual und ich war froh, als ich endlich durch war! Ich hab mich echt gelangweilt beim Lesen ;(

    Also ich fühle hier direkt mit dir!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jasmin,
    wie schade, dabei klingt der Klappentext so spannend. Daraus hätte man wahrlich mehr machen können.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.