Donnerstag, 21. Januar 2016

[Rezension] Die Nacht schreibt uns neu von Dani Atkins

Amazon


Autor: Dani Atkins 
Verlag: Knaur
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 17.12.2015
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Knaur Verlag





( Quelle: Knaur Verlag )

Dani Atkins hat es wieder getan! Sie hat eine Liebesgeschichte geschrieben, die sich fast so spannend wie ein Thriller liest. Und sie hat Figuren geschaffen, die uns schon mit den ersten Sätzen ans Herz wachsen – so sehr, dass Taschentücher unbedingt zur Grundausstattung beim Lesen gehören sollten: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen!


                  
Man möchte meinen, der Tag, an dem sich das ganze Leben verändert, müsste sich deutlich von allen anderen abheben.


                                   

Schon der erste Roman der Autorin hat mich zu Tränen gerührt, natürlich wollte ich auch ihr neustes Werk lesen. Ich war gespannt ob sie es wieder schafft mich völlig zu fesseln.

Ich kann euch jetzt schon sagen, ja. Sie hat es geschafft.
Meine Güte dieses Buch ist sogar noch besser, ich habe geheult wie ein Schlosshund.
Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im Geschehen. Das Buch nimmt so schnell an Fahrt auf das ist der Wahnsinn!

Ich lernte Emma kennen, diese feierte ihren Junggesellinnen Abschied.
Dieser Abend sollte etwas ganz besonderes sein, doch was voller Spaß und Freude begann endet in einem tragischen Unfall.
Emma erinnert sich langsam an alles wieder, an den Unfall, an ihre beste Freundin Amy, an den geheimnisvollen Retter und daran wie sie Hochzeit verschoben hat.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in diesem Buch wieder sehr locker und flüssig, dadurch liest sich dieses Buch sehr angenehm.
Schon nach wenigen Seiten entwickelte dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere in diesem Buch sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Emma habe ich sofort in mein Herz geschlossen durch ihre offene und ehrliche Art war sie mir sehr sympathisch.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten habe habe regelrecht mit ihr gelitten.

Die Handlung ist unglaublich spannend. Schon nach wenigen Seiten nimmt das Buch richtig an Fahrt auf.
Ich konnte nicht mehr mit dem lesen aufhören, auch wenn ich es gewollt hätte ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Was die Autorin hier für eine Geschichte geschaffen ist wirklich einmalig, ja sie hat einen ganz besonderen Stil aber ich liebe diesen Stil.

Zusammenfassend gesagt ist Die Nacht schreibt uns neu ein berührender und emotionaler Roman der mir eine Achterbahn der Gefühle bescherte.
Zum Schluss saß ich da und habe geweint wie ein Schlosshund.
Das ist es was ein richtig gutes Buch aus macht, es muss mich berühren, es muss mich packen können und es muss mir Emotionen entlocken.
Und genau das hat die Autorin geschafft.
Ich hoffe sehr das es noch weitere Bücher der Autorin geben wird denn ich bin schon jetzt einer ihrer größten Fans.

Ich denke ihr seht selbst wie begeistert ich bin.
Ich kann euch dadurch dieses Buch einfach nur empfehlen. Ein klares MUST READ.


                               

Mit Die Nacht schreibt uns neu ist der Autorin ein emotionaler und berührender Roman gelungen der seinen Leser eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle beschert.
Bitte mehr davon.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!



Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Oh ja, die Begeisterung kann man wirklich aus jedem deiner Wörte heraus lesen! Es ist doch immer wieder schön, wenn einen ein Buch total begeistern kann, oder? Ich habe mich bisher an die Bücher der Autorin nicht heran getraut und weiß auch nicht, ob es ich wagen sollte - wenn du schon so sehr geweint hast. Kommt wahrscheinlich auch auf die jeweilige Stimmung an, in der man so ein Buch liest. Ich behalte es mal im Hinterkopf, denn du hast mich mit deiner schönen Rezi doch sehr neugierig gemacht:)

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi ;D
    Auf das Buch hatte ich mich bei Loleybooks beworben, aber hat es leider nicht bekommen, dabei klingt es echt toll. Bis jetzt habe ich auch nur Gutes davon gehört!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ein Buch, das zu Tränen rührt, das klingt sehr gut! Ab auf die Wunschliste ;)
    Lg anja

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.